Fußball Aktiv - 1. Mannschaft - Landesliga Vorbericht 30. Spieltag: TSV Schornbach - TSV Pfedelbach

Am Samstag, den 8. Juni 2019 um 15.30 Uhr sind wir am letzten Spieltag der Landesliga zu Gast beim TSV Schornbach.
Ein Vorbericht zum Spiel und die Spielpaarungen des 30. Spieltags der Landesliga sind online.

Vorbericht:

-

 

Am kommenden Samstag reisen wir zum letzten Spiel der Saison nach Schornbach.
Die Schornbacher stehen aktuell auf dem Relegationsplatz, können hier aber noch von Gaisbach eingeholt werden.
Unter der Woche erreichte uns die Nachricht des Staffelleiters, dass wir durch den 3:2 Sieg gegen Heimerdingen auch in der nächsten Saison in der Landesliga spielen dürfen!!!
Dies wurde der Mannschaft am Dienstag vor dem Training mitgeteilt.
Um den 9. Tabellenplatz zu sichern, bzw. auf Rang 8 vorzurücken wollen wir das Spiel in Schornbach unbedingt gewinnen und anschliessend den Klassenerhalt auf der Saisonabschlussparty in Pfedelbach gebührend feiern.
Spielbeginn 15.30.

Schiedsrichter: Maurice Kern (SV Sillenbuch)
Schiedsrichterassistent 1: Diana Ehmig (VfB Stuttgart)
Schiedsrichterassistent 2: David Daniel Ensoll (Calcio Leinfelden-Echterdingen)
  Spielbeginn: 15.30 Uhr
Spielort:
Rasenplatz Schornbach, Weißbucher Str. 45, 73614 Schorndorf

 

 

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 08.06.2019:

Gaisbach und Öhringen hoffen auf Schützenhilfe im Landesliga-Abstiegskampf
Der SSV Gaisbach braucht einen Sieg gegen Crailsheim und Schützenhilfe von Pfedelbach, um den Relegationsplatz noch zu erreichen. Öhringen benötigt einen Punkt in Pflugfelden. Ausschlaggebend kann auch das Ergebnis der Pfedelbacher in Pflugfelden sein.
Der TSV Pfedelbach ist raus aus dem Abstiegskampf. Seit dem 3:2-Sieg gegen den TSV Heimerdingen können die Pfedelbacher mit ihrer dritten Landesliga-Saison planen. Und trotzdem steckt der TSV am letzten Spieltag (alle Partien Samstag, 15.30 Uhr) mittendrin im Klassenkampf.

Die Pfedelbacher fahren am Samstag zum TSV Schornbach. Und dort könnten sie gleich zwei anderen Hohenloher Mannschaften Schützenhilfe leisten. Mit einem Pfedelbacher Sieg hätte Öhringen die Klasse unabhängig des eigenen Ergebnisses sicher. Außerdem könnte Gaisbach mit einem Erfolg gegen den TSV Crailsheim den Relegationsplatz erobern, auf dem momentan Schornbach steht. Verliert Pfedelbach oder spielt unentschieden, ist Gaisbach sicher abgestiegen, und Öhringen bräuchte einen Punkt in Pflugfelden, um die Relegation zu vermeiden.

Die Pfedelbacher sind sich ihrer Verantwortung bewusst

Trotz allen Jubels über den Klassenerhalt sind sich die Pfedelbacher ihrer Verantwortung bewusst. "Unsere Elf spielt am Sonntag in Schornbach und wird alles dafür geben, dass es auch in der nächsten Saison nochmal zwei Derbys gegen den SSV Gaisbach und die TSG Öhringen gibt", ist auf der Internetseite der Pfedelbacher zu lesen. "Am Abend wird dann der Landesliga-Klassenerhalt auf dem Saisonabschlussfest in Pfedelbach gebührend gefeiert." Gerne würden auch Gaisbach und Öhringen feiern.

Jürgen Birkert, der Sportliche Leiter der TSG, will sich aber nicht nur auf Schützenhilfe verlassen. "Wir müssen einfach davon ausgehen, dass Schornbach gewinnt. Den Punkt, den wir noch benötigen, müssen wir nun einfach holen. Wir haben es noch in der eigenen Hand." Zwei Punkte mehr haben die Öhringer auf dem Konto und das um sechs Treffer bessere Torverhältnis.

"Wir müssen aufpassen, die Pflugfeldener wollen ihr letztes Heimspiel natürlich auch nicht verlieren. Aber die Gastgeber können ohne jeglichen Druck ganz befreit aufspielen. "Wenn wir so spielen wie in den vergangenen Wochen, bin ich zuversichtlich", sagt Birkert. "Es wäre auf jeden Fall schön, wenn wir es aus eigener Kraft schaffen würden.

Gaisbach hat es nicht mehr in der eigenen Hand

Das können die Gaisbacher nicht mehr. Aber sie können sich mit einem Dreier gegen Crailsheim zumindest ihre Minimalchance aufrecht erhalten. Das ist aber schwer genug. Denn dem TSV leistete Pfedelbach durch den 3:2-Sieg gegen den Tabellenzweiten Heimerdingen bereits Schützenhilfe. Die Crailsheimer haben nur einen Zähler Rückstand auf den Aufstiegs-Relegationsplatz.

Allerdings spielt der Tabellenzweite Heimerdingen zu Hause gegen das Schlusslicht SV Allmersbach. Dies ist aber nur eine vermeintlich leichte Aufgabe. Der Absteiger gewann seine letzten drei Spiele - zuletzt 3:1 gegen Gaisbach.

"Die ersten 60 Minuten bis zum 1:1 waren wir die bestimmende Mannschaft. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle, ohne klare Torchancen zu haben. Dann bekommen wir das 1:1 und zerlegen uns mehr oder weniger selbst. Wir haben es mit der Brechstange versucht und wurden zwei Mal gnadenlos ausgekontert", sagte Florian Megerle.

So haben es die Gaisbacher nicht mehr in der eigenen Hand. Die Aufgabe des Trainers war es diese Woche, die Mannschaft wieder aufzurichten. "Wir haben in diesem Fall wirklich nichts zu verlieren, müssen volle Attacke gehen", sagte Megerle. "Wir müsse einfach daran glauben, dass wir Crailsheim schlagen können und Pfedelbach Schornbach. Wir wollen uns am Ende des Tages nicht vorwerfen lassen, dass wir es vergeigt haben."

SSV hat in der Rückrunde nur neun Punkte geholt - das ist zu wenig

Auch Crailsheim muss Vollgas geben. "Wir treffen auf einen Gegner, der uns extrem fordern wird", sagte Megerle. "Wir hatten genügend Matchbälle in diesem Jahr, jetzt müssen wir sehen, was rauskommt. Wir haben in der Rückrunde neun Punkte geholt, das ist definitiv zu wenig."

Wöhrle zeigt sich kämpferisch: "Wir wollen natürlich etwas in Schornbach holen. Egal ob es erforderlich ist oder nicht. Und wenn es dafür ist, dass die Öhringer vom Relegationsplatz wegbleiben und Gaisbach die Chance auf die Relegation hat." Bleibt abzuwarten, was das Team auf den Platz bringt.

Vorbericht aus der Waiblinger Kreiszeitung vom 07.06.2019:

TSV Schornbach (12. Platz, 33 Punkte) – TSV Pfedelbach (9., 38 Punkte; Samstag, 15.30 Uhr).
Die Schornbacher haben’s selbst in der Hand, den Relegationsplatz zu verteidigen. Um sogar noch auf Platz elf zu klettern, müsste die TSG Öhringen in Pflugfelden verlieren. „Wir müssen auf jeden Fall gewinnen“, sagt Spielertrainer Marius Jurczyk. Im Hinspiel hat das geklappt. „Aber das war ein sehr schweres Spiel.“ Er hat den kompletten Kader zur Verfügung. Der schlimmste Fall, der direkte Abstieg, würde eintreten, wenn der TSV verlöre und gleichzeitig Gaisbach die Crailsheimer bezwänge.
Die Waiblinger Kreiszeitung ist mit der Videokamera dabei und filmt. Die Szenen werden hier zu sehen sein.


Hier gehts zur Homepage des TSV Schornbach

Hier gehts zur Facebook-Seite des TSV Schornbach

 

Die Spielpaarungen des 30. Spieltags der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Samstag, 08. Juni 2019
15:30 Uhr   SVSSV Schluchtern-TVOTV Oeffingen-:-
15:30 Uhr   TVPTV Pflugfelden-ÖHRTSG Öhringen-:-
15:30 Uhr   SSVSSV Gaisbach-CRATSV Crailsheim-:-
15:30 Uhr   SCOTSV Schornbach-PFETSV Pfedelbach-:-
15:30 Uhr   ARAAramäer Heilbronn-SVFSV Fellbach-:-
15:30 Uhr   BIESV Germania Bietigheim-SPFSportfreunde Schwäbisch Hall-:-
15:30 Uhr   SWATSV Schwaikheim-SATSpvgg Gröningen-Satteldorf-:-
15:30 Uhr   HEITSV Heimerdingen-SVASV Allmersbach-:-

Die Tabelle vor dem 30. Spieltag der Landesliga Staffel 1:

Platz
Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 SVF SV Fellbach 29  16  59:34  25  57 
2 HEI TSV Heimerdingen 29  16  80:48  32  53 
3 CRA TSV Crailsheim 29  15  75:44  31  52 
4 SPF Sportfreunde Schwäbisch Hall 29  12  12  59:47  12  48 
5 SWA TSV Schwaikheim 29  14  10  65:69  -4  47 
6 TVO TV Oeffingen 29  13  10  48:42  45 
7 TVP TV Pflugfelden 29  11  10  59:55  41 
8 BIE SV Germania Bietigheim 29  10  10  44:45  -1  39 
9 PFE TSV Pfedelbach 29  11  13  55:61  -6  38 
10 SAT Spvgg Gröningen-Satteldorf 29  11  14  61:56  37 
11 ÖHR TSG Öhringen 29  11  10  36:38  -2  35 
12 SCO TSV Schornbach 29  14  38:46  -8  33 
13 SSV SSV Gaisbach 29  14  37:57  -20  31 
14 ARA Aramäer Heilbronn 29  16  43:66  -23  29 
15 SVS SV Schluchtern 29  16  33:57  -24  29 
16 SVA SV Allmersbach 29  16  47:74  -27  27 

 


0



Suche

Nächstes Spiel 1. Mannschaft

Letztes Spiel 1. Mannschaft

30. Spieltag: Sam, 08. Jun 2019
TSV Schornbach
TSV Schornbach
1:1 TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
 

Nächstes Spiel 2. Mannschaft

Letztes Spiel 2. Mannschaft

30. Spieltag: Sam, 08. Jun 2019
TSV Ingelfingen
TSV Ingelfingen
1:3 TSV Pfedelbach II
TSV Pfedelbach II
 

TSV-Webshop 11 Teamsports


q

Spielerkader 2018/19

1. Mannschaft, Landesliga

2. Mannschaft, Kreisliga A1

TSV auf fupa.net

Tabelle Landesliga

Landesliga Saison 2018/19
   SP
Fellbach Fellbach3060
Heimerdingen Heimerdingen3056
Crailsheim Crailsheim3052
Sportfreunde Sportfreunde3051
Oeffingen Oeffingen3048
Schwaikheim Schwaikheim3048
Pflugfelden Pflugfelden3042
Bietigheim Bietigheim3039
9  Pfedelbach Pfedelbach3039
10  Satteldorf Satteldorf3038
11  Öhringen Öhringen3036
12  Schornbach Schornbach3034
13  Gaisbach Gaisbach3034
14  Aramäer Aramäer3029
15  Schluchtern Schluchtern3029
16  Allmersbach Allmersbach3027

Tabelle Kreisliga A1

Kreisliga A1 Saison 2018/19
   SP
Westheim Westheim2873
Gaildorf Gaildorf2861
Dimbach Dimbach2853
Michelbach/Wald Michelbach/Wald2848
Eutendorf Eutendorf2845
Ingelfingen Ingelfingen2843
Schwäbisch Hall Schwäbisch Hall2842
Steinbach Steinbach2841
Kupferzell Kupferzell2836
10  Bretzfeld/Verr. Bretzfeld/Verr.2830
11  Zweiflingen Zweiflingen2829
12  Pfedelbach Pfedelbach2828
13  Künzelsau Künzelsau2827
14  Bibersfeld Bibersfeld2819
15  Untersteinbach Untersteinbach2816

Aktion Torcent

Torcent Teilnehmer

Mannschaft 2018/19

bantel_dennis.jpg

Aufstieg 2013 Bezirksliga

Geburtstage diesen Monat:


9.6.2019: Frank Herzog (53)
10.6.2019: Alexander Bitter (21)
13.6.2019: Tobias Püschel (35)
17.6.2019: Nico Hütter (26)
28.6.2019: Marco Gebert (27)


Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: