Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - 16. Spieltag: TSV Pfedelbach - SV Gründelhardt 2:1 (1:1)

Die 1. Mannschaft des TSV Pfedelbach gewinnt zum Rückrundenauftakt mit 2:1 gegen Gründelhardt-Oberspeltach!
Ein Spielbericht, die Bilder, alle Videos von den Toren und die Ergebnisse der anderen Partien sind online.

-

 

Spielbericht:

TSV Pfedelbach - SV Gründelhardt-Oberspeltach 2:1 (1:1)

Von Anfang an übernahm Pfedelbach die Kontrolle und kam auch gleich zu Torchancen.
In der 9. Minute gab es Freistoß für die Gäste und wie aus dem Nichts schlug der Ball im Pfedelbacher Gehäuse zur 0:1 Führung ein. Keine vier Minuten später war die Partie wieder ausgeglichen, denn Matthias Rein kam im Strafraum an den Ball und konnte frei einschiessen. Jetzt war Pfedelbach richtig gut im Spiel. Chancen durch Hofmann, Schilling und wiederum Rein wurden leider nicht in Tore umgemünzt.
In der 39. Minute verletze sich ein Gästespieler schwer, ein Krankenwagen und der Notarzt mussten kommen. Der Schiedsrichter pfiff vorzeitig zur Halbzeit und die fehlenden 5 Minuten wurden an die 2. Halbzeit drangehängt.
Nach Wiederbeginn war es ein Spiel in eine Richtung. Pfedelbach kam zu zahlreichen Chancen. An diesem Sonntag wollte aber der Ball nicht ins Tor. Es dauerte bis zur 86. Minute. Da kam der eingewechselte Oliver Schöne am linken Pfosten an den Ball und konnte per Aufsetzer das viel umjubelte 2:1 erzielen. Danach gingen bei Gründelhardts Spielertrainer die Sicherungen durch und er sah wegen Tätlichkeit die Rote Karte. Ebenfalls mit Gelb-Rot verabschiedete sich ein weiterer Gästespieler. Die Partie war nun entschieden und der gut leitendene Schiedsrichter pfiff nach 95 Minuten ab. Leider kochte die Stimmung nach dem Abpfiff nochmal auf. Solche Szenen gehören nicht auf den Sportplatz und will auch keiner sehen.
Auf diesem Weg wünschen wir dem verletzten Gästespieler gute Besserung und schnelle Genesung.

Tore:
9. Min. 0:1 Visar Rushiti
13. Min. 1:1 Matthias Rein
86. Min. 2:1 Oliver Schöne

Karten:
84. Min. Rot Visar Rushiti (SV Gründelhardt)
84. Min. Gelb/Rot Erhan Özpelit (SV Gründelhardt)

  Schiedsrichter: Tasso Kühn (Bad Wimpfen)
Zuschauer: 170

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

 

Videos vom Spiel:

Tor zum 1:1 durch Matthias Rein:

 

Tor zum 2:1 durch Oliver Schöne:

 

Jubel nach dem Spiel:

  

 

Die Torschützen:

,

 

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des SV Gründelhardt/Oberspeltach.


Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle zum Spiel nachlesen.

 

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 10.03.2017 (zum Vergrößern auf das Bild klicken):

 

Die Ergebnisse des 16. Spieltags der Bezirksliga Hohenlohe:

Sonntag, 05. März 2017
15:00 Uhr   TAUSGM Taubertal/Röttingen-WEISGM Niedernhall/Weißbach1:4
15:00 Uhr   BÜHSportfreunde Bühlerzell-ALTVfR Altenmünster4:0
15:00 Uhr   PFETSV Pfedelbach-SVGSV Gründelhardt-Oberspeltach2:1
15:00 Uhr   CRATSV Crailsheim II-SSVSSV GaisbachAbbruch wg. Verletz.
15:00 Uhr   SGSSG Sindringen/Ernsbach-HESTSV Hessental3:1
15:00 Uhr   MIFTSV Michelfeld-WKHSGM Weikersheim/Schäftersheim3:3
15:00 Uhr   OSOTSV Obersontheim-NEUTSV Neuenstein1:1
15:00 Uhr   DÜNTSV Dünsbach-WACSV Wachbach2:2

Die Tabelle nach dem 16. Spieltag der Bezirksliga Hohenlohe:

Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 (1) PFE TSV Pfedelbach 16  14  57:16  41  43 
2 (3) SGS SG Sindringen/Ernsbach 16  11  51:33  18  35 
3 (2) SSV SSV Gaisbach 15  10  34:17  17  32 
4 (4) BÜH Sportfreunde Bühlerzell 16  10  34:21  13  32 
5 (5) OSO TSV Obersontheim 16  37:19  18  29 
6 (6) MIF TSV Michelfeld 16  28:25  23 
7 (7) NEU TSV Neuenstein 16  22:27  -5  22 
8 (12) WEI SGM Niedernhall/Weißbach 16  30:37  -7  20 
9 (8) DÜN TSV Dünsbach 16  32:41  -9  20 
10 (9) ALT VfR Altenmünster 16  20:36  -16  19 
11 (10) TAU SGM Taubertal/Röttingen 16  22:37  -15  18 
12 (11) HES TSV Hessental 16  25:32  -7  17 
13 (14) WAC SV Wachbach 16  24:23  15 
14 (13) SVG SV Gründelhardt-Oberspeltach 16  20:35  -15  15 
15 (15) WKH SGM Weikersheim/Schäftersheim 16  20:37  -17  11 
16 (16) CRA TSV Crailsheim II 15  11  11:31  -20 

 

Berichte von den anderen Spielen der Bezirksliga vom 16. Spieltag:

SGM Taubertal/Röttingen – SGM Niedernhall/Weißbach 1:4
Torfolge: 0:1 (11.) Kim Foss (Foulelfmeter), 1:1 (19.) Andre Fries, 1:2 (36.) Yannik Braun, 1:3 (83.) Kim Foss, 1:4 (90+3.) Daniel Grubmüller
Schiedsrichter: Denis Ruff/Öhringen
Zuschauer: 120
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: Keine
Eine bittere 1:4 Heimniederlage musste die SGM gegen kampfstarke Gäste aus Niedernhall/Weißbach hinnehmen. Das Spiel startete denkbar schlecht. Ein Ballverlust tief in der eigenen Hälfte nutzten die Gäste zu einem schnell vorgetragenen Konter, an dessen Ende der Gästestürmer vom Torwart der Heimelf aus Sicht des Schiedsrichters elfmeterwürdig zu Fall gebracht wurde. Foss verwandelte souverän vom Elfmeterpunkt. Auf schwer bespielbarem Geläuf erkämpfte sich die Roth-Elf in der Folge Feldvorteile und kam nach einem schönen Schuss von Andre Fries aus knapp 20 Metern zum verdienten Ausgleich. Nach einer starken Einzelaktion von Braun Yannik fiel dann in der 36. Minute das etwas überraschende 1:2 für die Gäste. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Nach der Halbzeit übernahm die SGM gegen tief stehende Gäste erneut die Initiative. Die besten Gelegenheiten durch Kempl/im Nachschuss Walch bzw. einige Zeit später durch Fries blieben jedoch ungenutzt. So fiel die Entscheidung in der 83. Minute durch Foss, der aus 16 Metern sehenswert vollstreckte. Das 1:4 durch Grubmüller in der Nachspielzeit stellte dann den 1:4 Endstand her.

Spfr. DJK Bühlerzell – VfR Altenmünster 4:0
Torfolge: 1:0 (24.) Mike Dörr, 2:0 (34.) Andreas Stein, 3:0 (71.) Tobias Häußler, 4:0 (74.) Maximilian Schwarz
Schiedsrichter: Sabrina Nachtigall/Berglen
Zuschauer: 138
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: Keine
Bühlerzells Sportfreunde kamen gut aus der Winterpause. Mit 4:0 gewannen sie gegen einen allerdings personell arg dezimierten VfR Altenmünster. Bereits zur Pause konnten die Gastgeber die Weichen auf Sieg stellen.
Das Spiel war, wie es das Ergebnis vermuten lässt, über weite Strecken eine einseitige Angelegenheit. Dabei zeigten die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit ein gutes Spiel. Hier das Chancenverhältnis 4:1. Die Gäste agierten abwartend, versuchten aus der Defensive heraus den einen oder anderen Konter zu setzen. Dies gelang aber nur selten. Bühlerzell hatte eine gute Aufteilung, attackierte den Gegner schon in der eigenen Hälfte, kam dadurch immer wieder in Ballbesitz und konnte sich auch Torchancen erspielen. In der 24. Minute traf Mike Dörr nach Pass von Tobias Häußler zum 1:0. Zehn Minuten später erhöhte Andreas Stein nach der Hereingabe von Johannes Nübel auf 2:0. Kurz zuvor hatte Tobias Häußler Pech, er traf mit seinem Flachschuss nur den Pfosten. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff die erste Möglichkeit der Gäste, als Patrick Lettenmaier und Andreas Fuchs im Doppelpack im letzten Moment am Einschuss gehindert werden konnten.
Nach der Pause wirkte das Spiel offener, die Spielanteile verteilter, ohne dass Bühlerzell in größere Schwierigkeiten kommen sollte. In der 71. Minute erhöhte Tobias Häußler nach der Vorlage des kurz zuvor eingewechselten Maximilian Schwarz auf 3:0. Drei Minuten später war Maximilian Schwarz nach Zuspiel von Mike Dörr der Torschütze zum 4:0. Bühlerzell konnte damit seinen Sieg aus der Vorrunde gegen die Grün-Weißen wiederholen.

TSV Pfedelbach – SV Gründelhardt-Oberspeltach 2:1
Torfolge: 0:1 (09.) Visar Rushiti, 1:1 (13.) Matthias Rein, 2:1 (80.) Oliver Schöne
Schiedsrichter: Tasso Kühn/Leingarten
Zuschauer: 170
Gelb/Rote und Rote Karten:    Gelb/Rot:    (84.) Erhan Özpelit (Gründelhardt, Unsportlichkeit)
                Rot:        (84.) Visar Rushiti (Gründelhardt, Tätlichkeit)
Besondere Vorkommnisse: (39.) Schwere Verletzung von Daniel Würtemberger (SV Gründelhardt).
Von Anfang an übernahm Pfedelbach die Kontrolle und kam auch gleich zu Torchancen. In der 9. Minute gab es Freistoß für die Gäste und wie aus dem Nichts schlug der Ball im Pfedelbacher Gehäuse zur 0:1 Führung ein. Keine vier Minuten später war die Partie wieder ausgeglichen, denn Matthias Rein kam im Strafraum an den Ball und konnte frei einschiessen. Jetzt war Pfedelbach richtig gut im Spiel. Chancen durch Hofmann, Schilling und wiederum Rein wurden leider nicht in Tore umgemünzt. In der 39. Minute verletze sich ein Gästespieler schwer, so dass der Schiedsrichter vorzeitig zur Halbzeit pfiff und die fehlenden 5 Minuten an die 2. Halbzeit dranhängte.
Nach Wiederbeginn war es ein Spiel in eine Richtung. Pfedelbach kam zu zahlreichen Chancen. An diesem Sonntag wollte aber der Ball nicht ins Tor. Es dauerte bis zur 80. Minute. Da kam der eingewechselte Oliver Schöne am linken Pfosten an den Ball und konnte per Aufsetzer das viel umjubelte 2:1 erzielen. Danach gingen bei Gründelhardts Spielertrainer die Sicherungen durch und er sah wegen Tätlichkeit die rote Karte. Ebenfalls mit Gelb-Rot verabschiedete sich ein weiterer Gästespieler. Die Partie war nun entschieden und der gut leitendene Schiedsrichter pfiff nach 95 Minuten ab.

TSV Crailsheim II – SSV Gaisbach abgebrochen
Schiedsrichter: Andy Mistr/Aalen
Zuschauer: 90
Die Partie wurde in der 94. Minute beim Stande von 0:0 abgebrochen, nachdem die Partie bereits seit 20 Minuten aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung unterbrochen war. Bis dahin war die Partie ausgeglichen und entsprach nicht dem Tabellenstand beider Mannschaften. Erst nach einer Stunde Spielzeit übten die Gäste mächtig Druck auf das Crailsheimer Tor aus. Zuvor hatte der TSV das Spiel gut im Griff.

SG Sindringen-Ernsbach – TSV Hessental 3:1
Torfolge: 1:0 (53.) Bugra Ünlü, 1:1 (54.) Waldemar Wolf, 2:1 (79.) Thilo Baier, 3:1 (86.) Justus Marmein
Schiedsrichter: Patrick Gebbert/Weissach
Zuschauer: 120
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: Keine
Mit einem schwer erkämpften Arbeitssieg startete die Heimelf in die Rückrunde. Zwar hatte schon nach wenigen Minuten Bugra Ünlü den Führungstreffer auf dem Fuß, doch sein Schuss aus aussichtsreicher Position segelte knapp am Tor vorbei. Auf dem tiefen Boden hatten beide Teams Schwierigkeiten einen gepflegten Ball zu spielen und so wurden die Angriffsversuche oft schon im Aufbauspiel unterbunden. Auch der Gast aus Hessental hatte durchaus seine Möglichkeiten, so musste Nicklas Passer sein ganzes Können aufbieten um einen Freistoß von Patrick Walz zu entschärfen. Beim anschließenden Eckstoß konnte dann Felix Stürzl für seinen bereits geschlagenen Keeper auf der Linie klären. Kurz vor der Halbzeitpause hatten aber auch noch die Gastgeber ihre Möglichkeiten durch Christian Baier und Timo Sauer, doch es blieb bis zum Seitenwechsel beim torlosen Remis.
Der Führungstreffer in der 53. Minute viel dann doch etwas kurios. Als die Hessentaler Defensive die Kugel nicht entschlossen aus der Gefahrenzone klärte, war Bugra Ünlü zur Stelle und stocherte das Leder aus kurzer Entfernung über die Torlinie. Der Jubel der Zuschauer war noch nicht ganz verhallt als schon im Gegenzug Waldemar Wolf die Unordnung in der Defensive der Kochertäler mit dem 1:1 bestrafte. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Während in der 71. Minute Eugen Kunz allein vor dem Tor der Heimelf auftauchte, aber am glänzend reagierenden Schlussmann Passer scheiterte, fiel nur sieben Minuten später der abermalige Führungstreffer der Gastgeber. Thilo Baier zog vom linken Flügel einen Freistoß scharf auf das Hessentaler Gehäuse und der eingewechselte Fabio Roth irritierte Gästekeeper Eugen Frescher so, dass das Leder im Netz landete. Da nun Hessental die Abwehr lockern musste, boten sich den Gastgebern nun einige vielversprechende Kontermöglichkeiten. Eine dieser Chancen verwertete Justus Marmein, als ihm von Christian Baier der Ball perfekt in die Gasse gespielt wurde, lupfte er das Leder über den herauseilenden Keeper in der 86. Minute zum 3:1 Endstand ins Hessentaler Tor. Kurz vor Schluss setzte mit Ruben Bogert dann ein weiterer Youngster für ein Ausrufezeichen, doch Eugen Frescher lenkte dessen Schuss von der Strafraumgrenze noch an den Torpfosten.

TSV Michelfeld – SGM Weikersheim/Schäftersheim 3:3
Torfolge: 1:0 (10.) Jonas Jaeschke, 2:0 (32.) Raphael Blömer, 3:0 (37.) Dennis Scherer, 3:1 (47.) , 3:2 (81.) , 3:3 (88.)
Schiedsrichter: Patrick Döffinger/Brackenheim
Zuschauer: 130
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: Keine
Michelfeld kam mit viel Schwung ins Spiel und suchte direkt die Offensive. Hatte man in der ersten Minute noch Pech mit einem Lattentreffer, war in der 10. Min Jonas Jaeschke nach schönem Zuspiel vom linken Flügel zur Stelle und schoss zum 1:0 ein. Weikersheim stand tief und lauerte auf Konter. Die Michelfelder Abwehr lies aber bis auf eine Freistoßchance in der 23. Minute, die der Torwart Timo Seeger abwehrte, nichts zu. Der TSV spielte weiter nach vorne, lies die Gäste kaum entfalten und in der 32. Minute erzielte Raphael Blömer aus 22 Metern das 2:0. Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel erhöhte Dennis Scherer mit einem Schuss in den Winkel auf 3:0. Es sah also nach einem klaren Heimsieg zum Rückrundenauftakt aus.
Die Gäste kamen jedoch frischer aus der Pause und verkürzten in der 47. Minute auf 1:3. Michelfeld verlor in der Folgezeit immer häufiger die Kontrolle über das Spiel und brachte die Gäste mehr und mehr ins Spiel, die nun auch vermehrt Möglichkeiten hatten. Die großen Chancen hatten jedoch zwischen der 60. und der 80. Minute die Gastgeber. Einmal verhinderte der Pfosten den vierten Treffer, dann fehlten Zentimeter zum Ausbau der Führung. War es Unkonzentriertheit, war es Pech als man in der 81. Minute das 2:3 hinnehmen musste? Noch schlimmer kam es zwei Minuten vor Spielende. Nach Foulspiel gab es aus 16 Metern Freistoß für die Gäste, der direkt zum 3:3 verwandelt wurde. Weikersheim feierte natürlich dieses Unentschieden. Für Michelfeld, die zur Pause wirklich alles im Griff hatten, fühlt es sich wie eine Niederlage an und hinterlässt im Moment nur Kopfschütteln.

TSV Obersontheim – TSV Neuenstein 1:1
Torfolge: 1:0 (38.) Tim Blümel (Foulelfmeter), 1:1 (45.) Sebastian Herrmann (Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Dominik Barth/Heubach
Zuschauer: 125
Gelb/Rote und Rote Karten:    Rot:    (85.) Tim Blümel (Obersontheim, Tätlichkeit)
Besondere Vorkommnisse: Keine
Von Beginn an war ersichtlich, dass sich beide Mannschaften ähnliche Konzepte zurechtgelegt hatten, um die Tücken des Kunstrasens etwas zu mildern. Eigene Hälfte dicht, aggressives Spiel gegen den Ball, blitzschnelles Umschalten bei Ballbesitz und zielstrebiger Abschluss bei jeder sich bietenden Gelegenheit. Die waren jedoch nicht sehr üppig, so dass sich Torchancen eher aus Standards Situationen entwickelten: je zweimal mussten Daniel Leutert auf Obersontheimer Seite und Nicolas Braun im Neuensteiner Gehäuse ihre Klasse zeigen. Ansonsten neutralisierten sich beide Teams schon im Mittelfeld. Fast logisch das auch die Obersontheimer Führung durch einen Standard viel. Michael Däschler wurde im Strafraum zu Fall gebracht und Tim Blümel verwandelte den Elfmeter zum 1:0. Die Führung bestand jedoch nicht lange, weil Daniel Leutert im Luftkampf einen Gegner getroffen hatte. Sebastian Herrmann verwandelte den folgenden Elfmeter 1:1 Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte setzte sich der Abnutzungskampf im Mittelfeld fort. Obersontheim hatte zwar mehr Spielanteile, aber Neuenstein blieb durch schnelle Konter gefährlich. Die aggressive Spielweise führte zum negativen Höhepunkt, als sich Tim Blümel provozieren ließ und mit seiner Reaktion "Rot" sah. Trotz vielversprechenden Möglichkeiten gelang es Obersontheim nicht, das Bollwerk der Gäste aus Neuenstein zu knacken.

TSV Dünsbach – SV Wachbach 2:2
Torfolge: 0:1 (26.) Fabian Hofmann, 1:1 (56.) Manuel Kappes, 2:1 (62.) Tilman Naundorf, 2:2 (67.) Janik Ruck
Schiedsrichter: Julian Fechtner/Widdern
Zuschauer: 130
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Besondere Vorkommnisse: Keine
Beim ersten Spiel nach der Winterpause war es für beide Mannschaften schwer ins Spiel zu kommen. So spielte sich das meiste Geschehen der ersten Hälfte zwischen den Strafräumen ab. Wachbach machte mit seiner 1. Chance des Spiels das 0:1. Fabian Hofman bekam den Ball freistehend vor dem Strafraum, sein Schuss aus 18 Metern landete im linken Eck. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatte Wachbach noch 2 Chancen, die Jens Kostan im Tor des Gastgeber aber vor keine großen Probleme stellte. In der Halbzeitpause fand Dünsbachs Trainer wohl die richtigen Worte für seine Mannschaft. Nachdem Frederik Heynold mit einem Kopfball noch an Torhüter Hadamek scheiterte, machte sein Sturmpartner Manuel Kappes ein paar Augenblicke später alles richtig, nachdem er Hadamek umspielte und zum 1:1 traf.
Wachbach hatte gleich nach dem Anspiel eine Chance, die sie nicht im Tor unterbrachten. Neuzugang Tilman Naundorf brachte Dünsbach mit seinem Schuss in den Winkel in Führung. Wachbachs Janik Ruck machte fünf Minuten später mit einem Seitfallzieher nach einem Einwurf das 2:2. In der hektischen Schlussphase hatten beide Teams noch Möglichkeiten zum Siegtreffer. Dünsbach kann mit dem einen Punkt wohl besser leben. Wachbach kletterte zwar auf den Relegationsplatz, bleibt weiterhin hinter dem TSV.


Vorschau:

Am kommenden Sonntag, den 12.03.2016 spielen wir auswärts beim VfR Altenmünster.
Spielbeginn: 15.00 Uhr.
Ein Vorbericht folgt im Lauf der Woche.


0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

10. Spieltag: So, 21. Okt 2018, 16:00 Uhr
TV Oeffingen
TV Oeffingen
: TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
Hier gehts zum Vergleich
Hier gehts zum Fussball

Letztes Spiel 1. Mannschaft

9. Spieltag: Sam, 13. Okt 2018
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
3:0 TSG Öhringen
TSG Öhringen
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 14. Okt 2018
SV Westheim
SV Westheim
5:0 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

TSV-Webshop 11 Teamsports


q

Spielerkader 2018/19

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2018/19
   SP
Sportfreunde Sportfreunde919
Bietigheim Bietigheim918
Pflugfelden Pflugfelden916
4  Pfedelbach Pfedelbach915
Oeffingen Oeffingen914
Schwaikheim Schwaikheim914
Gaisbach Gaisbach914
Fellbach Fellbach813
Crailsheim Crailsheim912
10  Aramäer Aramäer911
11  Schluchtern Schluchtern911
12  Heimerdingen Heimerdingen910
13  Satteldorf Satteldorf910
14  Öhringen Öhringen89
15  Schornbach Schornbach99
16  Allmersbach Allmersbach92

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2018/19
   SP
Westheim Westheim822
Eutendorf Eutendorf920
Dimbach Dimbach818
Ingelfingen Ingelfingen815
Zweiflingen Zweiflingen915
Schwäbisch Hall Schwäbisch Hall814
Gaildorf Gaildorf814
Michelbach/Wald Michelbach/Wald814
Steinbach Steinbach812
10  Pfedelbach Pfedelbach910
11  Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.88
12  Bibersfeld Bibersfeld97
13  Kupferzell Kupferzell84
14  Künzelsau Künzelsau91
15  Untersteinbach Untersteinbach91

Aktion Torcent

Mannschaft 2018/19

hoppe_michael.jpg

Torcent Teilnehmer

Aufstieg 2013 Bezirksliga

Geburtstage diesen Monat:


12.10.2018: Martin Wöhrle (42)
22.10.2018: Alexander Block (51)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: