Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Vorbericht Pokal - Viertelfinale: TSV Pfedelbach - SG Sindringen / Ernsbach

Am Samstag, den 25. Februar 2017 um 15.00 Uhr spielen wir mit der 1. Mannschaft zu Hause im Pokal-Viertelfinale gegen die SG Sindringen/Ernsbach.
Ein Vorbericht, zwei Trainerinerinterviews zum Spiel, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen
zum Pokalviertelfinale sind bereits online.

-

 

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich darf Sie alle recht herzlich zum heutigen Pokalknaller im Viertelfinale des ebmpapst-Bezirkspokals gegen die SGM Sindringen / Ernsbach in Pfedelbach begrüßen. Ein ganz besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren.
   
Man muss schon sehr lange zurückgehen, ehe man unser Team in einem Viertelfinale des Bezirkspokals wiederfinden wird. War in den vergangenen Jahren meist schon nach der 2. Pokalrunde schluss, so hat sich unser Team in diesem Jahr hochverdient bis ins Viertelfinale gekämpft. Das Team zeigt in dieser Saison eine grandiose Leistung und geht als Favorit in die Partie. Leider stehen die Vorzeichen aktuell nicht optimal. Trainer Kai Endress muss mit einer nie dagewesenen Verletztenmisere hadern, die ihn bereits in der Vorbereitung zur Rückrunde vor große Herausforderungen gestellt hat. Mit Marco Rehklau, Samuel Helming, Michael Steigauf sind drei Leistungsträger noch längere Zeit „außer Gefecht“. Bei weiteren, angeschlagenen Spielern steht ein Fragezeichen vor dem heutigen Einsatz.

Sindringen/Ernsbach wird unserem Team alles abverlangen. Ich schätze den Gegner sehr stark ein und bin mir sicher, dass es am Ende eine Partie mit sehr knappem Ausgang geben wird.

Für die heutige Partie wünsche ich unserem Team viel Erfolg und hoffe fest auf einen Pfedelbacher Sieg.

Den Schiedsrichter der heutigen Partie, Herrn Holger Ley vom SV Rieden darf ich in Pfedelbach recht herzlich begrüßen. Ich wünsche Ihm viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

  Schiedsrichter: Holger Ley (SV Rieden)
  Spielbeginn: 15.00 Uhr

Hier gehts zum Liveticker

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Wie zufrieden bist du mit euren bisherigen Spielen in der Bezirksliga? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?
Ich denke, wenn man auf dem 1.Tabellenplatz mit 8 Punkten Vorsprung nach der Vorrunde steht, kann man sehr zufrieden sein. In Anbetracht der Tatsache des kleinen Kaders der uns zur Verfügung steht und des langen verletzungsbedingten Ausfalls unseres Torjägers Marco Rehklau kann man sogar von einer überragenden Vorrunde sprechen.

Wie zufrieden bist du mit der Vorbereitung auf die Rückrunde?
Mit dem bisherigen Verlauf bin ich zufrieden. Motivation, Bereitschaft und Ehrgeiz der Spieler stimmt. Einzig das Verletzungspech könnte jetzt mal Pfedelbach „umfahren". Denn mit M. Rehklau, M. Steigauf und S. Helming haben wir jetzt schon 3 Langzeitverletzte, was natürlich im Verlauf der Rückrunde zu einem großen Problem werden kann.

Gab es ein besonderes Highlight in der Vorbereitung?
Sportlich gesehen nein. Was den Mannschaftsgeist betrifft war der Besuch des 3.Ligaspiels Sonnenhof Großaspach - Chemnitz und der anschließenden Party im Hotel schon ein „Highlight".

Welche Ziele strebst du im Verlauf der Rückrunde an?
Wir wollen natürlich solange wie möglich den 1.Platz verteidigen. Spielerisch gesehen würde ich mir wünschen, dass wir auch gegen körperlich robust spielende Mannschaften unsere Spielweise durchbringen und uns nicht so sehr beeindrucken lassen.
 
Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?
Die Anzahl der Gegentore weiter minimieren und auch die individuellen Fehler begrenzen. Insgesamt eine noch größere Bereitschaft im Verteidigen des eigenen Tores!
 
Welche Chancen rechnest du dir für das Spiel gegen Sindringen/Ernsbach aus und wie ist dein Tipp?
Wenn im Pokalviertelfinale 2 Bezirksligisten aufeinandertreffen gibt es keinen Favoriten. Da ist es auch nicht wichtig wie man tabellarisch in der Runde steht. Natürlich wollen wir ins Finale dazu müssen wir Sindringen/Ernsbach schlagen. Dafür brauchen wir eine Topleistung!
 
Welches Team hat dich bisher in der Bezirksliga am meisten überrascht, sowohl positiv als auch negativ?
Ich denke die Tabelle ist im großen Ganzen so wie es viele erwartet haben. Wer positiv oder negativ überrascht hat muss jede Mannschaft mit sich selbst ausmachen.

Ein spannendes, mitreißendes und faires Spiel wünscht Ihnen
Kai Endreß

 

Nachgefragt bei der SG Sindringen/Ernsbach (Bernd Fellmeth, Trainer):

Wie zufrieden bist du mit euren bisherigen Spielen in der Bezirksliga? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?
Ich bin mit dem Verlauf dieser Saison sehr zufrieden. Wir sind im Plan. Die gesteckten Ziele sind alle noch
erreichbar.

Gab es ein besonderes Highlight in der Vorbereitung?
Nein, wie in jedem Jahr ist die Rückrundenvorbereitung von wetterbedingten Gegeben-heiten geprägt.
Hier ist Flexibilität gefragt. Aber ein jammern gibt es bei uns nicht. Jedem Spieler ist klar, dass hier Lauf- und Krafteineinheiten gefragt sein, da die Platzverhältnisse nichts anders zulassen.

Welche Ziele strebt ihr im Verlauf der Rückrunde an?
Platz 2 und Einzug ins Pokalfinale

Welche Veränderungen gab es bei euch im Team im Vergleich zur Vorrunde?
Lukas Endreß wird aufgrund seines Auslandssemesters nicht zur Verfügung stehen.
Fabio Roth und Rico Megerle werden im Laufe der Rückrunde wieder zur Verfügung stehen.

Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?
Das liegt auf der Hand wenn man sich das Torverhältnis zu Gemüte führt. (Anmerkung der Redaktion: 48:32)

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Entscheidend für mich ist in diesem Spiel die Tagesform.
Chancen 50:50

Welches Team hat dich bisher in der Bezirksliga am meisten überrascht, sowohl positiv als auch negativ?
Bühlerzell hatte ich nicht so auf meinem Zettel.

Vielen Dank an dieser Stelle an Bernd Fellmeth von der SG Sindringen/Ernsbach, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

 

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle
zum Spiel lesen.

 

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 24.02.2017:

Spitzenspiel Es geht noch eine Woche ins Land, ehe der Ball auch in den unterklassigen Ligen wieder rollt. Ein hochkarätiges Duell zweier Bezirksligisten steht allerdings schon morgen ab 15 Uhr auf dem Plan. Spitzenreiter Pfedelbach empfängt im Pokal-Viertelfinale den Ligadritten Sindringen/Ernsbach. Wie man bei Hohenloher Topteams zum Erfolg kommt, hat die SG schon am vergangenen Wochenende erfolgreich getestet.

Ein 2:1 fuhr die Truppe von Bernd Fellmeth beim Landesligisten TSG Öhringen ein. "Das war ein sehr aussagekräftiger, guter Gradmesser, aber Pfedelbach spielt ganz anders", sagt Sindringens Trainer, der gegen den TSV ein Spiel auf Augenhöhe erwartet, bei dem sein Team besonders die beiden schnellen Außen des Ligakonkurrenten unter Kontrolle bringen muss.

Finalatmosphäre Keine leichte Aufgabe, doch an der Zielsetzung der SG ändert das nichts: "Wir wollen nicht überheblich sein, aber jetzt sind wir schon so weit gekommen, jetzt wollen wir auch ins Endspiel." Daran ändere auch der Ausfall von Lukas Endreß (auf Auslandssemester) und Mario Hüttinger (fehlt verletzt) nichts. Vor allem die vielen jungen Spieler möchte Fellmeth mit der Finalatmosphäre des Bezirkspokals belohnen. Um die erste der beiden restlichen Hürden erfolgreich zu überspringen, muss für ihn vor allem die "Tagesform stimmen, dann bin ich guter Dinge".

Guter Dinge sind allerdings auch die Pfedelbacher. Genau wie Sindringen/Ernsbach haben sie ihre Generalprobe gegen den Landesligisten VfR Gommersdorf mit einem 2:1 erfolgreich gemeistert. TSV-Trainer Kai Endreß muss mit Marco Rehklau, Samuel Helming und Michael Steigauf allerdings auf drei wichtige Leistungsträger verzichten. Auch hinter dem Einsatz anderen Pfedelbacher Akteuren steht noch ein Fragezeichen. Nicht nur deshalb schiebt Endreß die Favoritenrolle von sich. "Wenn im Pokalviertelfinale zwei Bezirksligisten aufeinandertreffen, gibt es keinen Favoriten. Da ist es auch nicht wichtig, wie man tabellarisch in der Runde steht. Natürlich wollen wir ins Finale. Dazu müssen wir Sindringen/Ernsbach schlagen. Dafür brauchen wir eine Topleistung", sagt er auf der Pfedelbacher Vereinshomepage.

Gut in der Tabelle steht auch der Bezirksliga-Zweite aus Gaisbach und zudem bereits im Halbfinale. Schon im November schoss der SSV den SV Mulfingen mit 3:2 aus dem Wettbewerb. Die beiden verbleibenden Plätze spielen der TSV Eutendorf gegen den SV Wachbach (Samstag, 15 Uhr) und die SGM Niedernhall/Weissbach gegen den TSV Hessental (Sonntag, 15 Uhr) unter sich aus.

Titelverteidigung Erneut über einen Pokal jubeln durften die Pfedelbacher Senioren. Beim traditionelle Ü-40 Hallenturnier in der Waldenburger Mehrzweckhalle traten insgesamt elf Mannschaften an, die erfolgreichste war wieder der Titelverteidiger TSV Pfedelbach. Gegen die starken Waldenburger Gastgeber hatten die Pfedelbacher im Endspiel mit 3:2 aber nur knapp die Nase vorn und freuten sich umso mehr über den Wanderpokal.

Bild: Chris-Michael Nöthe (rechts, Sindringen) im Duell mit Michael Blondowski (Pfedelbach).
Foto: Archiv/Bertok

 

Infos zum Gegner SG Sindringen/Ernsbach:

Mit dem Team um Trainer Bernd Fellmeth stellt sich heute im Pokalviertelfinale einer unserer härtesten Konkurrenten in der Bezirksliga in Pfedelbach vor.
Aktuell steht die SGSE punktgleich mit dem SSV Gaisbach an 3. Tabellenposition, acht Punkte Rückstand auf unseren TSV.
Die SGSE erreichte über Siege gegen SV Westgartshausen (4:1), TSV Hessental (3:0), TSV Gaildorf (5:1) und SC Steinbach (6:5) das Viertelfinale.
Bester Torschütze im Team ist Christian Baier mit 17 Treffern in der Saison.
Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 24,21 Jahre (vgl. TSV: 24,11).
Das Vorrundenspiel in Sindringen gewann unser Team am 03. Oktober 2016 mit 2:1 Toren.

Hier gehts zur Homepage der SG Sindringen/Ernsbach.
 
 

Die Spielpaarungen des Viertelfinales im Bezirkspokal:

Samstag, 25. Februar 2017
15:00 Uhr 
EUTTSV Eutendorf-WACSV Wachbach-:-
15:00 Uhr 
PFETSV Pfedelbach-SGSSG Sindringen/Ernsbach-:-

Sonntag, 26. Februar 2017
15:00 Uhr  WEISGM Niedernhall/Weißbach-HESTSV Hessental-:-

Sonntag, 26. November 2016
15:00 Uhr  MULSV Mulfingen
-SSVSSV Gaisbach2
:3

0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

10. Spieltag: So, 21. Okt 2018, 16:00 Uhr
TV Oeffingen
TV Oeffingen
: TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
Hier gehts zum Vergleich
Hier gehts zum Fussball

Letztes Spiel 1. Mannschaft

9. Spieltag: Sam, 13. Okt 2018
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
3:0 TSG Öhringen
TSG Öhringen
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 14. Okt 2018
SV Westheim
SV Westheim
5:0 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

TSV-Webshop 11 Teamsports


q

Spielerkader 2018/19

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2018/19
   SP
Sportfreunde Sportfreunde919
Bietigheim Bietigheim918
Pflugfelden Pflugfelden916
4  Pfedelbach Pfedelbach915
Oeffingen Oeffingen914
Schwaikheim Schwaikheim914
Gaisbach Gaisbach914
Fellbach Fellbach813
Crailsheim Crailsheim912
10  Aramäer Aramäer911
11  Schluchtern Schluchtern911
12  Heimerdingen Heimerdingen910
13  Satteldorf Satteldorf910
14  Öhringen Öhringen89
15  Schornbach Schornbach99
16  Allmersbach Allmersbach92

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2018/19
   SP
Westheim Westheim822
Eutendorf Eutendorf920
Dimbach Dimbach818
Ingelfingen Ingelfingen815
Zweiflingen Zweiflingen915
Schwäbisch Hall Schwäbisch Hall814
Gaildorf Gaildorf814
Michelbach/Wald Michelbach/Wald814
Steinbach Steinbach812
10  Pfedelbach Pfedelbach910
11  Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.88
12  Bibersfeld Bibersfeld97
13  Kupferzell Kupferzell84
14  Künzelsau Künzelsau91
15  Untersteinbach Untersteinbach91

Aktion Torcent

Mannschaft 2018/19

huetter_nico.jpg

Torcent Teilnehmer

Aufstieg 2013 Bezirksliga

Geburtstage diesen Monat:


12.10.2018: Martin Wöhrle (42)
22.10.2018: Alexander Block (51)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: