Fußball Aktiv - 2. Mannschaft - Vorbericht 2. Spieltag: TSV Pfedelbach II - SGM Bretzfeld / Verrenberg II

Am Sonntag, den 28. August 2016 bestreiten wir mit der 2. Mannschaft unser erstes Heimspiel zu Hause um 13.15 Uhr gegen die SGM Bretzfeld/Verrenberg II.
Ein Vorbericht, Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen des 2. Spieltags sind bereits online.

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich darf Sie alle recht herzlich zu den heutigen Spielen gegen den VfR Altenmünster und die SGM Bretzfeld/ Verrenberg II in Pfedelbach begrüßen. Ein ganz besonderer Gruß gilt unseren Sponsoren.
    
Nun ist es endlich wieder soweit, der Ball rollt wieder in der Bezirksliga. Was hat sich zur letzten Saison verändert. Der Stammkader blieb erfreulicherweise zusammen und konnte durch zwei Spieler aus der eigenen Jugend sowie Matthias Rein von der SGM Langenbrettach ergänzt werden. Mit Steffen Keicher, Fabian Bühler und Tobias Hoffmann waren drei Abgänge zu verzeichnen.
Unser Team wurde im Vorfeld als großer Favorit gehandelt. Es wäre schön, wenn man an die Leistung der vergangenen Saison anknüpfen könnte und ganz vorne mit dabei wäre, es ist allerdings kein Muss. Der Auftakt mit dem 8:0-Sieg in Gründelhardt ist auf jeden Fall gelungen. Man sollte sich nicht unter Druck setzen lassen, sondern locker bleiben und sein Ding durchspielen.
Unsere 2. Mannschaft konnte durch ehemalige Spieler der ersten Mannschaft sowie Neuzugängen aus der A-Jugend weiter verstärkt werden. Ich sehe hier großes Potential in dieser Saison vorne mitzuspielen. Ob es nach ganz oben reicht, bleibt abzuwarten.

Für den heutigen Spieltag wünsche ich unseren Teams viel Erfolg und hoffe fest auf Pfedelbacher Siege.

Die Schiedsrichter der Partien, Herrn Michael Bartling vom FC Gerlingen (1) sowie Herrn Mathias Belz vom SV Westernhausen (2) darf ich in Pfedelbach recht herzlich begrüßen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

  Schiedsrichter: Mathias Belz (SV Westernhausen)

 

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle
zum Spiel lesen.


Infos zum Gegner SGM Bretzfeld/Verrenberg II:

Das Team um Trainer Asmir Horozovic hat sich zum Saisonziel einen Mittelfeldplatz gesetzt. In der vergangenen Saison belegte man mit 30 Punkten den 13. Tabellenplatz. 43 Tore standen 70 Gegentreffer gegenüber.
21 Zugänge stehen 20 Abgängen gegenüber, wobei ein Großteil Kaderbereinigung darstellt.
Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 23,63 Jahre. (vgl. TSV:  22,93).
Spielerkader:
Tor: Simon Bühlmaier, Kirill Neubauer
Abwehr: Eugen Amann, Martin Fox, Lars Gebert, Johann Henneberg, Sebastian Herr, Thomas Kin, Erick Messer, Marvin Müller, Zeljko Paunkovic, Patrick Wöhnl
Mittelfeld: Dominik Ammann, Özgür Bekler, Artur Fritzler, Pascal Gebert, Matthias Herforth, Emre Kösekahya, Pascal Lederer, Denny Manta, Sven Roßberg, Marco Simon, Cham. Telmoudi
Angriff: Sven Baier, Max Dietz, Darko Jovanovic, Fari Kaljus, Sergej Seib, Kevin Stark

Homepage:

Hier gehts zur Homepage derSGM Bretzfeld/Verrenberg

 

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 25.08.2016:

Die Unvollendeten wollen diese Saison vollenden, was sie in der vergangenen nicht geschafft haben. Will heißen: Der FC Phoenix Nagelsberg peilt den Aufstieg an. Er will einfach raus aus der B2. Das zweitbeste Rückrundenteam schnappte dem Herbstmeister SV Morsbach noch den Relegationsplatz weg und scheiterte dann in der Aufstiegsrelegation am SC Amrichshausen. Doch die Konkurrenz schläft nicht und ist auch kaum weniger geworden. Zwar dürften die Morsbacher nach dem Weggang von Raphael Mütsch (VfR Gommersdorf) und Lukas Münch (SSV Gaisbach) etwas schwächer besetzt sein, will aber trotzdem im vorderen Drittel mitspielen. "Was in der Rückrunde passiert ist, konnten wir uns selbst nicht erklären", meint der Morsbacher Hans-Peter Münch. Der Frust über den selbst verspielten Titel sitzt tief. "Wir schauen nach uns, wollen aber schon vorne mitspielen", sagt Münch.

Ärgern Die TG Forchtenberg hat etwas aufgerüstet und der TSV Pfedelbach II, Vierter der vergangenen Saison, könnte wieder eine ähnliche Rolle spielen. Dazu kommt A1-Absteiger TSV Zweiflingen, der das Zeug dazu hat, vorne mitzuspielen. Außerdem kündigte man beim SSV Gaisbach II an, den einen oder anderen ärgern und überraschen zu wollen.

Klar ist trotzdem: Topfavorit ist Nagelsberg. Aus den Ambitionen macht Trainer Roland Schmidt auch keinen Hehl. "Wir wollen das, was wir letzte Saison nicht geschafft haben, wieder in Angriff nehmen." Dazu wurde die Mannschaft nochmal etwas verstärkt. Torhüter Andre Burkert kommt vom TSV Krautheim, Marcel Mönch vom TV Niederstetten, Yanic Colasuonno vom SC Michelbach/Wald und Michael Peter vom Tura Untermünkheim II. "Man mus mal sehen, wie sich alles entwickelt", sagt Schmidt. "Auch mal abwarten, wie sich Absteiger Zweiflingen präsentiert. Außerdem schätze ich Pfedelbach II sehr stark ein. Dazu kommt sicher noch eine Überraschungsmannschaft. Das wird sicher kein Selbstläufer."

Verfolger Einer der härtesten Verfolger könnte Forchtenberg werden. Dort wurde Alexander Stauch als Spielertrainer verpflichtet. Im Gegenzug verließ der bisherige Spielertrainer Tobias Strothmann den Verein, wechselte zur SG Sindringen-Ernsbach zurück und nahm auch noch Torjäger Timo Sauer mit. Dafür kam von der SGSE Mittelfeldspieler Edgart Sehfert, der oberligaerfahrene Antonio Erriu wurde reaktiviert und weiter verstärken Daniel Baudermann (Sindringen-Ernsbach II), Oliver Schad (Berlichingen/Jagsthausen) und Umut Caliskan (Türkspor Neckarsulm) die TG. Die eigene Zielsetzung ist dann ein Platz unter den ersten Fünf.

Ein Fragezeichen ist auch der SV Sindelbachtal, der aus der B4 in die B2 versetzt wurde. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Team in der neuen Spielklasse verhält.

Helmut Hammer, Trainer des Absteigers Zweiflingen, hält sich mit allzu großen Zielen zurück. Der Wiederaufsteig ist jedenfalls kein Muss. "Der Kader dürfte einen Tick besser sein als vergangene Saison, weil die Verletzten zurück sind. Ich sehe sechs Mannschaften vorne: Nagelsberg, Pfedelbach II, Schwabbach, Forchtenberg, Morsbach und wir. Wo wir uns da einreihen, ob auf eins oder fünf, weiß ich nicht. Wir wollen jedenfalls unter die ersten Fünf kommen, wollen uns weiterentwickeln, setzen uns aber nicht unter Druck." Ihm steht ein 20er-Kader zur Verfügung − unter anderem mit Neuzugang Jakob Baum. "Wir wollen die Mannschaft schon verjüngen", sagt Helmut Hammer. "Wir rechnen diese Saison nicht mit dem Aufstieg, wenn keiner will, machen wir es aber gern. Ich will schon mit dem TSV Zweiflingen wieder aufsteigen, aber das muss nicht unbedingt in dieser Runde sein."

 

Die Spielpaarungen des 2. Spieltags der Kreisliga B2 Hohenlohe:

Sonntag, 28. August 2016
13:15 Uhr   SGSSG Sindringen/Ernsbach II-GAISSV Gaisbach II-:-
13:15 Uhr   PFETSV Pfedelbach II-BRESGM Bretzfeld/Verrenberg II-:-
15:00 Uhr   FCUFC Unterheimbach-OHRTSV Ohrnberg-:-
15:00 Uhr   SVSSV Sindelbachtal-MORSV Morsbach-:-
15:00 Uhr   ASVASV Scheppach-Adolzfurt-ÖHRTSG Öhringen II-:-
15:00 Uhr   ZWETSV Zweiflingen-SWATSV Schwabbach-:-
15:00 Uhr   FORTG Forchtenberg-WEISGM Niedernhall/Weißbach II-:-
15:00 Uhr   WALTSV Waldbach-NAGPhoenix Nagelsberg-:-

Die Tabelle vor dem 2. Spieltag der Kreisliga B2 Hohenlohe:

Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 WEI SGM Niedernhall/Weißbach II 7:0 
2 NAG Phoenix Nagelsberg 6:0 
3 SVS SV Sindelbachtal 3:0 
4 SWA TSV Schwabbach 3:1 
5 ASV ASV Scheppach-Adolzfurt 2:0 
- MOR SV Morsbach 2:0 
7 ZWE TSV Zweiflingen 2:1 
8 ÖHR TSG Öhringen II 2:2 
- PFE TSV Pfedelbach II 2:2 
10 BRE SGM Bretzfeld/Verrenberg II 1:2  -1 
11 FOR TG Forchtenberg 1:3  -2 
12 SGS SG Sindringen/Ernsbach II 0:2  -2 
- GAI SSV Gaisbach II 0:2  -2 
14 OHR TSV Ohrnberg 0:3  -3 
15 FCU FC Unterheimbach 0:6  -6 
16 WAL TSV Waldbach 0:7  -7 


0




Heute feiert Geburtstag:


Gerhard Hofmann (67)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: