Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Landesliga Vorbericht 18. Spieltag: TSV Pfedelbach - TSV Heimerdingen

Am Sonntag, den 11. März 2018 um 15.00 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zu Hause gegen den TSV Heimerdingen.
Ein Vorbericht,
Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen zum 18. Spieltag sind bereits online.

-

 

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich darf Sie alle recht herzlich zum Heimspiel gegen den TSV Heimerdingen in Pfedelbach begrüßen.
Ein ganz besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren.

Welch ein fulminanter Auftakt in die Rückrunde!!! In einem atemberaubenden Spiel konnte man am vergangenen Wochenende sensationell den übermächtigen Tabellenführer aus Breuningsweiler in die Schranken weisen. Mit einer leidenschaftlichen Teamleistung konnte man am Ende einen 0:2 Rückstand noch in einen Sieg drehen – Hut ab!
Heute reist mit dem TSV Heimerdingen der Tabellensechste nach Pfedelbach. Die Gäste sind seit dem 22. Oktober ungeschlagen und siegten am vergangenen Wochenende deutlich mit 4:1 Toren gegen Ludwigsburg. Gerade einmal 2 Punkte trennen den Gegner von unserem TSV. Dies zeigt wie ausgeglichen die Liga momentan ist. Man muss zu jedem Spiel hellwach sein und darf sich keine Schwächen erlauben. Dass unser TSV jedes Team schlagen kann, hat er gegen Breuningsweiler bewiesen. Jetzt gilt es das getankte Selbstvertrauen zu nutzen und weitere 3 Punkte gegen Heimerdingen folgen zu lassen.
Ich drücke unserem Team die Daumen und hoffe fest auf einen Pfedelbacher Sieg.

Die Schiedsrichter der Partie, Herrn Dominik Stolz von der SG Bad Wimpfen sowie an den Linien Jörn Herrmann vom FSV Schwaigern und Antonio Garcia-Morales von der SG Stetten-Kleingartach darf ich in Pfedelbach recht herzlich begrüßen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: Dominik Stolz (SG Bad Wimpfen)
Schiedsrichterassistent 1: Jörn Herrmann (FSV Schwaigern)
Schiedsrichterassistent 2: Antonio Garcia-Morales (SG Stetten-Kleingartach)
  Spielbeginn: 15.00 Uhr

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe TSV-Fans,
liebe Zuschauer,

zum heutigen Landesliga-Heimspiel gegen den TSV Heimerdingen möchte ich Sie herzlich in Pfedelbach begrüßen.
Ebenfalls willkommen heißen möchte ich unsere Gäste aus Heimerdingen mit ihrem Trainer Holger Ludwig, sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Begegnung.
 
Mit einer starken Leistung letzte Woche gegen den Tabellenführer SV Breuningsweiler konnten wir einen perfekten Start in die Rückrunde feiern. Den etwas unglücklichen 0:2 Pausen-Rückstand haben die Jungs in der 2. Halbzeit mit einer großen kämpferischen und spielerischen Leistung zu einem 3:2 Erfolg drehen können.

Erfreulicherweise hat sich inzwischen auch die personelle Situation entspannt. Marvin Hilkert und Kaan Uzuner kehren ins Team zurück. Auch André Wiedmann konnte diese Woche nach seiner Knöchelverletzung wieder mit der Mannschaft trainieren.
Leider hat sich unser Winter-Neuzugang Patrick Bauer im letzten Vorbereitungsspiel schwer verletzt (Kreuzbandriss). Wir wünschen ihm eine schnelle und gute Genesung!
 
Im heutigen Spiel erwartet uns mit dem TSV Heimerdingen der nächste starke Gegner. Mit vier Siegen und einem Unentschieden sind sie die aktuell erfolgreichste Mannschaft der letzten Spiele.
 
Um heute die 3 Punkte in Pfedelbach zu behalten, wird die gleiche Leistung wie in der Vorwoche erforderlich sein.

Ich wünsche euch ein spannendes Spiel,
Euer Martin Wöhrle
Trainer TSV Pfedelbach

 

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle
zum Spiel lesen.

 

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung:

Fußball Landesligist TSV Pfedelbach möchte seinen Aufwärtstrend auch im Heimspiel gegen den TSV Heimerdingen bestätigen

Sensations-Siege haben Seltenheitswert und werden daher gerne auch schon mal ausschweifend gefeiert. Sensations-Siege können sich aber auch als zweischneidiges Schwert erweisen, wenn der Gewinner dadurch die Bodenhaftung verliert und unversehens in eine Abwärtsspirale rutscht. Vergangenen Sonntag hat Aufsteiger TSV Pfedelbach den souveränen Tabellenführer SV Breuningsweiler in seine Schranken verwiesen und nach einem 0:2-Rückstand das Spiel noch in einen 3:2-Erfolg gewendet.

Lohn einer moralischen Energie-Leistung war das Klettern auf Tabellenrang neun. Erstmals in ihrer Landesliga-Premierensaison grüßen die Hohenloher von einem einstelligen Platz.

"Wir haben natürlich etwas gefeiert", sagt Pfedelbachs Trainer Martin Wöhrle. Das hatte sich das Team auch verdient und nach einer guten Leistung "darf man sich auch schon mal etwas freuen". Doch der Fokus ist längst wieder nach vorne gerichtet. "Die richtig wichtigen Spiele kommen erst jetzt", sagt Wöhrle

An diesem Sonntag gastiert der Liga-Sechste TSV Heimerdingen in Hohenlohe. Triumphieren die Pfedelbacher erneut, würden sie den Gast im Tableau überholen, wären erstmals in der oberen Tabellenhälfte angekommen und mindestens Achter. "Nein", sagt Martin Wöhrle, die Gefahr, dass sein Team nach den jüngsten Erfolgen abhebt, bestehe nicht. "Meine Jungs sind keine Typen, die sich auf ihren Erfolgen ausruhen."

Für den TSV Pfedelbach wird das Heimspiel am Sonntag nicht einfacher als das gegen Breuningsweiler. Im Gegenteil. Spätestens seit dem vergangenen Sonntag dürfte Pfedelbach von allen Konkurrenten wahrgenommen werden. Heimerdingen ist gewarnt, wird die Gastgeber nicht unterschätzen.

"Heimerdingen besitzt eine ausgeglichen besetzte Mannschaft mit ganz gutem Leistungsniveau und einem ähnlichem Saisonverlauf wie bei uns", sagt Wöhrle. "Wer den größeren Siegeswillen zeigt, der gewinnt." Egal wie das Spiel endet, Wöhrle blickt in der Tabelle weiterhin nach hinten. Der Abstand auf den Abstiegs-Relegationsrang beträgt aktuell nur zwei Punkte. Bei näherer Betrachtung entpuppt sich der Sieg über Breuningsweiler nicht mehr als riesen Sensation. Die nackten Zahlen sprechen da durchaus eine andere Sprache. Nach sieben Spieltagen leuchtete am Pfedelbacher Sportheim die Rote Laterne des Tabellenletzten. Einige Konkurrenten stempelten die Hohenloher schon zum potenziellen Absteiger ab.

Doch das achte Punktspiel mit dem 3:1 über Unterland-Aufsteiger SG Stetten/Kleingartach leitete die Wende ein. Erstellt man ein Tabelle ab dem achten Spieltag würde man Pfedelbach auf dem zweiten Platz wiederfinden. Einen Zähler hinter dem SV Breuningsweiler, punktgleich mit dem TSV Crailsheim, einen Zähler vor Heimerdingen und deren vier vor dem aktuellen Zweiten FV Löchgau. Auch für Heimerdingen war Spiel acht der Wendepunkt.

 

Vorbericht aus der Leonberger Kreiszeitung vom 09.03.2017:

Beim TSV Pfedelbach, der zuletzt einen 3:2-Coup gegen Topteam Breuningsweiler landete, muss der TSV Heimerdingen antreten. „Vor allem, dass sie einen 0:2-Rückstand gedreht haben, war sehr überraschend“, sagt Heimerdingens Trainer Holger Ludwig, der einen Gegner mit viel Euphorie erwartet. Jedoch betont er: „Wir sind mit dem 4:1 gegen 07 ebenfalls gut in die Rückrunde gestartet und müssen uns nicht verstecken“. Personell entspannt sich die Lage leicht, denn mit Pascal Coelho und Alexander Frey hat Ludwig zwei zusätzliche Alternativen.

 

Nachgefragt beim TSV Heimerdingen (Holger Ludwig, Trainer):

Wie zufrieden seid ihr mit der Hinrunde der Saison 2017/2018?
Was die Punkteausbeute angeht, war es ein misserabler Start in die Saison. Wir mussten bis zum 6. Spieltag auf den ersten Sieg warten. Anschließend belohnten wir uns jedoch häufiger für unsere Leistung, sodass ich mit der zweiten Hälfte der Vorrunde und dem Auftreten der Mannschaft gut leben kann.

Wie lief bei euch die Vorbereitung auf die Rückrunde?
Leider hatten wir in der Vorbereitung zahlreiche Verletzungen zu beklaren, wovon einige sehr schwerwiegend und langwierig sind. Ansonsten bin ich mit den Trainings- und Testspieleinheiten sehr zufrieden. Ich denke, wir können gut vorbereitet in die Rückrunde starten.

Gab es im Winter Neuzugänge, bzw. Abgänge?
Sebastian Kniller hat aus persönlichen Gründen den Kader verlassen. Ansonsten gab es keine Veränderungen.

Wie lautet die Zielsetzung für die anstehende Rückrunde?
Wir wollen an die guten Leistungen der letzten Vorrundenspiele anknüpfen. Bei der extrem engen Tabellensituation in der Liga ist es wichtig, möglichst in jedem Spiel Punkte zu sammeln, um einen Abstand auf die unteren Plätze zu schaffen. Dazu wollen wir sehr konzentiert und konstanter als zu Saisonbeginn auftreten.

Seit wann bist Du Trainer beim TSV Heimerdingen?
Diese Saison ist meine erste mit dem TSV.

Wie würdest du dich selbst als Trainer beschreiben? Worauf legst du besonders wert?
Ich stehe sehr gerne auf dem Trainingsplatz. Mir macht es jede Menge Spaß mit meiner Mannschaft zu arbeiten. Dabei lege ich Wert auf die mannschaftliche Geschlossenheit und den Versuch attraktiven Fußball zu spielen.

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Ich denke Pfedelbach hatte zu Beginn der Saison einige Anlaufschwierigkeiten. Mittlerweile hat die Mannschaft gezeigt, dass sie gut in dieser Liga mitspielen kann. Darum erwarte ich ein enges und umkämpftes Spiel. Hoffentlich mit dem erfolgreicheren Ende für uns.

Wen siehst du in der Landesliga als Favorit um den Aufstieg, wer muss um den Klassenerhalt bangen?
Breunigsweiler hat eine überzeugende Vorrunde gespielt und steht verdient auf Platz 1. Es würde mich wundern, wenn sie diesen noch einmal abgeben würden.
Um die Relegationsplätze und im Kampf gegen den  Abstieg wird es wohl bis zum Saisonende ein spannenden Wettrennen geben.


Vielen Dank an dieser Stelle an Holger Ludwig vom TSV Heimerdingen, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

 

Infos zum Gegner TSV Heimerdingen:

Das Team um Trainer Holger Ludwig spielt seit der Saison 2012/13 in der Landesliga.
Die vergangene Saison schloss man als Tabellenelfter ab.
Die Saison lief bisher durchwachsen. 7 Siege stehen 5 Niederlagen gegenüber. Man startete schlecht (3 Niederlagen, 2 Untentschieden) in die Saison und konnte erst zum Ende der Vorrunde richtig punkten (ähnlich unser TSV).
Seit dem 22. Oktober 2017 ist man mittlerweile ungeschlagen.
34 Treffer stehen 28 Gegentreffer gegenüber. Beste Torjäger sind Pascal Dos Santos Coelho und Jörn Pribyl mit je 6 Treffern.
Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 25,35 Jahre (vgl. TSV: 23,62).
Das Vorrundenspiel am 03.09.17 endete 1:1.

Hier gehts zur Homepage des TSV Heimerdingen

Hier gehts zur Facebook-Seite des TSV Heimerdingen

 

 

Die Spielpaarungen des 18. Spieltags der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Freitag, 09. März 2018
19:30 Uhr   SVFSV Fellbach-SWATSV Schwaikheim-:-
Samstag, 10. März 2018
16:00 Uhr   FVLFV Löchgau-SATSpvgg Gröningen-Satteldorf-:-
Sonntag, 11. März 2018
15:00 Uhr   TVPTV Pflugfelden-SGSSG Stetten/Kleingartach-:-
15:00 Uhr   SVLSV Leingarten-SVSSV Schluchtern-:-
15:00 Uhr   SCOTSV Schornbach-CRATSV Crailsheim-:-
15:00 Uhr   TVOTV Oeffingen-LUDSpVgg 07 Ludwigsburg-:-
15:00 Uhr   PFETSV Pfedelbach-HEITSV Heimerdingen-:-
15:00 Uhr   SVBSV Breuningsweiler-SALSV Salamander Kornwestheim-:-

Die Tabelle vor dem 18. Spieltag der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 SVB SV Breuningsweiler 17  12  49:22  27  38 
2 FVL FV Löchgau 17  26:14  12  31 
3 CRA TSV Crailsheim 17  10  34:31  31 
4 SAT Spvgg Gröningen-Satteldorf 15  35:16  19  27 
5 SWA TSV Schwaikheim 17  35:33  26 
6 HEI TSV Heimerdingen 16  34:28  25 
7 TVP TV Pflugfelden 17  42:43  -1  24 
8 SCO TSV Schornbach 17  23:28  -5  23 
9 PFE TSV Pfedelbach 17  27:38  -11  23 
10 SVF SV Fellbach 17  28:20  22 
11 TVO TV Oeffingen 17  27:29  -2  22 
12 LUD SpVgg 07 Ludwigsburg 16  15:24  -9  21 
13 SVS SV Schluchtern 17  31:33  -2  20 
14 SGS SG Stetten/Kleingartach 17  10  26:40  -14  19 
15 SVL SV Leingarten 17  10  24:41  -17  15 
16 SAL SV Salamander Kornwestheim 17  11  23:39  -16  12 

 


0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

Samstag, 14.07.2018, 14.00 Uhr
Vorbereitungsspiel
in Gommerdorf
gegen

FV Lauda
(Verbandsliga Nordbaden)
TSV Pfedelbach
(Landesliga Staffel 1)

Letztes Spiel 1. Mannschaft

30. Spieltag: Sam, 09. Jun 2018
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
4:1 SV Fellbach
SV Fellbach
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

30. Spieltag: Sam, 09. Jun 2018
TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
6:3 TSV Eutendorf
TSV Eutendorf
 

q

Spielerkader 2017/18

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2017/18
   SP
Breuningsweiler Breuningsweiler3064
Löchgau Löchgau3057
Satteldorf Satteldorf3055
Heimerdingen Heimerdingen3053
5  Pfedelbach Pfedelbach3051
Fellbach Fellbach3043
Crailsheim Crailsheim3043
Schwaikheim Schwaikheim3041
Oeffingen Oeffingen3040
10  Schluchtern Schluchtern3039
11  Schornbach Schornbach3038
12  Pflugfelden Pflugfelden3038
13  Ludwigsburg Ludwigsburg3036
14  Stetten Stetten3030
15  Kornwestheim Kornwestheim3027
16  Leingarten Leingarten3022

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2017/18
   SP
Mainhardt Mainhardt2869
Westheim Westheim2868
Michelbach/Wald Michelbach/Wald2855
SSV Hall SSV Hall2845
Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.2843
Kupferzell Kupferzell2841
Gaildorf Gaildorf2838
Steinbach Steinbach2837
Künzelsau Künzelsau2835
10  Ingelfingen Ingelfingen2833
11  Untersteinbach Untersteinbach2832
12  Eutendorf Eutendorf2829
13  Pfedelbach Pfedelbach2826
14  Dimbach Dimbach2825
15  Untermünkheim Untermünkheim2814

Aktion Torcent

Mannschaft 2017/18

sailer_tobias.jpg

Torcent Teilnehmer

Geburtstage diesen Monat:


5.6.2018: Philipp Lederer (22)
9.6.2018: Frank Herzog (52)
10.6.2018: Alexander Bitter (20)
13.6.2018: Tobias Püschel (34)
13.6.2018: Tobias Püschel (34)
28.6.2018: Marco Gebert (26)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: