Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Landesliga 5. Spieltag: SV Fellbach - TSV Pfedelbach 3:2 (2:1)

Die 1. Mannschaft verliert in der Landesliga beim SV Fellbach in der Nachspielzeit mit 2:3.
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder und diverse Videos sind online.

-

Spielbericht:

SV Fellbach - TSV Pfedelbach 3:2 (2:1)

Pfedelbach verliert erst in der Nachspielzeit

Die Partie lief erst drei Minuten, da zappelte bereits der Ball im Pfedelbacher Netz. Einen Pass von rechts in die Gasse nahm Filip Jaric auf und lief alleine auf Torhüter Dennis Petrowski zu. Er liess dem Pfedelbacher Keeper keine Chance und schoss rechts unten zum 1:0 ein.
Der erneut frühe Schock für die Gäste. Nun musste man also wie in den Spielen zuvor wieder einem Rückstand hinterher laufen.
Mit dem ersten Angriff aufs Fellbacher Tor fiel fast der Ausgleich. Marco Rehklau setzte einen Kopfball nach einer Flanke von rechts nur knapp neben den Pfosten.
Eine Minute später hätte der Ausgleich fallen müssen. Rehklau kam an den Ball und schoss. Der Torhüter konnte nur vor die Füße von Julian Krämer abklatschen lassen, doch dieser vergibt dann kläglich vor dem fast leeren Tor.
In der 10. Minute wackelte bei einem Fellbacher Schuss die Latte des Pfedelbacher Gehäuses.
In der 17. Minute wurde Rehklau im Strafraum gefoult. Folgerichtig gab es Elfmeter. Marco Gebert ließ sich diese Chance nicht nehmen und hämmerte den Ball unter die Latte zum 1:1 Ausgleich.
In der 24. Minute gab es einen Freistoß für Fellbach. Der Ball kam in den Strafraum und ein Fellbacher kam frei zum Kopfball, köpfte den Ball aber über das Tor.
Zehn Minuten später muss Pfedelbach das 2:1 machen. Rehklau nimmt dem Torhüter den Ball ab, Krämer kann den Ball aufnehmen und schiebt ihn dann am Torwart und am leeren Tor vorbei.
In der 39. Minute musste Sergen Uzuner verletzt vom Feld. Die Fellbacher stiegen immer wieder hart in die Zweikämpfe ein. Michael Blondowski kam nun ins Spiel.
Drei Minuten später rutschte Torhüter Petrowski der Ball aus den Händen. Ein Fellbacher legte schnell quer, aber die Pfedelbacher Hintermannschaft konnte gerade noch klären.
Kurz vor der Halbzeit gab es nochmal einen Eckball für Fellbach. Markus Schilling köpfte den Ball vom Elfmeterpunkt aus dem Strafraum. Dort stand Yildiz goldrichtig und fackelte nicht lange. Sein Schuss schlug praktisch mit dem Pausenpfiff rechts unten ein.
Die Pfedelbacher Spieler waren nach fünf Minuten schon wieder auf dem Platz.
Fellbach hatte die erste Chance, aber ein Spieler kam bei einem Querpass einen Schritt zu spät.
In der 47. Minute kam Jens Schmidgall über links in den Strafraum und zog ab. Der Ball ging kanpp über den rechten Torwinkel.
Das Spiel plätscherte nun vor sich hin. In der 55. Minute bekam Blondowski zentral vor dem Strafraum den Ball auf den Fuß. Er zog gleich ab, aber der Torhüter riss die Hände nach oben und entschärfte den Schuss.
Pfedelbach war in dieser Phase zu weit weg vom Gegner, die Aggressivität fehlte.
In der 63. Minute ging Rehklau im Fellbacher Strafraum zu Boden, aber der Schiedsrichter zeigte weiterspielen an und verweigerte den zweiten Elfmeter für Pfedelbach.
Zwei Minuten später kommt der Ball zu Rehklau im Strafraum. Der drehte sich und schoss, aber der Fellbacher Torhüter konnte den Ball gerade noch so abwehren.
In der 74. Minute bot sich dem heute unglücklich agierenden Krämer die Chance zum Ausgleich, aber wieder vergab er vor dem Tor. Fellbach schaltete dann sehr schnell um und im Gegenzug stand plötzlich ein Spieler frei vor Petrowski. Mit einem Reflex gingen die Hände hoch und er konnte den Schuss abwehren.
In der 78. Minute holte der eingewechselte Kevin Schmidgall einen Eckball heraus. Ähnlich wie bei der Fellbacher Führung zappelte auch jetzt der Ball im Netz. Der Eckball kam von rechts in den Strafraum und wurde zunächst geklärt. Markus Schilling kam an den Ball und schoss ihn trocken rechts unten ins Eck zum 2:2 Ausgleich.
Das Spiel ging jetzt hin und her. Vier Minuten vor dem Ende klärte Nico Hütter eine Flanke in den Pfedelbacher Strafraum mit dem Kopf.
In der 89. Minute gab es nochmal Eckball für die Gäste. Die Ecke kam von links an den langen Pfosten. Dort stand Krämer glockenfrei und köpfte den Ball am rechten Torwinkel vorbei.
Fellbach erhöhte in den Schlussminuten nochmal den Druck und Pfedelbach konnte sich nicht richtig befreien. An Stelle den Ball nach vorne zu schlagen gab es in der 94. Minute nochmal einen Einwurf für Fellbach. Der wurde schnell ausgeführt. Ein Pass von links in die Mitte an den Elfmeterpunkt und dort stand Dogan völlig frei und schob den Ball zum 3:2 über die Linie. Anschliessend pfiff der Schiedsrichter die Partie gleich ab und Pfedelbach verlor zum vierten Mal in Folge.

Tore:

3. Min. 1:0 Filip Jaric
18. Min. 1:1 Marco Gebert
45. Min. 2:1 Koray Yildiz
79. Min. 2:2 Markus Schilling
94. Min. 3:2 Oguz Dogan

Schiedsrichter: Tobias Grauf (TSV Willsbach)
Schiedsrichterassistent 1: Andre Endreß (TSV Botenheim)
Schiedsrichterassistent 2: Timon Ulrich (SV Sülzbach)

Zuschauer: 120

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Tor zum 1:1 durch Marco Gebert:


Tor zum 2:2 durch Markus Schilling:



alle Chancen, Highlights und Tore vom Spiel:

 

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 17.09.2018:

Bericht aus den Stuttgarter Nachrichten vom 17.09.2018:

SV Fellbach: Siegtreffer in der Nachspielzeit


Der Fellbacher Oguz Dogan lässt sich nicht aufhalten und erzielt gegen den TSV Pfedelbach das Tor zum 3:2-Endstand.

Oguz Dogan verhilft dem SV Fellbach mit seinem vierten Tor dieser Landesliga-Spielzeit zu einem 3:2-Erfolg gegen die Gäste des TSV Pfedelbach, die zuvor zweimal ausgleichen.

Fellbach - Ganz am Anfang der Partie haben die Akteure des TSV Pfedelbach am Samstag nicht ganz so gut aufgepasst, ganz am Ende auch nicht. Floskeln, wie dass man von der ersten Minute an hellwach sein müsse oder ein Fußballspiel 90 Minuten und manchmal noch ein bisschen länger dauere, wollte der Pfedelbacher Trainer Martin Wöhrle nach der 2:3-Niederlage (1:2) beim SV Fellbach sicherlich nicht hören. Auch wenn sie den Verlauf dieser Partie in der Landesliga ziemlich treffend beschreiben. In der Nachspielzeit erzielte der Angreifer Oguz Dogan vor den rund 120 Zuschauern im Max-Graser-Stadion den Siegtreffer für die Gastgeber. Zuvor hatte Filip Jaric den SVF in der dritten Spielminute in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich von Marco Gebert, der einen Elfmeter verwandelte (18.), gelang dem Kapitän Koray Yildiz per Kunstschuss die erneute Führung (45.), die der Gäste-Verteidiger Markus Schilling abermals egalisierte (79.). Der Fellbacher Trainer Giuseppe Greco zeigte sich nach dem zweiten Saisonsieg erleichtert: „Wir haben zuletzt fünf Punkte liegen lassen und hatten auch heute Schwächephasen drin. Aber wir wurden für unseren Aufwand belohnt.“

Marco Gebert trifft per Foulelfmeter
Von Beginn an agierten die Hausherren mit hoher Geschwindigkeit, attackierten die Gegenspieler früh und stellten die Passwege clever zu – mit Erfolg. Bereits nach drei Minuten wurde der Angreifer Filip Jaric auf der linken Seite angespielt. Von dort lief er mit viel Tempo in den Strafraum und erzielte das 1:0. Obwohl sich die Gäste vom Rückstand nicht aus dem Konzept bringen ließen, hatten die Fellbacher auch danach die besseren Möglichkeiten. In der zehnten Minute ließ Nikola Jelic das Tor mit einem Lattentreffer aus etwa 30 Metern wackeln.

Auf der Gegenseite gelang den Pfedelbachern aus dem Spiel heraus wenig. Daher war es nicht verwunderlich, dass der Ausgleich aus einer Standardsituation resultierte. Nach einem Freistoß ging Marco Rehklau im Zweikampf mit Nikola Jelic zu Boden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Marco Gebert sicher (18.). Danach waren gute Chancen selten. Erst ein Missgeschick von SVF-Tormann Philipp Gutsche brachte Julian Krämer in aussichtsreiche Position, die dieser aber nicht nutzte (34.). Besser machte es elf Minuten später Koray Yildiz: Nach einem Eckball setzte der 26-Jährige den verunglückten Abwehrversuch aus 20 Metern sehenswert ins rechte untere Eck. „Natürlich freue ich mich über mein schönes Tor“, sagte der Fellbacher Kapitän, „aber der Sieg ist für mich viel wichtiger.“

Erneutes SVF-Gegentor nach Standardsituation
Nach dem Wiederanpfiff bekamen die Zuschauer bis auf einige Torannäherungen wenige Höhepunkte zu sehen. Erst der Treffer von Markus Schilling (79.), ebenfalls nach einem Eckball, führte zu neuem Schwung auf dem Platz und Ärger bei Giuseppe Greco: „Wir schlucken wieder zwei Tore nach Standards und geben die Partie dadurch fast aus der Hand.“ Dass seine Mannschaft sich nach dem Rückschlag wieder aufrichtete und Oguz Dogan nach präzisem Zuspiel von Felix Bauer den Siegtreffer erzielte (93.), stimmte den Übungsleiter aber milde und entlockte ihm ein Lob für den Torschützen: „Oguz hat sich für seine starke Leistung belohnt. Er macht sein viertes Tor, obwohl er hinter den Spitzen spielt.“ Am kommenden Sonntag, 16 Uhr, streben die Fellbacher beim sieglosen Aufsteiger SV Allmersbach den ersten Auswärtserfolg der Saison an. SV Fellbach: Gutsche – Njie (55. Sönmez), Plaste, Weiß, Hörterich, Paterno (66. Gashi), Strohm (85. Wehaus), Yildiz, Jelic, 

 
 
Die Torschützen:

,

 

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des SV Fellbach.

Hier gehts zur Facebookseite des SV Fellbach.

Die Ergebnisse des 5. Spieltags der Landesliga Württemberg Staffel 1:
 
Samstag, 15. September 2018
14:00 Uhr   SCOTSV Schornbach-SVSSV Schluchtern0:2
14:00 Uhr   SPFSportfreunde Schwäbisch Hall-SVASV Allmersbach2:1
15:30 Uhr   SVFSV Fellbach-PFETSV Pfedelbach3:2
15:30 Uhr   CRATSV Crailsheim-SATSpvgg Gröningen-Satteldorf4:1
Sonntag, 16. September 2018
15:00 Uhr   HEITSV Heimerdingen-TVPTV Pflugfelden3
:5
15:00 Uhr   BIESV Germania Bietigheim-ÖHRTSG Öhringen0:0
15:00 Uhr   ARAAramäer Heilbronn-TVOTV Oeffingen1
:1
16:00 Uhr   SWATSV Schwaikheim-SSVSSV Gaisbach0
:2

 
Die Tabelle nach dem 5. Spieltag der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Platz
Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 (4) SPF Sportfreunde Schwäbisch Hall 12:6  11 
2 (1) BIE SV Germania Bietigheim 8:4  11 
3 (2) TVO TV Oeffingen 6:4  10 
4 (3) SCO TSV Schornbach 9:12  -3 
5 (7) CRA TSV Crailsheim 12:8 
6 (6) ÖHR TSG Öhringen 11:7 
7 (8) SVF SV Fellbach 10:8 
8 (10) TVP TV Pflugfelden 15:12 
9 (5) SAT Spvgg Gröningen-Satteldorf 13:11 
10 (13) SSV SSV Gaisbach 8:9  -1 
11 (11) ARA Aramäer Heilbronn 8:8 
12 (15) SVS SV Schluchtern 7:10  -3 
13 (9) SWA TSV Schwaikheim 9:13  -4 
14 (11) HEI TSV Heimerdingen 10:12  -2 
15 (14) PFE TSV Pfedelbach 8:14  -6 
16 (16) SVA SV Allmersbach 5:13  -8 

 
 
Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 22.09.2018 spielen wir zu Hause gegen den TSV Schwaikheim.
Spielbeginn: 15.30 Uhr.
Ein Vorbericht folgt im Lauf der Woche.

 


0



Nächstes Spiel 1. Mannschaft

10. Spieltag: So, 21. Okt 2018, 16:00 Uhr
TV Oeffingen
TV Oeffingen
: TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
Hier gehts zum Vergleich
Hier gehts zum Fussball

Letztes Spiel 1. Mannschaft

9. Spieltag: Sam, 13. Okt 2018
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
3:0 TSG Öhringen
TSG Öhringen
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

9. Spieltag: Son, 14. Okt 2018
SV Westheim
SV Westheim
5:0 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

TSV-Webshop 11 Teamsports


q

Spielerkader 2018/19

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2018/19
   SP
Sportfreunde Sportfreunde919
Bietigheim Bietigheim918
Pflugfelden Pflugfelden916
4  Pfedelbach Pfedelbach915
Oeffingen Oeffingen914
Schwaikheim Schwaikheim914
Gaisbach Gaisbach914
Fellbach Fellbach813
Crailsheim Crailsheim912
10  Aramäer Aramäer911
11  Schluchtern Schluchtern911
12  Heimerdingen Heimerdingen910
13  Satteldorf Satteldorf910
14  Öhringen Öhringen89
15  Schornbach Schornbach99
16  Allmersbach Allmersbach92

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2018/19
   SP
Westheim Westheim822
Eutendorf Eutendorf920
Dimbach Dimbach818
Ingelfingen Ingelfingen815
Zweiflingen Zweiflingen915
Schwäbisch Hall Schwäbisch Hall814
Gaildorf Gaildorf814
Michelbach/Wald Michelbach/Wald814
Steinbach Steinbach812
10  Pfedelbach Pfedelbach910
11  Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.88
12  Bibersfeld Bibersfeld97
13  Kupferzell Kupferzell84
14  Künzelsau Künzelsau91
15  Untersteinbach Untersteinbach91

Aktion Torcent

Mannschaft 2018/19

lortae_chakrit.jpg

Torcent Teilnehmer

Aufstieg 2013 Bezirksliga

Geburtstage diesen Monat:


12.10.2018: Martin Wöhrle (42)
22.10.2018: Alexander Block (51)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: