Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - 17. Spieltag - VfR Altenmünster - TSV Pfedelbach 0:1 (0:1)

Pfedelbach gewinnt in Altenmünster und baut den Vorsprung in der Tabelle aus!
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder, das Video vom Tor und die Spielberichte von den anderen Spielen vom 17. Spieltag sind online.

-

 

Spielbericht:

VfR Altenmünster - TSV Pfedelbach 0:1 (0:1)

Unser Team trat stark dezimiert in Altenmünster an. Neben Marco Rehklau, Samuel Helming und Michael Steigauf fehlten zudem Oliver Schöne, Marcel Hofmann, Kaan Uzuner und Robin Eberhardt. Vier Spieler der 2. Mannschaft halfen aus. Pfedelbach kontrollierte von Beginn an das Spiel und ging in der 15. Spielminute durch Michael Blondowski in Führung. Ein Freistoß wurde nicht gut geklärt. Der Ball kam im Strafraum zu Julian Krämer. Dieser wurde strafstossverdächtig gefoult, der Schiedsrichter liesss jedoch Vorteil weiterlaufen und Michael Blondowski war zur Stelleund schoss den Ball trocken ein. Danach flachte das Spiel zusehends ab. Pfedelbach tat zu wenig und der Gegner konnte nicht, so dass weitere Höhepunkte ausblieben.
Nach der Pause ein ähnliches Bild. Das Spiel plätscherte vor sich hin. Mit zunehmender Spieldauer begannen die Heimelf Morgenluft zu wittern und versuchten verstärkt nach vorne zu spielen. Meistens allerdings erfolglos. In der 80. Spielminute hatte zunächst Michael Blondowski das 2:0 „auf dem Kopf“ als er am langen Pfosten hoch angespielt wurde, der Ball aber am Tor knapp vorbeiging. Kurz darauf stand Markus Schilling zentral frei und zog aus 17m ab. Dieser Ball verfehlte ebenfalls knapp das gegnerische Gehäuse.
Die letzten Minuten wurden nochmals spannend. Altenmünster warf nun nochmals alles nach vorne und wollte den Ausgleich erzwingen. Pfedelbach behielt jedoch die Ruhe und verteidigte gekonnt die Führung.
Am Ende ein wichtiger Arbeitssieg und man konnte dadurch den Vorsprung an der Tabellenspitze auf 10 Punkte ausbauen, da die Verfolger Gaisbach und Sindringen/Ernsbach sich beim 1:1 gegenseitig die Punkte wegnahmen.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Spieler der 2. Mannschaft für die Hilfe.

Spielbericht des VfR Altenmünster:

VfR bietet dem Tabellenführer einen starken Kampf, hat aber nicht das nötige Glück, um einen Punkt an der Kirchstraße zu behalten. Knapp mit 0:1 wird verloren.
Seit langem war das ein gutes Spiel gegen die Gäste aus Pfedelbach. Die letzten Partien gingen doch ganz deutlich verloren. Es war deutlich zu merken, dass bei den Gästen Torjäger Rehklau verletzungsbedingt nicht dabei war. Die erste Torannäherung der Pfedelbacher wurde gleich zum frühen 1:0 genutzt. Ein Freistoß wurde nicht gut geklärt. Der Ball kam im Strafraum zu Michael Blondowski, der den Ball trocken einschoss. Danach hatten die VfRler die Befürchtung, dass es so abläuft wie sonst gegen Pfedelbach. Es kam aber anders. In der ersten Halbzeit war es der einzige Torschuss der Gäste. Der VfR stand tief und dem Tabellenführer fiel ganz wenig ein um die Abwehr zu überspielen.
In der zweiten Hälfte wurde der VfR dann mutiger, hatte dann auch Chancen zum Ausgleich. Ein verunglückter Freistoß von Manuel Munz, Marc Schäfer setzte aber nach und konnte aus spitzem Winkel zum Schuss kommen. Gerade wurde noch auf der Linie geklärt. Marc Schäfer brachte viel Tempo ins Spiel, allerdings gelang halt kein Treffer. Auch in der zweiten Hälfte war von den Gästen nicht viel zu sehen. Ein paar Fernschüsse und nach einem langen Freistoß war per Kopf wieder der Torschütze Michael Blondowski zur Stelle. Der Ball ging aber knapp vorbei. Bei der einen oder anderen Chance fehlte dann einfach das notwendige Quäntchen Glück, um zum Torerfolg zu kommen. So nah war der VfR noch selten am Punktgewinn gegen die Gäste.

Tore:
16. Min. 0:1 Michael Blondowski

  Schiedsrichter: Jonas Sachwitz/Schwäbisch Gmünd
Zuschauer: 120

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Tor zum 1:0 durch Michael Blondowski:

  

Jubel nach dem Spiel:
 

Der Torschütze:

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des VfR Altenmünster

 

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 13.03.2017 (zum Vergrößern auf das Bild klicken):

 
Die Ergebnisse des 17. Spieltags der Bezirksliga Hohenlohe:
 
Sonntag, 12. März 2017
15:00 Uhr   WKHSGM Weikersheim/Schäftersheim-OSOTSV Obersontheim1:1
15:00 Uhr   HESTSV Hessental-MIFTSV Michelfeld3:0
15:00 Uhr   SSVSSV Gaisbach-SGSSG Sindringen/Ernsbach1:1
15:00 Uhr   SVGSV Gründelhardt-Oberspeltach-CRATSV Crailsheim II1:0
15:00 Uhr   ALTVfR Altenmünster-PFETSV Pfedelbach0:1
15:00 Uhr   WACSV Wachbach-BÜHSportfreunde Bühlerzell1:1
15:00 Uhr   WEISGM Niedernhall/Weißbach-DÜNTSV Dünsbach0:2
15:00 Uhr   NEUTSV Neuenstein-TAUSGM Taubertal/Röttingen1:1

 
Die Tabelle nach dem 17. Spieltag der Bezirksliga Hohenlohe:
 
Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 PFE TSV Pfedelbach 17  15  58:16  42  46 
2 SGS SG Sindringen/Ernsbach 17  11  52:34  18  36 
3 SSV SSV Gaisbach 16  10  35:18  17  33 
4 BÜH Sportfreunde Bühlerzell 17  10  35:22  13  33 
5 OSO TSV Obersontheim 17  38:20  18  30 
6 MIF TSV Michelfeld 17  28:28  23 
7 NEU TSV Neuenstein 17  23:28  -5  23 
8 DÜN TSV Dünsbach 17  34:41  -7  23 
9 HES TSV Hessental 17  28:32  -4  20 
10 WEI SGM Niedernhall/Weißbach 17  30:39  -9  20 
11 TAU SGM Taubertal/Röttingen 17  23:38  -15  19 
12 ALT VfR Altenmünster 17  10  20:37  -17  19 
13 SVG SV Gründelhardt-Oberspeltach 17  21:35  -14  18 
14 WAC SV Wachbach 17  25:24  16 
15 WKH SGM Weikersheim/Schäftersheim 17  21:38  -17  12 
16 CRA TSV Crailsheim II 16  12  11:32  -21 

 
Berichte von den anderen Spielen der Bezirksliga vom 17. Spieltag:
 
SGM Weikersheim/Schäftersheim – TSV Obersontheim 1:1
Torfolge: 1:0 (16.) Maximilian Hammel, 1:1 (58.) Thorsten Binder (Strafstoßtor)
Schiedsrichter: Andreas Walk/Crailsheim
Zuschauer: 125
Gelb/Rote und Rote Karten:    Gelb/Rot:    (90.) Dennis Welz (Obersontheim, Unsportlichkeit)
Die SGM wartet weiterhin seit Anfang Oktober auf ihren nächsten Sieg. Auch gegen den Gast aus Obersontheim reichte es, trotz einer frühen Führung, nur zu einer Punkteteilung.

TSV Hessental – TSV Michelfeld 3:0
Torfolge: 1:0 (4.) Alexander Befus, 2:0 (25.) Patrick Walz, 3:0 (89.) Jakob Krout
Schiedsrichter: Uwe Oesterle/Weissach i.T.
Zuschauer: 100
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Nach der Auftaktniederlage in Sindringen konnten die TSV-Anhänger gestern eine erfolgreiche Heimpremiere im Fußballjahr 2017 feiern. Mit einem souveränen und hochverdienten 3:0 Sieg vor eigenem Publikum fährt Hessental einen wichtigen Dreier ein und verbessert sich mit nun zwanzig Punkten auf dem Konto in der Tabelle sogar auf einen einstelligen neunten Tabellenplatz.
Die Heimelf war von Beginn an die dominierende Mannschaft und ließ die Gäste aus Michelfeld über die komplette Spielzeit nicht in die Partie kommen. Zu Gute kam den Hausherren natürlich der perfekte Auftakt, denn bereits nach vier Minuten konnte Alexander Befus mit einem sehenswerten Schuss ins lange Eck aus halbrechter Position den 1:0 Führungstreffer für seine Elf erzielen. Der TSV ließ in der Folgezeit nicht locker und war auch eindeutig die bessere Mannschaft. In der zwölften Minute konnte Gästekeeper Timo Seeger einen Distanzschuss von Waldemar Wolf noch entschärfen, ehe er in der 25. Minute erneut machtlos war. TSV-Kapitän Patrick Walz legte sich den Ball nach einem Freistoßpfiff aus 25 Metern zurecht und versenkte die Kugel unhaltbar zum 2:0 im Netz der Gäste. In der Folgezeit verflachte die Partie aber zunehmend und war auf schwer bespielbarem Boden von Fehlpässen und technischen Problemen geprägt. Die Gäste fanden zu keinem Zeitpunkt der Partie zurück ins Spiel und hatten über die komplette Spielzeit praktisch keine nennenswerte Torchance zu verzeichnen.
Nach dem Seitenwechsel wurde das Derby nach dem Motto „Hessental wollte nicht und Michelfeld konnte nicht mehr“ ziemlich unattraktiv, doch die Gastgeber liefen nie Gefahr das Spiel noch aus der Hand zu geben. Den 3:0 Schlusspunkt setzte dann der eingewechselte Jakob Krout in der 89. Minute als er freistehend vorm Tor dem Gästekeeper keine Chance ließ.

SSV Gaisbach – SG Sindringen-Ernsbach 1:1
Torfolge: 1:0 (11.) Lukas Münch, 1:1 (90+3.) Robin Winkler
Schiedsrichter: Marco Zauner/Bühlerzell
Zuschauer: 254
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Das Spitzenspiel der Bezirksliga auf dem Gaisbacher Ballenwasen startete furios, denn bereits in der 5. Spielminute gab es die erste Riesenchance für die Gäste aus Sindringen, allerdings behielt der Gaisbacher Torhüter Andreas Eberle mit einem überragenden Reflex die Oberhand gegen den allein auf ihn zulaufenden Gästestürmer. Nur fünf Minuten später dann die Führung für die Heimelf, als Lukas Münch den Ball nach einer Flanke von Michael Schukraft über die Linie beförderte. In der Folge übernahm Gaisbach klar die Kontrolle und wurde immer wieder durch Schüsse aus der zweiten Reihe gefährlich, während den Gästen gegen die konzentriert spielende Hintermannschaft der Gastgeber kaum etwas einfiel. So ging es mit einer knappen Führung des SSV in die Pause, nach der sich den Zuschauern dann ein ganz anderes Bild präsentierte. Die Gäste setzten die Heimmannschaft nun früher unter Druck und übernahmen ihrerseits zunehmend die Kontrolle. Große Chancen blieben bis zur Schlussphase jedoch weiter Mangelware. Dann wurde Lukas Münch bei einem Gaisbacher Konter im Strafraum von den Beinen geholt, allerdings lenkte der gut reagierende Sindringer Torhüter den folgenden Strafstoß an die Latte, sodass es bei der knappen Gaisbacher Führung blieb. Sindringen warf nun alles nach vorne und kam mit dem Schlusspfiff in der Nachspielzeit nach einem Eckball durch Robin Winkler noch zum Ausgleich. Somit bleibt der Kampf um den zweiten Platz in der Bezirksliga weiter spannend.

SV Gründelhardt-Oberspeltach – TSV Crailsheim II 1:0
Torfolge: 1:0 (72.) Peter Köhnlein
Schiedsrichter: Holger Ley/Rosengarten
Zuschauer: 130
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
In einer ausgeglichenen Partie gewann nicht der Bessere, sondern der Glücklichere. Beide Mannschaften neutralisierten sich und erarbeiteten sich nur wenige Torchancen.

VfR Altenmünster – TSV Pfedelbach 0:1
Torfolge: 0:1 (16.) Michael Blondowski
Schiedsrichter: Jonas Sachwitz/Schwäbisch Gmünd
Zuschauer: 120
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
VfR bietet dem Tabellenführer einen starken Kampf, hat aber nicht das nötige Glück, um einen Punkt an der Kirchstraße zu behalten. Knapp mit 0:1 wird verloren.
Seit langem war das ein gutes Spiel gegen die Gäste aus Pfedelbach. Die letzten Partien gingen doch ganz deutlich verloren. Es war deutlich zu merken, dass bei den Gästen Torjäger Rehklau verletzungsbedingt nicht dabei war. Die erste Torannäherung der Pfedelbacher wurde gleich zum frühen 1:0 genutzt. Ein Freistoß wurde nicht gut geklärt. Der Ball kam im Strafraum zu Michael Blondowski, der den Ball trocken einschoss. Danach hatten die VfRler die Befürchtung, dass es so abläuft wie sonst gegen Pfedelbach. Es kam aber anders. In der ersten Halbzeit war es der einzige Torschuss der Gäste. Der VfR stand tief und dem Tabellenführer fiel ganz wenig ein um die Abwehr zu überspielen.
In der zweiten Hälfte wurde der VfR dann mutiger, hatte dann auch Chancen zum Ausgleich. Ein verunglückter Freistoß von Manuel Munz, Marc Schäfer setzte aber nach und konnte aus spitzem Winkel zum Schuss kommen. Gerade wurde noch auf der Linie geklärt. Marc Schäfer brachte viel Tempo ins Spiel, allerdings gelang halt kein Treffer. Auch in der zweiten Hälfte war von den Gästen nicht viel zu sehen. Ein paar Fernschüsse und nach einem langen Freistoß war per Kopf wieder der Torschütze Michael Blondowski zur Stelle. Der Ball ging aber knapp vorbei. Bei der einen oder anderen Chance fehlte dann einfach das notwendige Quäntchen Glück, um zum Torerfolg zu kommen. So nah war der VfR noch selten am Punktgewinn gegen die Gäste

SV Wachbach – Spfr. DJK Bühlerzell 1:1
Torfolge: 1:0 (15.) Manuel Gerner, 1:1 (42.) Johannes Nübel
Schiedsrichter: Andre Endreß/Heilbronn
Zuschauer: 180
Gelb/Rote und Rote Karten:    Gelb/Rot:    (78.) Felix Ettwein (Wachbach)
Am Ende ein leistungsgerechtes Unentschieden sahen die Zuschauer in Wachbach beim Heimspiel gegen eine starke Gästemannschaft aus Bühlerzell.
Wachbach fand gut ins Spiel und setzte die Gäste gehörig unter Druck. Bühlerzell wirkte überrascht und konnte sich zunächst kaum befreien, während Wachbach einen Angriff nach dem anderen auf das Gästetor vortrug. In der 15. Minute dann der verdiente Lohn der Bemühungen, als der agile Simon Kißling auf Manuel Gerner durchsteckte und dieser Torhüter Christopher Ammon per Flachschuss überwinden konnte. Der SV hatte noch eine gute Gelegenheit durch Kißling per Fernschuss, ehe Bühlerzell nach und nach stärker wurde. Nach dreißig Minuten kam Bühlerzell über die rechte Angriffsseite zum ersten Mal gefährlich vors Tor, konnte aber noch abgefangen werden. Zwölf Minuten später fiel aus einer ähnlichen Situation der verdiente Ausgleich. Wachbach vermochte den schnellen Seitenwechsel auf Johannes Nübel nicht verhindern, welcher sich mit Tempo rechts durchsetzte und ins lange Eck vollstreckte.
In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel etwas fahriger. Bühlerzell wirkte gefestigter als Wachbach und hatte mehr vom Spiel. Wachbach blieb allerdings bei Kontern gefährlich, spielte diese aber nicht gut aus. Nach dem Platzverweis von Felix Ettwein agierte der SV in Unterzahl und versuchte das Ergebnis über die Bühne zu bringen, was letztendlich unter hohem Aufwand auch gelang. Der Punkt bringt Wachbach nicht wirklich nach vorne, aufgrund des Spielverlaufs und der gezeigten Leistung kann man im Lager des SV Wachbach dennoch zufrieden sein.

SGM Niedernhall/Weißbach – TSV Dünsbach 0:2
Torfolge: 0:1 (68.) Frederick Heynold, 0:2 (82.) Frederick Heynold
Schiedsrichter: Manuel Schmauß/Schwäbisch Hall
Zuschauer: 165
Gelb/Rote und Rote Karten:    Gelb/Rot:    (76.) Manuel Kappes (Dünsbach; wiederh. Foulspiel)
In einer zerfahrenen Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Die SGM besaß leichte Feldvorteile und verbuchte den ersten Torschuss durch Yannik Braun nach knapp einer Viertelstunde. Eine schöne Hereingabe in der 23. Minute durch Max Kerl setzte Marco Klappenecker per Kopf knapp neben das Dünsbacher Gehäuse. In der 37. Minute flankte Philipp Kuhnle auf Kim Foss, dessen Kopfball allerdings vom Torwart Jens Kostan pariert wurde. Die SGM war nun klar spielbestimmend. Fünf Minuten vor der Pause war es wieder der glänzende Schlussmann der Gäste, der einen platzierten Schuss von Stefan Beez zur Ecke klärte. Eine Minute nach dem Wechsel hatte Kim Foss die große Führungschance, doch wieder verlor er das Duell gegen den Dünsbacher Torwart. Danach waren Torchancen wieder Mangelware. In der 67. Minute verbuchte auch der Gast den ersten gefährlichen Torschuss des Spiels durch Manuel Kappes. Kurz darauf die 0:1-Gästeführung durch einen direkt verwandelten Freistoß von Fredrick Heynold. In der 76. Minute sah Kappes die Ampelkarte. Gegen die dezimierten Dünsbacher verpasste in der 77. Minute Marco Klappenecker eine Flanke von Jomma Alqabat nur knapp und eine Direktabnahme von Sven Brauckmann in der 80. Minute rettete Alexander Küßner vor der Torlinie auf der Linie. In dieser Drangphase markierte wiederum Heynold mit dem 0:2 in der 84. Minute die Entscheidung. In der Nachspielzeit scheiterte noch mal Kim Foss am besten Spieler auf dem Platz, Torwart Jens Kostan. Die SGM spielte keineswegs schlecht, verstand es jedoch nicht, sich bei einer Vielzahl von Chancen, sich mit einem Tor zu belohnen.

TSV Neuenstein – SGM Taubertal/Röttingen 1:1
Torfolge: 0:1 (25.) Daniel Walch, 1:1 (38.) Luca Megerle
Schiedsrichter: Stefan Grau/Sersheim
Zuschauer: 165
Gelb/Rote und Rote Karten: Fehlanzeige
Mit einem insgesamt leistungsgerechten Unentschieden trennten sich der TSV Neuenstein und die SGM Taubertal/Röttingen. In der 1. Halbzeit versuchten beide Mannschaften aus einer sicheren Abwehr heraus zu spielen, so dass Torchancen lange Zeit Mangelware blieben. Die erste wirkliche Möglichkeit des Spiels konnten die Gäste in der 25. Spielminute durch Daniel Walch dann nutzen, der eine lange Flanke per Direktabnahme zum 0:1 verwertete. In der 38. Minute fiel der Ausgleich, als der Neuensteiner Luca Megerle schön freigespielt wurde, und zum 1:1 traf. Im zweiten Spierlabschnitt agierten beide Teams dann etwas offensiver. Neuenstein versuchte die Partie in den Griff zu bekommen, die Gäste blieben durch schnelle Gegenstöße aber stets gefährlich. Am Ende blieb es jedoch beim leistungsgerechten 1:1 Unentschieden.



Vorschau:

Am kommenden Sonntag, den 19.03.2017 spielen wir zu Hause gegen den SV Wachbach.
Spielbeginn: 15.00 Uhr.
Ein Vorbericht folgt im Laufe der Woche.


0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

Samstag, 21.07.2018, 11.00 Uhr
Vorbereitungsspiel
in Schwäbisch Gmünd
gegen

1. FC Normannia Gmünd
(Oberliga Baden-Württemberg)
TSV Pfedelbach
(Landesliga Staffel 1)

Letztes Spiel 1. Mannschaft

Samstag, 14.07.2018, 14.00 Uhr
Vorbereitungsspiel
in Gommerdorf
0:3

FV Lauda
(Verbandsliga Nordbaden)
TSV Pfedelbach
(Landesliga Staffel 1)

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

30. Spieltag: Sam, 09. Jun 2018
TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
6:3 TSV Eutendorf
TSV Eutendorf
 

q

Spielerkader 2017/18

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2017/18
   SP
Breuningsweiler Breuningsweiler3064
Löchgau Löchgau3057
Satteldorf Satteldorf3055
Heimerdingen Heimerdingen3053
5  Pfedelbach Pfedelbach3051
Fellbach Fellbach3043
Crailsheim Crailsheim3043
Schwaikheim Schwaikheim3041
Oeffingen Oeffingen3040
10  Schluchtern Schluchtern3039
11  Schornbach Schornbach3038
12  Pflugfelden Pflugfelden3038
13  Ludwigsburg Ludwigsburg3036
14  Stetten Stetten3030
15  Kornwestheim Kornwestheim3027
16  Leingarten Leingarten3022

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2017/18
   SP
Mainhardt Mainhardt2869
Westheim Westheim2868
Michelbach/Wald Michelbach/Wald2855
SSV Hall SSV Hall2845
Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.2843
Kupferzell Kupferzell2841
Gaildorf Gaildorf2838
Steinbach Steinbach2837
Künzelsau Künzelsau2835
10  Ingelfingen Ingelfingen2833
11  Untersteinbach Untersteinbach2832
12  Eutendorf Eutendorf2829
13  Pfedelbach Pfedelbach2826
14  Dimbach Dimbach2825
15  Untermünkheim Untermünkheim2814

Aktion Torcent

Mannschaft 2017/18

seitz_marlon.jpg

Torcent Teilnehmer

Heute feiert Geburtstag:


Kaan Uzuner (21)

Geburtstage diesen Monat:


2.7.2018: Marvin Hilkert (23)
2.7.2018: Michael Blondowski (30)
11.7.2018: Tobias Sailer (21)
17.7.2018: Kaan Uzuner (21)
28.7.2018: Ebrima Jasseh (25)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: