Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Vorbericht 19. Spieltag: TSV Dünsbach - TSV Pfedelbach

Am Sonntag, den 26. März 2017 spielen wir auswärts beim TSV Dünsbach.
Ein Vorbericht zum Spiel und die Spielpaarungen des 19. Spieltags und d
ie Vorberichte zu den anderen Partien sind online.

Vorbericht:

-

 

Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast beim TSV Dünsbach.
Die Dünsbacher haben bisher eine ordentliche Saison hingelegt und stehen momentan auf einem hervorrganeden 6. Tabellenplatz, den sie nach eigener Aussage nach 30 Spieltagen sofort unterschreiben würden. Zudem konnte sich das Team in der Winterpause personell verstärken.
Pfedelbach plagen weiterhin große Verletzungssorgen, so dass wieder einige Spieler der 2. Mannschaft aushelfen werden müssen. Es wird ein harter Kampf in Dünsbach die Punkte zu entführen.
Spielbeginn: 15.00 Uhr.

  Schiedsrichter: Andre Endreß (TSV Botenheim)
  Spielbeginn: 15.00 Uhr

 Hier gehts zur Homepage des TSV Dünsbach.

 

Die Spielpaarungen des 19. Spieltags der Bezirksliga Hohenlohe:

Samstag, 25. März 2017
13:00 Uhr   CRATSV Crailsheim II-WACSV Wachbach-:-
Sonntag, 26. März 2017
15:00 Uhr   SSVSSV Gaisbach-OSOTSV Obersontheim-:-
15:00 Uhr   SVGSV Gründelhardt-Oberspeltach-MIFTSV Michelfeld-:-
15:00 Uhr   ALTVfR Altenmünster-SGSSG Sindringen/Ernsbach-:-
15:00 Uhr   DÜNTSV Dünsbach-PFETSV Pfedelbach-:-
15:00 Uhr   WEISGM Niedernhall/Weißbach-BÜHSportfreunde Bühlerzell-:-
15:00 Uhr   WKHSGM Weikersheim/Schäftersheim-NEUTSV Neuenstein-:-
15:00 Uhr   HESTSV Hessental-TAUSGM Taubertal/Röttingen-:-

Die Tabelle vor dem 19. Spieltag der Bezirksliga Hohenlohe:

 
Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 PFE TSV Pfedelbach 18  16  60:17  43  49 
2 SGS SG Sindringen/Ernsbach 18  12  58:34  24  39 
3 SSV SSV Gaisbach 17  11  39:19  20  36 
4 BÜH Sportfreunde Bühlerzell 18  10  36:23  13  34 
5 OSO TSV Obersontheim 18  38:21  17  30 
6 DÜN TSV Dünsbach 18  35:42  -7  24 
7 HES TSV Hessental 18  29:32  -3  23 
- MIF TSV Michelfeld 18  29:32  -3  23 
9 WEI SGM Niedernhall/Weißbach 18  35:39  -4  23 
10 NEU TSV Neuenstein 18  23:33  -10  23 
11 ALT VfR Altenmünster 18  10  24:39  -15  22 
12 TAU SGM Taubertal/Röttingen 18  24:39  -15  20 
13 SVG SV Gründelhardt-Oberspeltach 18  10  21:41  -20  18 
14 WAC SV Wachbach 18  26:26  16 
15 WKH SGM Weikersheim/Schäftersheim 18  22:39  -17  13 
16 CRA TSV Crailsheim II 17  13  13:36  -23 

Vorbericht aus dem Hohenloher Tagblatt vom 25.03.2017:

Dünsbach mit Aufwärtstrend

Noch schwerer ist die Aufgabe der Dünsbacher, die den TSV Pfedelbach erwarten. Doch der Tabellenführer hat große Verletzungssorgen und konnte trotz der drei Siege in diesem Jahr noch nicht überzeugen. Anders die Dünsbacher, die zuletzt einen starken Aufwärtstrend verzeichneten und sich bis auf Platz sechs vorgearbeitet haben. Eine Überraschung scheint möglich.

 

Vorberichte zu allen Spielen der Bezirksliga Hohenlohe am 19. Spieltag (© Fränkische Nachrichten, Freitag, 24.03.2017)

TSV Dünsbach - TSV Pfedelbach (2:3): Dass die Begegnung des Tabellensechsten TSV Dünsbach gegen den Aufstiegsfavoriten TSV Pfedelbach eine interessante Partie geben könnte, zeigt ein Blick auf den Saisonverlauf der beiden Clubs. Während Pfedelbach seit dem ersten Spieltag immer auf Platz eins der Tabelle steht, hat sich Dünsbach von Rang 15 bis auf Rang sechs hochgearbeitet. Zudem ist Dünsbach seit fünf Spielen ungeschlagen und spielte zuletzt in Bühlerzell beim Tabellenvierten unentschieden. Der Spitzenreiter holte zuletzt vier Siege in Folge und gewann mit Glück gegen Wachbach.

TSV Crailsheim II - SV Wachbach (Vorrunde: 0:4): In einem Spiel auf Augenhöhe verlor der SV Wachbach beim Tabellenführer knapp mit 1:2 und sah sich am Ende durch zwei zweifelhafte Schiedsrichterentscheidungen benachteiligt. Trainer Wolfgang Tittl erläutert die Situationen aus seiner Sicht: "Der Schiedsrichter hat wirklich eine gute Leistung gezeigt, lag jedoch in der 65. Minute, als er uns einen klaren Elfmeter nicht zugesprochen hat. und fast im Gegenzug bei einer zweifelhaften Aktion für Pfedelbach auf den Punkt zeigte, zwei Mal falsch. Das Spiel war hart umkämpft, spielerische Akzente kamen dadurch zu kurz. Mir tat es am Ende vor allen Dingen wegen unseren vielen jungen Spielern leid, dass ihr couragiertes Auftreten nicht mit Punkten belohnt wurde". Kurzfristig hatte Tittl vor dem Pfedelbach-Spiel seine Defensive komplett wegen Krankheiten und Verletzungen umbauen müssen. "Dies ist für die Konstanz nicht förderlich. In der jetzigen Situation brauchen wir vor allen Dingen die Führungsspieler. Deshalb hoffe ich natürlich, dass einige der fehlenden Spieler wieder in den Kader zurückkehren." In Crailsheim beim Tabellenletzten wollen die Wachbacher natürlich nun unbedingt den Dreier, um wieder den Anschluss an das hintere Mittelfeld herzustellen. Die Aufgabe, jetzt unbedingt gewinnen zu müssen, ist dieses Mal wesentlich schwieriger als beim Tabellenführer zu spielen. Dennoch: Der erste Auswärtssieg für Wachbach ist überfällig.

SSV Gaisbach - TSV Obersontheim (1:0): Der SSV Gaisbach bleibt nach dem klaren Auswärtssieg in Michelfeld weiter im Rennen um Platz zwei. Das hätte auch der TSV Obersontheim bleiben können, doch er verlor gegen Hessental und erlitt damit einen herben Rückschlag. Auch in Gaisbach droht dem TSV Ungemach: Der SSV ist zu Hause noch unbesiegt. Und mit einer Partie weniger (gegen Crailsheim II am 7. April) steht Gaisbach sogar punktgleich mit Sindringen-Ernsbach, sofern er das Nachholspiel gewinnt.

SV Gründelhardt-Oberspeltach - TSV Michelfeld (1:1): Beide Mannschaften verloren ihr letztes Spiel. Gründelhardt-Oberspeltach ging in Sindringen-Ernsbach 0:6 unter, Michelfeld verlor zu Hause gegen Gaisbach mit 1:4. Die Tabellensituation ist für beide gleichermaßen gefährlich, da die Abstiegsränge in Nähe liegen. Die Gastgeber verloren zwei ihrer drei Rückrundenspiele, Michelfeld blieb dreimal ohne Sieg. Zudem gewann Michelfeld keines der letzten sieben Auswärtsspiele.

VfR Altenmünster - SG Sindringen-Ernsbach (0:2): Aufatmen beim VfR Altenmünster: Der Derby-Sieg in Crailsheim kam zur rechten Zeit. Es war der erste Dreier in der Rückrunde und gleichzeitig erst der dritte Auswärtssieg in dieser Saison. Gegen Sindringen-Ernsbach steht eine große Herausforderung an. Die Gäste sind seit sechs Spielen ungeschlagen und holten dabei fünf Siege. Ihr Ziel ist der Relegationsplatz, der nur mit einem Sieg in Altenmünster gehalten werden kann.

SGM Niedernhall/Weißbach - Spfr. Bühlerzell (1:2): Der klare 5:0- Erfolg in Neuenstein war für die SGM Niedernhall/Weißbach schon der zweite Auswärtssieg in der Rückrunde (bei einer Heimniederlage). Davor gab es sieben Pleiten in der Fremde. Dieses Problem scheint also gelöst worden zu sein. Mit Bühlerzell kommt der Tabellenvierte als eine Mannschaft, die seit fünf Spielen unbesiegt ist. Die Gäste sind frei von Abstiegssorgen, haben sogar noch Chancen auf den Relegationsplatz. Die SGM muss sich dagegennach unten orientieren.

TSV Neuenstein - SGM Weikersheim/Schäftersheim (2:0): Trainer Daniel Heling sah das Derby stark von den Wetterverhältnissen beeinflusst: "Wir wollten zuerst mit dem Wind spielen, den Gegner früh unter Druck setzen und auch ein frühes Tor schießen. Das hat gut geklappt und nach einer halben Stunde belohnten wir uns endlich mit einem Tor. Was mich gefreut hat war die Tatsache, dass wir dieses Mal nach dem Führungstreffer nicht vom Gas gegangen sind. Wir haben weiterhin viel investiert und versucht, aufs zweite Tor zu spielen. Leider ist uns dies trotz guter Möglichkeiten nicht gelungen. Wir wussten, dass das Spiel nach der Halbzeitpause ein anderes sein würde und ein Tor Vorsprung noch nichts bedeutet. Wir sind daher etwas tiefer gestanden und wollten punktuell offensive Akzente setzen. Letzteres hatte leider nicht so gut geklappt, denn wir sorgten offensiv kaum für Entlastung. Der Ausgleich hatte dann dem Gegner Mut gegeben und bei ihnen noch einmal neue Kräfte freigesetzt. Meine Mannschaft hat sich aber nicht hängen lassen und versucht gegenzuhalten. Klar hatten wir auch Glück, dass der Ball zwei Mal nur ans Aluminium klatschte." Die SGM wartet nun seit zehn Spielen auf einen Sieg, zuletzt gab es drei Remis, die aber nicht wirklich weiter helfen. Der TSV Neuenstein befindet sich in einer kleinen Krise und hat seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen. Trainer Heling sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg: "Sie macht einen soliden Eindruck. Allerdings wird es Zeit, das Ding konsequent bis zum Ende durchzuspielen und die maximale Punkteausbeute mitzunehmen. Genau das haben wir am kommenden Sonntag vor." Achim Feidel wird wieder zur Mannschaft stoßen.

TSV Hessental - SGM Taubertal/Röttingen (1:2): Der TSV Hessental hat lediglich drei Punkte mehr als die SGM Taubertal/Röttingen, liegt aber gleich um stattliche fünf Plätze besser in der Tabelle. Dies zeigt die Wichtigkeit dieser Partie für beide, vor allem aber für die SGM. Nach dem Derby-Unentschieden vom vergangenen Wochenende, das sehr unter den widrigen Witterungsverhältnissen gelitten hatte, zeigte sich Trainer Stefan Roth nicht ganz zufrieden. "Es war beiden Teams kaum möglich, ordentlich Fußball zu spielen. Am Ende war es so ein gerechtes Unentschieden, wenn auch etwas ärgerlich aus unserer Sicht. Wir hatten zwei große Möglichkeiten, konnten sie aber nicht nutzen, um so die wichtigen drei Punkte einzufahren." Die SGM ist nun bereits seit vier Spielen ohne Sieg, Hessental dagegen holte sechs Zähler aus den letzten beiden Begegnungen. "Hessental hat sich bisher immer als unbequemer Gegner für uns gezeigt", zeigt Roth durchaus großen Respekt. "Für uns wäre es sehr wichtig, in Hessental zu gewinnen, um mit Hessental nach Punkten gleich zu ziehen. Wir werden auf unsere bisher gezeigten soliden Leistungen aufbauen und fahren daher optimistisch nach Hessental." Matthias Mohr ist angeschlagen ("Ich hoffe dass er wieder einsatzfähig ist", so Roth). Fehlen werden verletzungsbedingt Peter Lanig und Jacek Niewiadomski.

 


0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

10. Spieltag: So, 21. Okt 2018, 16:00 Uhr
TV Oeffingen
TV Oeffingen
: TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
Hier gehts zum Vergleich
Hier gehts zum Fussball

Letztes Spiel 1. Mannschaft

9. Spieltag: Sam, 13. Okt 2018
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
3:0 TSG Öhringen
TSG Öhringen
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 14. Okt 2018
SV Westheim
SV Westheim
5:0 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

TSV-Webshop 11 Teamsports


q

Spielerkader 2018/19

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2018/19
   SP
Sportfreunde Sportfreunde919
Bietigheim Bietigheim918
Pflugfelden Pflugfelden916
4  Pfedelbach Pfedelbach915
Oeffingen Oeffingen914
Schwaikheim Schwaikheim914
Gaisbach Gaisbach914
Fellbach Fellbach813
Crailsheim Crailsheim912
10  Aramäer Aramäer911
11  Schluchtern Schluchtern911
12  Heimerdingen Heimerdingen910
13  Satteldorf Satteldorf910
14  Öhringen Öhringen89
15  Schornbach Schornbach99
16  Allmersbach Allmersbach92

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2018/19
   SP
Westheim Westheim822
Eutendorf Eutendorf920
Dimbach Dimbach818
Ingelfingen Ingelfingen815
Zweiflingen Zweiflingen915
Schwäbisch Hall Schwäbisch Hall814
Gaildorf Gaildorf814
Michelbach/Wald Michelbach/Wald814
Steinbach Steinbach812
10  Pfedelbach Pfedelbach910
11  Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.88
12  Bibersfeld Bibersfeld97
13  Kupferzell Kupferzell84
14  Künzelsau Künzelsau91
15  Untersteinbach Untersteinbach91

Aktion Torcent

Mannschaft 2018/19

rehklau_marco.jpg

Torcent Teilnehmer

Aufstieg 2013 Bezirksliga

Geburtstage diesen Monat:


12.10.2018: Martin Wöhrle (42)
22.10.2018: Alexander Block (51)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: