Senioren – 2. Platz beim Masters / Spielplan online

imagesUnsere Abteilung hat mit Erfolg an der Bezirksmeisterschaft im Hallenfußball in Crailheim teilgenommen.
Im Endspiel unterlag man den Titelverteidigern aus Satteldorf mit 0:2 und konnte sich somit die Vize-Titel sichern.

Pressebericht:

Große Probleme hatte die Spvgg Satteldorf nicht, ihren Titel als Bezirksmeister zu verteidigen.
Im Finale gab es einen klaren 2:0-Sieg über den TSV Pfedelbach.
Dritter wurde der SC Stadtheide.
Zeitweise wurde man während des Endspiels an eine andere Sportart erinnert. Wie beim Handball ließen die Spieler der Spielvereinigung den Ball um den Sechzehner der Pfedelbacher laufen. Der TSV wurde meist mit allen fünf Mann in die eigene Hälfte gedrängt. Nur ganz selten gab es den einen oder anderen Konter, bei dem aber in der Regel ein Spieler allein auf weiter Flur unterwegs war.
Mit dem Toreschießen fing Satteldorf zwar erst knapp zwei Minuten vor Schluss an, dafür traf man dann aber gleich doppelt. Ein vollkommen verdienter und ungefährdeter Turniersieg für die Kicker vom Kernmühlenweg, nicht nur wegen des einseitigen Finalspiels.
Nach einem Durchmarsch in der Gruppenphase bezwang man im Halbfinale den ebenfalls chancenlosen SC Stadtheide klar mit 3:1. Immerhin gelang dem SC gegen die sichere Satteldorfer Defensive ein Tor, das am Ende aber nur Ergebniskosmetik blieb.
Nach der Siegerehrung freute sich Satteldorfs Michael Kuhr: „Wir haben verdient gewonnen. Die Titelverteidigung war uns zwar wichtig, weil so etwas der Gemeinschaft immer guttut, aber in erster Linie haben wir heute alle viel Spaß gehabt.“
Für die Satteldorfer geht es ohnehin primär um den Spaß beim Fußball. „Wenn die Runde losgeht, trainieren wir zwar schon ein bisschen ernsthafter, aber ansonsten spielen wir eigentlich die ganze Zeit im Training“, erzählt Kuhr. Bei der Trainingshäufigkeit gibt es aber offenbar noch Luft nach oben: „Wir trainieren nicht so oft. Es gibt einen harten Kern aus vier oder fünf Spielern. Der Rest kommt, wenn er Zeit und Lust hat“, so Kuhr grinsend.
Grund zur Freude hatte am Ende aber auch noch der SC Stadtheide, der sich mit einem etwas glücklichen 2:0-Sieg im Spiel um Platz drei den letzten Platz auf dem Treppchen sicherte.
Gleich zweimal traf der TSV Weißbach nur das Aluminium. Stadtheide verwandelte erst einen Elfmeter und entschied die Partie dann kurz vor dem Abpfiff mit dem zweiten Treffer. Für die Weißbacher besonders ärgerlich, hatten sie doch zu Beginn des Turniers noch mit gutem Fußball überzeugen können. Ab dem Halbfinale, das mit 1:4 gegen den TSV Pfedelbach verloren ging, zeigte die Formkurve dann allerdings stark nach unten. Auf den ersten Treffer der Pfedelbacher konnte Weißbach zwar noch antworten und spielte sogar recht gut mit, danach wurden sie aber gleich dreimal eiskalt ausgekontert.
Kühl war nach dem Turnier auch das Bier, dass sich alle Mannschaften redlich verdient hatten.
Ebenfalls freuen durften sich die vier bestplatzierten Mannschaften über ein paar Flaschen Wein und etwas Dosenwurst als Sachpreis.
Ausruhen kann sich die Spvgg Satteldorf auf dem Turniersieg allerdings nicht, schließlich geht in etwas mehr als einem Monat die Feldrunde wieder los. Laut Michael Kurz beginnt dann die etwas ernsthaftere und intensivere Zeit auf dem Trainingsplatz.

Halbfinale:
TSV Weißbach – TSV Pfedelbach 1:4
SC Stadtheide – Spvgg Satteldorf 1:3

Spiel um Platz drei:
TSV Weißbach – SC Stadtheide 0:2

Endspiel:
TSV Pfedelbach – Spvgg Satteldorf 0:2

 

Damit ist dann die Hallensaison für unsere Spieler beendet und wir trainieren wieder auf dem Kunstrasen. Nach dem Training treffen wir uns faschingsbedingt im Fußballerheim.

 

Der Spielplan für die Saison 2010 der Senioren ist online.
Hier gehts zum Spielplan

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein