1. Mannschaft – Landesliga Vorbericht 2. Spieltag: TSV Pfedelbach – SV Germania Bietigheim

Am Sonntag, den 25. August 2019 um 15.00 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zu Hause gegen den SV Germania Bietigheim.
Ein Video vom Abschlusstraining, ein Vorbericht,
Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen zum 2. Spieltag sind bereits online.

 

Video vom Abschlusstraining am 22.08.2019:

Bitte schaut euch das Video so oft es geht an, wir brauchen die Klicks fürs 10.000 Euro Gewinnspiel von yousport. Danke!!!

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich freue mich, Sie zum ersten Heimspiel der neuen Saison gegen den SV Germania Bietigheim in Pfedelbach begrüßen zu dürfen.
Ein ganz besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren.

Nun ist es endlich wieder soweit, der Ball rollt wieder. Ich freue mich auf unsere dritte Landesligasaison, um die in der letzten Saison hart gekämpft wurde. Das Herzschlagfinale würde ich mir gerne in dieser Saison ersparen. Die Saisonvorbereitung lief hervorragend und man präsentierte sich in einer erstaunlichen Frühform. Höhepunkt war hierbei sicherlich der Pokalsieg gegen den Verbandsligisten Hollenbach. So schön die Erfolge waren, jetzt zählt es, jetzt gibt es Punkte für Siege.
Was hat sich im Team getan. Durch einige Neuzugänge konnte der Kader verbreitert werden. Die erfolgreiche Jugendarbeit hat sich wieder bezahlt gemacht. Sieben Spieler wechselten von der A-Jugend zu den Aktiven, wobei einige das Potential für die erste Mannschaft haben, allen voran Dennis Bantel, der jedoch leider nach einer Meniskusoperation einige Wochen ausfällt. Aus Neckarsulm’s A-Jugend wechselte Philipp Ehrle zu uns, zudem Kai Simon vom SV Fellbach und Goran Terzic vom SC Michelbach/Wald.

Ich drücke unserem Team heute die Daumen und hoffe fest auf einen Pfedelbacher Sieg.

Den Schiedsrichter der Partie, Herrn Timo Lämmle von der Spvgg Rommelshausen, sowie an den Linien Matthias Kodisch, von der SG Weinstadt und Lukas Häbich vom SV Fellbach darf ich in Pfedelbach recht herzlich begrüßen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: Timo Lämmle (Spvgg Rommelshausen)
Schiedsrichterassistent 1: Matthias Kodisch (SG Weinstadt)
Schiedsrichterassistent 2: Lukas Häbich (SV Fellbach)
  Spielbeginn: 15.00 Uhr

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel (Sonntag, 25.08.2019 ab 15.00 Uhr)

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe TSV-Fans,
liebe Zuschauer,

zum heutigen Landesliga-Spiel gegen SV Germania Bietigheim möchte ich Sie herzlich in Pfedelbach begrüßen.
Ebenfalls willkommen heißen möchte ich unsere Gäste aus Bietigheim mit ihrem Trainer Matthias Schmid, sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Begegnung.

Wir gehen nun mittlerweile in unsere dritte Landesligasaison und die Ergebnisse des ersten Spieltages zeigen bereits, dass es wieder eine weitestgehend ausgeglichene Liga wird, in der jeder gegen jeden gewinnen kann.
So mussten auch wir uns letzte Woche mit einem 2:2 Unentschieden beim Aufsteiger SV Leingarten zufriedengeben.
Wir konnten mit unserer Leistung nicht an die ansonsten sehr gut verlaufene Vorbereitung anknüpfen und leisteten uns zu viele einfache Fehler im Spielaufbau. Diese gilt es schnell wieder abzustellen.

Unser heutiger Gegner aus Bietigheim ist mit einer 1:2-Niederlage in die Saison gestartet und wird dementsprechend motiviert in das Spiel gehen.
Ich erwarte ein spannendes Spiel, bei dem wir wieder alles geben werden, um die Punkte in Pfedelbach zu behalten.
Die Jungs freuen sich schon wieder auf die überragende Unterstützung durch unsere Fans!

Euer Martin Wöhrle
Trainer TSV Pfedelbach

Vorbericht des Ressortleiters:

Liebe Fußballfreunde,

auch ich darf Sie zum ersten Landesligaheimspiel der Saison 2019/2020 zwischen unserem TSV Pfedelbach und dem SV Germania Bietigheim recht herzlich in Pfedelbach begrüßen.

Seit vergangenem Wochenende rollt der Ball wieder. Für uns ist es das dritte Jahr in der Landesliga. Nach tollen Leistungen in der Vorbereitung und dem überraschenden Pokalerfolg gegen den FSV Hollenbach holte unser Team beim Aufsteiger SV Leingarten lediglich ein 2:2 Unentschieden. Wenigstens sorgte Michael Blondowski mit seiner individuellen Klasse und seinem zweiten Tor kurz Schluss noch dafür, dass wir wenigstens mit einem Punkt die Heimfahrt antreten durften.

Ich wünsche dem Team um Trainer Martin Wöhrle eine gute Saison mit interessantem und erfolgreichem Fußballsport. Und hoffentlich bleibt unsere Mannschaft von größeren Verletzungssorgen verschont.
Dasselbe wünsche ich auch unserem Kreisliga A-Team mit Trainer Björn Käpplinger.

Was ist neu beim TSV Pfedelbach in der Saison 2019/2020? Im Jugendbereich haben wir mit Engin Kisalar und Frank Spohn zwei gute Leute gefunden, die die Aufgaben der Jugendleitung wahrnehmen werden. Und bei unseren Frauen übernimmt Jennifer Lutz die Funktion der Abteilungsleiterin und tritt damit die Nachfolge von Martina Braun an.

Mit sportlichen Grüßen

Dietmar Binder
Ressortleiter

 Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle zum Spiel lesen.

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 24.08.2019:

Vorbericht aus der Bietigheimer Zeitung vom 23.08.2019:

Für den SV Germania Bietigheim geht es am zweiten Spieltag mit der Auswärtspartie beim TSV Pfedelbach weiter. Anpfiff im Hohenlohe-Kreis ist ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr.

Nach dem enttäuschenden Saisonauftakt hofft Trainer Matthias Schmid darauf, dass sein Team gegen den im dritten Jahr in der Landesliga spielenden TSV ein anderes Gesicht zeigt als in der Vorwoche. „Fehlendes Tempo und mangelnde Aggressivität“ machte der Germania-Coach da als Hauptursachen für die 1:2-Heimpleite gegen den TSV Schornbach aus. Immerhin einen Punkt konnten dagegen die Pfedelbacher in ihrem ersten Saisonspiel beim SV Leingarten ergattern. Doppeltorschütze Michael Blondowski gelang in der 90. Spielminute der Ausgleich gegen den Aufsteiger.

 

Nachgefragt beim SV Germania Bietigheim (Matthias Schmid, Trainer):
 

Wie lief bei euch die Vorbereitung auf die Vorrunde der Saison 2019/20?
Die Vorbereitung verlief solide, wir hatten ordentliche Ergebnisse dabei und wenig Verletzungen. Wir sind zufrieden.

Worauf lag der Schwerpunkt in der Vorbereitung?
Das kann man konkret gar nicht sagen, es gibt verschiedene Phasen in jeder Vorbereitung wo man im Fitness- und Schnelligkeitsbereich arbeitet und natürlich an der taktischen Umsetzung wie man spielen will.

Seit wann bist du Trainer in Bietigheim?
Ich bin seit 2012 unter dem Viadukt.

Wie würdest du dich selbst als Trainer beschreiben? Worauf legst du besonders wert?
Puh, immer schwer über sich selbst was zu sagen. Aber ich versuche schon den Jungs so gut wie möglich zu erklären, was ich
von ihnen sehen will, wo sie sich verbessern können und was sie bereits gut machen. Nur so schafft man es, die grosse Gruppe
möglichst gut zu führen. In einem Wort würde ich also sagen – kommunikativ.

Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?
Ja, wir haben den Kader in Breite und Qualität verstärkt da wir davon ausgehen, dass die zweite Saison immer härter wird, wie die erste Saison.
Zudem konnten wir den Posten des Teammanagers mit Claudio Ferrara besetzen, der sich um die Belange der Spieler nun konkret kümmern
kann und bislang einen glänzenden Eindruck macht.

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Es gibt sicherlich angenehmere Aufgaben als Auswärts in Pfedelbach anzutreten (lacht), ich rechne mit einem umkämpften Spiel in dem sich beide Mannschaften alles abverlangen werden. Nach unserer Auftaktniederlage wollen wir aber unbedingt punkten und unseren letztjährigen Sieg hier wiederholen – ich tippe erneut auf 1:2.

Wie lautet die Zielsetzung für die neue Saison?
Jedes Jahr den wir in der Liga spielen können ist schon ein Erfolg aber das Ziel ist es mit dem Abstiegskampf nichts zu tun zu haben um dann zu sehen, wo es am Ende hinführt.

Wen siehst du in der Landesliga als Favorit um den Aufstieg, wer muss um den Klassenerhalt bangen?
Wenn Crailsheim die Leistungen der letztjährigen Rückrunde konservieren kann, dann sind sie klarer Favorit. Ich kann es aber noch nicht richtig einschätzen, da ich Breuningsweiler und Löchgau noch nicht gesehen habe. Vielleicht kann noch Schwaikheim oder Satteldorf oben mitmischen, man wird sehen.
Um den Klassenerhalt bangen werden sicherlich Kornwestheim und Leingarten, dazu werden sich sicherlich wieder 6-8 Mannschaften gesellen, die bis zum Ende zittern müssen, also quasi die halbe Liga.

Vielen Dank an dieser Stelle an Matthias Schmid vom SV Germania Bietigheim, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

 

 
 

Infos zum Gegner SV Germania Bietigheim:

Das Team um Trainer Matthias Schmid hat sich zum Saisonziel einen einstelligen Tabellenplatz gesetzt.
Der letztjährige Landesligaaufsteiger schloss die Spielrunde als Tabellenachter, also vor unserem TSV ab.
10 Spieler verließen den Verein zum Ende der letzten Saison. 6 Neuzugänge durfte man verzeichnen.
Im Pokal war man ähnlich erfolgreich wie unser TSV und konnte in der 2. Runde die TSG Öhringen mit 2:1 besiegen.
Bester Torschütze in der vergangenen Saison war Dominik Wolter mit 8 Treffern.
Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 25,68 Jahre (vgl. TSV: 23,78).
Die Partien im letzten Jahr unseres TSV gegen die Germania endeten in Pfedelbach 1:2 für den Gegner und in Bietigheim 1:0 für unseren TSV.

Hier gehts zur Homepage des SV Germania Bietigheim

Hier gehts zur Facebookseite des SV Germania Bietigheim

2. Spieltag
Sa.
Schornbach
TSV Schornbach
Sa. 14:00
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Spf. S.-Hall
 
 
Breunigswei.
SV Breuningsweiler
Sa. 14:00
TV Pflugfelden
Pflugfelden
 
 
Öhringen
TSG Öhringen
Sa. 15:30
SV Salamander Kornwestheim
SVS Kornwest
 
So.
Oeffingen
TV Oeffingen
So. 15:00
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindr/Er.
 
 
FV Löchgau
FV Löchgau
So. 15:00
SV Leingarten
Leingarten
 
 
Pfedelbach
TSV Pfedelbach
So. 15:00
SV Germania Bietigheim
SV Germania
 
 
 
Grön./Satte.
SpVgg Gröningen-Satteldorf
So. 15:00
TSV Schwaikheim
Schwaikheim
 
 
Crailsheim
TSV Crailsheim
So. 17:00
SV Kaisersbach
Kaisersbach
        S S U N Tore Diff P
1.  
TSV Crailsheim
TSV Crailsheim 1 1 0 0 3 : 1 2 3
   
SpVgg Gröningen-Satteldorf
SpVgg Gröningen-Satteldorf 1 1 0 0 3 : 1 2 3
3.  
TV Oeffingen
TV Oeffingen 1 1 0 0 2 : 1 1 3
   
TSV Schornbach
TSV Schornbach 1 1 0 0 2 : 1 1 3
5.  
TSV Schwaikheim
TSV Schwaikheim 1 1 0 0 1 : 0 1 3
   
SV Kaisersbach
SV Kaisersbach (Auf) 1 1 0 0 1 : 0 1 3
7.  
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach 1 0 1 0 2 : 2 0 1
   
SV Leingarten
SV Leingarten (Auf) 1 0 1 0 2 : 2 0 1
9.  
TSG Öhringen
TSG Öhringen 1 0 1 0 1 : 1 0 1
   
TV Pflugfelden
TV Pflugfelden 1 0 1 0 1 : 1 0 1
11.  
SV Germania Bietigheim
SV Germania Bietigheim 1 0 0 1 1 : 2 -1 0
   
SV Salamander Kornwestheim
SV Salamander Kornwestheim (Auf) 1 0 0 1 1 : 2 -1 0
13.  
FV Löchgau
FV Löchgau (Ab) 1 0 0 1 0 : 1 -1 0
   
SV Breuningsweiler
SV Breuningsweiler (Ab) 1 0 0 1 0 : 1 -1 0
15.  
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Sportfreunde Schwäbisch Hall 1 0 0 1 1 : 3 -2 0
   
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindringen/Ernsbach (Auf) 1 0 0 1 1 : 3 -2 0

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein