1. Mannschaft – Landesliga 10. Spieltag: TSG Öhringen – TSV Pfedelbach 0:3 (0:0)

Der TSV Pfedelbach ist zum dritten Mal in Folge Derbysieger und feiert seinen ersten Sieg der Saison.
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder und die Videos vom Spiel sind online.

Spielbericht:

TSG Öhringen – TSV Pfedelbach 0:3 (0:0)

Pfedelbach mit grandiosem Derbysiegerhattrick

In der 1. Halbzeit sahen die gut 400 Zuschauer kein gutes Landesligaspiel, aber es spielte auch der Tabellenvorletzte gegen den Letzten.
In der 8. Minute versuchte es der Öhringer Siphai mit einem Heber von der Mittellinie, der allerdings links am Tor vorbei ging.
Drei Minuten später schoss der Ex-Pfedelbacher Helming auf den Kasten. Torhüter Dennis Petrowski wehrte den Ball mit einer Faust zur Ecke ab.
In der 25. Minute dann die Pfedelbacher Chance zur Führung. Einen Freistoß von Hilkert köpfte Blondowski am langen Pfosten über den Torhüter aber auch knapp über die Querlatte.
Drei Minuten später schoss Sergen Uzuner einen Ball nach einem Schilling-Freistoß auch nur knapp über das Tor.
Pfedelbach war jetzt im Spiel.
In der 39. Minute zirkelte Gebert einen Freistoß am rechten Pfosten vorbei.
Das war es dann auch mit Höhepunkten aus der 1. Hälfte und so ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause.
Auch die ersten zehn Minuten in Hälfte zwei plätscherten vor sich hin, doch dann wechselte Pfedelbachs Trainer Wöhrle Marco Rehklau für Kevin Schmidgall ein.
In der 57. Minute erkämpfte sich Kaan Uzuner den Ball im Mittelfeld, passte ihn auf rechts zu Marco Gebert. Der umlief den Linienrichter, da dieser im Weg stand, und passte dann nach innen. Dort kam Rehklau und beförderte den Ball ins linke Eck zur vielumjubelten 1:0 Führung.
Pfedelbach war von nun an die eindeutig bessere Mannschaft und machte weiter Druck.
In der 68. Minute brachte Blondowski einen Eckball in die Mitte. Dort stand Krämer und köpfte. Auf der Linie rettete jedoch ein TSG-Spieler.
In der 70. Minute kamen dann mal die Hausherren vors Tor. Nach einem Eckball köpfte ein Spieler den Ball in die Arme von Pfedelbachs Torhüter Petrowski.
Fünf Minuten später waren dann wieder die Gäste am Zug. Blondowski eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und spielte dann einen Superpass in die Gasse zu Rehklau. Der war auf und davon, lief alleine auf den Torhüter zu und versenkte den Ball eiskalt zum 2:0.
In der 79. Minute dann sogar das 3:0. Wieder verlor die TSG den Ball, da Pfedelbach präsent war und Krämer den Ball sofort auf Rehklau weiterleitete. Er hatte erneut nur noch den Torhüter vor sich und liess ihm mit einem Schuss in die linke Ecke keine Chance und stellte auf 3:0.
Danach ließen es die Gäste ruhiger angehen und fuhren den 3:0 Derbysieg sicher nach Hause.

Tore:
57. 0:1 Marco Rehklau
75. 0:2 Marco Rehklau
78. 0:3 Marco Rehklau

Schiedsrichter: Danny Kapell (Spfr Tiefenbach)
Schiedsrichterassistent 1: Dennis Wirth (TSV Viktoria Stein a.K.)
Schiedsrichterassistent 2: Joscha Link (TSV Lehrensteinsfeld)

Zuschauer: 400

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Das 1:0 durch Marco Rehklau:

Das 2:0 durch Marco Rehklau:

Das 3:0 durch Marco Rehklau:

Jubel über den Derbysieg nach dem Spiel:

Die Zusammenfassung im Video mit allen Highlights und Toren vom Spiel:

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 21.10.2019:

Bericht der TSG Öhringen:

PFEDELBACH ENTFÜHRT DIE DERBY-PUNKTE VERDIENT AUS ÖHRINGEN

Der TSV Pfedelbach konnte am Samstag das 3. Landesliga-Derby in Folge für sich entscheiden. Am Ende hieße es durch 3 Tore des eingewechselten Marco Rehklau 3:0 für unsere Nachbarn. Die TSG hatte zwar in der 1. Halbzeit mehr Ballbesitz, war aber wie so häufig nicht zwingend genug und konnte sich keine nennenswerte Torchance herausspielen. Nach dem 0:1 vermisste man das Aufbäumen unserer Jungs. Pfedelbach stand sicher, wartete auf Fehler der TSG und schaltete schnell um. Nach Pässen in die Tiefe stand Rehklau zweimal allein vor TSG-Torhüter Dennis Overkamp und netzte jeweils sicher ein. Für die TSG ein weiterer Rückschlag, von dem man sich nun schnell erholen muss, wenn man ein Wort um den Klassenerhalt mitsprechen will.

Der Torschütze:

(3x)

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage der TSG Öhringen

Hier gehts zur Facebook-Seite der TSG Öhringen

Die Ergebnisse vom 10. Spieltag der Landesliga:

10. Spieltag
Fr.
Breunigswei.
SV Breuningsweiler
4 : 0
TSV Schornbach
Schornbach
Sa.
Öhringen
TSG Öhringen
0 : 3
TSV Pfedelbach
Pfedelbach
Crailsheim
TSV Crailsheim II
4 : 3
TSV Schwaikheim
Schwaikheim
SG Sindr/Er.
SG Sindringen/Ernsbach
3 : 0
SV Germania Bietigheim II
SV Germania
So.
Pflugfelden
TV Pflugfelden
2 : 2
SpVgg Gröningen-Satteldorf II
Grön./Satte.
Oeffingen
TV Oeffingen
4 : 0
FV Löchgau
FV Löchgau
Kaisersbach
SV Kaisersbach
2 : 0
SV Leingarten II
Leingarten
SVS Kornwest
SV Salamander Kornwestheim
4 : 1
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Spf. S.-Hall

Die Tabelle nach dem 10. Spieltag der Landesliga:

1.
SpVgg Gröningen-Satteldorf II
SpVgg Gröningen-Satteldorf 10 8 1 1 32 : 9 23 25
2.
TSV Crailsheim II
TSV Crailsheim 10 7 1 2 25 : 15 10 22
3.
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Sportfreunde Schwäbisch Hall 10 7 0 3 21 : 12 9 21
4.
TV Oeffingen
TV Oeffingen 10 6 2 2 28 : 10 18 20
5.
SV Kaisersbach
SV Kaisersbach (Auf) 10 6 2 2 23 : 15 8 20
6.
SV Breuningsweiler
SV Breuningsweiler (Ab) 10 5 1 4 21 : 17 4 16
7.
TSV Schornbach
TSV Schornbach 10 5 1 4 15 : 24 -9 16
8.
TSV Schwaikheim
TSV Schwaikheim 10 5 0 5 16 : 18 -2 15
9.
FV Löchgau
FV Löchgau (Ab) 10 4 1 5 17 : 24 -7 13
10.
SV Germania Bietigheim II
SV Germania Bietigheim 10 4 0 6 17 : 21 -4 12
11.
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindringen/Ernsbach (Auf) 10 2 4 4 14 : 17 -3 10
12.
SV Salamander Kornwestheim
SV Salamander Kornwestheim (Auf) 10 3 1 6 19 : 24 -5 10
13.
TV Pflugfelden
TV Pflugfelden 10 2 3 5 21 : 24 -3 9
14.
SV Leingarten II
SV Leingarten (Auf) 10 1 4 5 11 : 29 -18 7
15.
TSG Öhringen
TSG Öhringen 10 1 3 6 11 : 20 -9 6
16.
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach 10 1 2 7 16 : 28 -12 5

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 26.10.2019 spielen wir zu Hause gegen den SV Breuningsweiler.
Spielbeginn: 15.30 Uhr.
Ein Vorbericht und das Sportplatzblättle folgt im Lauf der Woche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein