Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Landesliga 6. Spieltag: TSV Pfedelbach - TSV Schwaikheim 1:2 (0:1)

Der TSV Pfedelbach verliert erneut zu Hause gegen den TSV Schwaikheim mit 1:2.
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder vom Spiel, das Video vom Pfedelbacher Tor und ein Zusammenschnitt von Pfedzes-TV sind online.

-

 

Spielbericht:

TSV Pfedelbach - TSV Schwaikheim 1:2 (0:1)

Pfedelbach auch im dritten Heimspiel ohne Punkt

Die Partie begann für Pfedelbach äußerst schlecht. 5 Minuten vor dem Anpfiff musste Trainer Wöhrle seine Aufstellung nochmal umkrempeln, da Kapitän Markus Schilling von einem Termin nicht rechtzeitig eintraf. Für ihn rückte Matthias Cebulla in die Startelf.
Die Heimmannschaft konnte heute zudem zum ersten Mal mit dem wiedergenesenen Marco Rehklau auflaufen.
In der 6. Minute konnte der Gästetorhüter Hieber einen Freistoß von Steigauf sicher herunterpflücken.
Nur 4 Minuten später wieder Pfedelbach am Ball. Eine Flanke von Andreas Cebulla von rechts in die Mitte auf Julian Krämer, aber wiederum schnappt sich der Torhüter den Ball.
In der 11. Minute hatte Pfedelbach dann die Riesenchance zur Führung. Marco Rehklau wurde freigespielt und stürmte alleine auf den Torwart zu. Aber der Torhüter hat den Winkel clever verkürzt und kann den Ball halten.
Nach einer Viertelstunde waren dann die Gäste an der Reihe. Marco Gebert verlor im Mittelfeld den Ball und Schwaikheim schaltete schnell um, aber Sergen Uzuner in der Abwehr hat mitgespielt und konnte gerade noch klären.
Eine Minute später klärt Hilkert im letzten Moment zum Einwurf für die Gäste.
Im Gegenzug der Konter für Pfedelbach. Jens Schmidgall spielt den Ball schnell auf Andreas Cebulla, der läuft in den Strafraum und passt dann auf den mitgelaufenen Michale Blondowski. Aber er bringt den Ball nicht am Torhüter vorbei.
Bitter für die Heimelf, wie in den Partien zuvor wurden bis dato wieder zwei Großchancen ausgelassen.
Bis Mitte der ersten Hälfte ging noch keine große Gefahr von den Gästen aus. Pfedelbach hatte bis jetzt mehr vom Spiel und stand erneut gut.
In der 40. Minute dann die Hiobsbotschaft für Pfedelbach. Marco Rehklau musste nach einem Torschuss verletzt vom Feld. Für ihn kam Marcel Hofmann in die Partie.
Zwei Minute später gingen dann auch noch die Gäste überraschend in Führung. Ein Kopfball senke sich nach einer Flanke über den herausgelaufenen Dennis Petrowski ins Tor der Pfedelbacher. Eine schmeichelhafte und glückliche Führung zu diesem Zeitpunkt für die Gäste und das kurz vor der Halbzeit.
Anschliessend passierte in Hälfte eins nichts mehr und Pfedelbach ging mit einem Rückstand, der nicht hätte sein müssen, in die Kabine.
5 Minute waren in Halbzeit zwei gespielt, da hatten die Gäste die Chance auf die 2:0 Führung. Falco Frank tauchte allein vor Torhüter Petrowski auf, schoß den Ball aber drüber.
3 Minuten später war es dann soweit. Die Gäste gingen mit 2:0 in Führung. Pfedelbach brachte den Ball nicht weg und mit einem Doppelpass stand der Gegner allein vor dem Tor und musste nur noch links am Torhüter vorbei schieben.
Der Spielverlauf war nun endgültig auf den Kopf gestellt.
In der 60. Minute schoß Andreas Cebulla einen Freistoß rechts am Tor vorbei.
6 Minuten später verletzte sich dann auch noch Julian Krämer und musste vom Feld.
In der 70. Minute tauchte Matthias Cebulla völlig frei im Strafraum auf und konnte eine Flanke nicht im Tor unterbringen. Das Pech klebte heute erneut an den Füßen.
Sieben Minuten später kommt Marco Gebert an den Ball, aber auch er hämmert den Bal übers Tor.
Die Zeit rannte nun davon. Schwaikheims Zuschauer haderten plötzlich mit dem Schiedsrichter und die Spieler liessen sich auch davon anstecken.
5 Minuten vor dem Ende pfiff der Schiedsrichter Elfmeter für Pfedelbach nachdem es einen Kontakt im Strafraum gab. Den Elfmeter konnte man so geben. Marcel Hofmann schnappte sich den Ball, zielte in die linke Ecke und Simon Hieber im Tor der Gäste wehrte den Ball ab. Gegen den Nachschuss von Sergen Uzuner war er dann aber machtlos und so konnte Pfedelbach auf 1:2 verkürzen.
Die folgenden Minuten wurden nun nochmal spannend. Pfedelbach warf nun alles nach vorne. Schwaikheim war nun mit jeder Schiedsrichterentscheidung unzufrieden. Nach 90 Minuten gab es nochmal Eckball für Pfedelbach. Matthias Cebulla kam zum Abschluss, schoß aber links drüber.
4 Minuten in der Nachspielzeit waren nun gespielt und da kam doch noch die eine Chance. Sergen Uzuner kam im Strafraum an den Ball, schoß aufs Tor und irgendwie bekam der Torhüter noch die Fingerspitzen an den Ball und lenkte ihn an die Latte.
Der Schiedsrichter pfiff danach aber noch nicht ab und so kam Marcel Hofmann in der 97. Minute auch nochmal zum Schuss. Aber es sollte heute irgendwie nicht sein. Sein Schuß landet über dem Tor. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und Pfedelbach stand zu Hause erneut mit leeren Händen da.

Tore:
42. Min. 0:1 Florian Schweickhardt
53. Min. 0:2 Marius Pfender
87. Min. 1:2 Sergen Uzuner

Schiedsrichter: Tobias Bran (TSV Kürnbach)
Schiedsrichterassistent 1: Maik Diehlmann (VfL Mühlbach)
Schiedsrichterassistent 2: Janis-Noah Schnabel (VfL Mühlbach)
Zuschauer: 200

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Tor zum 1:2 durch Sergen Uzuner:

Die Pfedelbacher Torchancen im Zusammenschnitt von Pfedzes-TV:

 

Der Torschütze:

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des TSV Schwaikheim.


Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle zum Spiel nachlesen.

Bericht des TSV Schwaikheim:

99 Minuten harter Kampf

Schwaikheim landet seinen ersten Auswärtssieg in dieser Saison, weil die Tore zur rechten Zeit fallen und auf die TSV-Defensive erneut Verlass war.
Das Spiel auf dem doch arg holprigen Platz begann schleppend. Der Aufsteiger, noch ohne Saisonsieg, begann abwartend und zog sich mit einer Fünfer- und Viererkette in die eigene Hälfte zurück. Das schmeckte Schwaikheim nicht, so dass es oft ein langweiliges Ballgeschiebe war und wenn ein Ball in die Spitze gespielt wurde, waren die Pfedelbacher meist Sieger, oder der Ball versprang. Die Einheimischen hatten zu Beginn zwei sehr gute Kontersituationen. Marco Rehklau war in der 10. Minute auf und davon, schoß jedoch Simon Hieber im TSV-Kasten ab. Fünf Minuten später konnte Michael Blondowski einen Ball am Fünfmeterraum nicht kontrollieren. Es sollten die letzten Aufreger ins Schwaikheims Hälfte für lange Zeit sein. Die Gäste suchten weiter Wege, um zu Chancen zu kommen. Marius Pfender und Chrissi Seitz suchten mit Weitschüssen vergeblich den Erfolg. Kurz vor der Halbzeit kam dann das 1:0 für die Roten. Eine weite Flanke auf den zweiten Pfosten von Pfender nahm Florian Schweickhardt artistisch mit dem Außenrist. Der Ball senkte sich hinter Keeper Dennis Petrowski ins Netz.
In der zweiten Hälfte änderte sich wenig am Spielgeschehen. Nachdem Falco Frank das 2:0 erzielen hätte müssen, den Ball jedoch aus naher Distanz übers Tor jagte, sorgte Pfender in der 53. Minute für die Führung. Eine Balleroberung in der gegnerischen Hälfte mit anschließender Spielverlagerung von Vale Beier war der Ausgangspunkt. Chrissi Seitz konnte Fahrt aufnehmen und auf Pfender durchstecken. Dieser schob das Leder abgeklärt ins lange Eck. Pfedelbach öffnete nun und schaltete auf Offensive, wodurch das Spiel spannender wurde. Nach einer Stunde köpfte Julian Krämer neben das Tor und Gebert läutete die Schlussviertelstunde mit einem Schuss über das Gehäuse ein. Auch Schwaikheim boten sich nun Konterchancen, die jedoch nicht konsequent genug zu Ende gespielt wurden. Fünf Minuten vor Ende bekamen die Zuschauer dann vollends auf ihre Kosten und der Schiedsrichter rückte in den Mittelpunkt.
Nach einem weiten Einwurf gehen zwei Pfedelbacher zu Boden, der Schiedsrichter gibt zur Verwunderung Elfmeter. Hofmann tritt an, Hieber hält, Sergen Uzuner trifft im Nachschuss - 1:2. Nach 92 Minuten werden vier Minuten Nachspielzeit angezeigt.
92. Minute: Schwaikheim will wechseln, der Schiedsrichter verbietet dies. Pfedelbach wirft alles nach vorne.
94. Minute: Markus Schilling zieht aus elf Metern ab, Hieber bekommt die Fingerspitzen an den Ball und lenkt ihn an den Querbalken. Die Szene geht weiter, Hieber holt den Ball einen Meter vor der Torauslinie, der Schiedsrichter gibt Eckball, Tumult entsteht, Hieber bekommt Gelb wegen Zeitspiel.
96. Minute: Schwaikheim will wechseln, der Schiedsrichter lächelt nur darüber. Pfedelbach kommt zu weiteren Strafraumaktionen.
98. Minute: Ein falscher Einwurf von Schwaikheim wird mit einem Freistoß (!) geahndet.
99. Minute: Der Schiedsrichter pfeift die Partie endlich ab. Die Pfedelbacher sinken nach einer tollen Schlussphase enttäucht auf den Rasen. Die Schwaikheimer hegen mehr Ärger über das arrogante Auftreten des Unparteiischen, als dass sie sich über den hart erkämpften Sieg freuen.
Ein Einwurf zum Schluss: Die Schiedsrichter haben einen schweren Job, ohne geht es nicht und sie dürfen Fehler machen. Aber eine solche arrogante Art wie von Herrn Brand hat auf dem Spielfeld nichts verloren. So behandelt zu werden, macht keinen Spaß.


Die Ergebnisse des 6. Spieltags der Landesliga Staffel 1:
 
Samstag, 23. September 2017
15:30 Uhr   SVFSV Fellbach-SATSpvgg Gröningen-Satteldorf0:1
15:30 Uhr   PFETSV Pfedelbach-SWATSV Schwaikheim1:2
16:00 Uhr   FVLFV Löchgau-HEITSV Heimerdingen0:1
Sonntag, 24. September 2017
15:00 Uhr   SVLSV Leingarten-LUDSpVgg 07 Ludwigsburg1:3
15:00 Uhr   TVPTV Pflugfelden-TVOTV Oeffingen0:1
15:00 Uhr   SALSV Salamander Kornwestheim-CRATSV Crailsheim4:1
15:30 Uhr   SVBSV Breuningsweiler-SVSSV Schluchtern1:1
16:00 Uhr   SCOTSV Schornbach-SGSSG Stetten/Kleingartach1:2

 
Die Tabelle nach dem 6. Spieltag der Landesliga Staffel 1:

Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 (1) SVB SV Breuningsweiler 17:6  11  13 
2 (4) SAT Spvgg Gröningen-Satteldorf 13:4  11 
3 (5) SWA TSV Schwaikheim 11:8  11 
4 (2) FVL FV Löchgau 5:3  11 
5 (8) SGS SG Stetten/Kleingartach 11:10  10 
6 (10) LUD SpVgg 07 Ludwigsburg 7:8  -1  10 
7 (3) SVF SV Fellbach 12:5 
8 (12) SAL SV Salamander Kornwestheim 11:10 
9 (11) TVO TV Oeffingen 4:3 
10 (6) TVP TV Pflugfelden 12:12 
11 (7) SCO TSV Schornbach 11:11 
12 (9) CRA TSV Crailsheim 8:14  -6 
13 (14) SVS SV Schluchtern 9:12  -3 
14 (15) HEI TSV Heimerdingen 5:9  -4 
15 (13) SVL SV Leingarten 7:15  -8 
16 (16) PFE TSV Pfedelbach 5:18  -13 

 
Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 30.09.2017 sind wir zu Gast beim SV Schluchtern.
Spielbeginn: 15.30 Uhr.
Ein Vorbericht folgt im Lauf der Woche.



0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

Letztes Spiel 1. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 15. Okt 2017
Spvgg Gröningen-Satteldorf
Spvgg Gröningen-Satteldorf
3:1 TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 15. Okt 2017
SV Dimbach
SV Dimbach
1:2 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

q

Spielerkader 2017/18

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2017/18
   SP
Breuningsweiler Breuningsweiler922
Löchgau Löchgau920
Crailsheim Crailsheim916
Satteldorf Satteldorf915
Schornbach Schornbach915
Schwaikheim Schwaikheim914
Oeffingen Oeffingen913
Stetten Stetten913
Heimerdingen Heimerdingen911
10  Pflugfelden Pflugfelden911
11  Ludwigsburg Ludwigsburg911
12  Fellbach Fellbach910
13  Kornwestheim Kornwestheim99
14  Schluchtern Schluchtern99
15  Leingarten Leingarten96
16  Pfedelbach Pfedelbach95

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2017/18
   SP
Mainhardt Mainhardt922
Michelbach/Wald Michelbach/Wald919
Westheim Westheim817
Eutendorf Eutendorf916
Gaildorf Gaildorf814
Steinbach Steinbach814
Künzelsau Künzelsau812
Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.911
SSV Hall SSV Hall811
10  Untersteinbach Untersteinbach810
11  Pfedelbach Pfedelbach87
12  Ingelfingen Ingelfingen87
13  Kupferzell Kupferzell86
14  Dimbach Dimbach96
15  Untermünkheim Untermünkheim73

Aktion Torcent

Mannschaft 2017/18

ott_denny.jpg

Torcent Teilnehmer

Geburtstage diesen Monat:


12.10.2017: Martin Wöhrle (41)
22.10.2017: Alexander Block (50)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: