1. Mannschaft – Landesliga 12. Spieltag: TV Pflugfelden – TSV Pfedelbach 1:1 (1:1)

Der TSV Pfedelbach bleibt auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen und erzielt ein gerechtes 1:1 Unentschieden in Pflugfelden.
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder und die Videos vom Spiel sind online.

Spielbericht:

TV Pflugfelden – TSV Pfedelbach 1:1 (1:1)

Pfedelbach mit gerechter Punkteteilung in Pflugfelden

Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste. Marco Rehklau flankte von rechts und der Torhüter liess den Ball fallen. Es war aber leider kein Abnehmer da.
Eine Minute später dann ein schlimmer Fehler von Kai Simon im Aufbauspiel. Ein Spieler ging alleine auf Dennis Petrowski zu und der hielt mit einer Glanzparade das 0:0 fest.
Pflugfelden ging früh drauf und war immer eng am Mann, was den Gästen zu schaffen machte.
In der 12. Minute bekam Pflugfelden einen Eckball von links. Der Ball kam schön vors Tor und dort köpfte ihn ein Spieler drüber.
Drei Minuten später konnte sich Pfedelbach im Mittelfeld durchsetzen. Der Ball kam zu Marco Gebert, der auf rechts durchging und nach innen flankte. Am Elfmeterpunkt stieg Marco Rehklau hoch und drückte den Ball mit dem Kopf ins linke Eck zur 1:0 Führung.
In der 19. Minute tanzte Kaan Uzuner das Mittelfeld aus und scheiterte dann kurz vor dem Tor am letzten Mann.
In der 28. Minute lief sich Pflugfelden’s Torjäger Carvalho auf links frei und bekam den Ball. Er flankte nach innen und dort stieg Obert hoch und köpfte den Ball unhaltbar ins Netz zum 1:1 Ausgleich.
In der 36. Minute gab es einen Eckball für Pfedelbach. Den Ball schoss Kevin Schmidgall aus dem Rückraum über das Tor.
Nur eine Minute später verlor Pfedelbach den Ball und die Heimmannschaft schaltete schnell um. Eine Flanke von links köpfte Carvalho über das Tor.
In der 39. Minute hatten die Gäste dann wieder eine Doppelchance. Erst versuchte Krämer Rehklau frei zu spielen, der Pass landete jedoch an seiner Hacke. Anschliessend spielte Gebert auf Rehklau, aber der Ball war einen Tick zu weit.
Kurz vor der Halbzeit hätten die Gäste dann auf 2:1 stellen können. Eine Flanke von links durch Krämer verpasste in der Mitte Rehklau nur ganz knapp.
Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause.
Trainer Wöhrle brachte danach Blondowski ins Spiel und der sorgte dann auch gleich für neuen Schwung bei den Gästen.
Pfedelbach mit dem Anstoß in Hälfte zwei. Der Ball wurde gleich nach vorne gebracht und wieder verpasste Rehklau nur ganz knapp.
In der 51. Minute klärte Rehklau einen Eckball auf der Linie.
Zwei Minuten später dann Freistoß für die Gäste. Der Ball kam zu Rehklau und der nahm in volley, traf aber den Ball nicht richtig. Der Ball kam zu Blondowski und der schoss ihn mit einem Seitfallzieher knapp am rechten Pfosten vorbei.
In der 57. Minute spielte Pflugfelden erneut einen langen Ball. Zwei Spieler standen völlig blank, behinderten sich gegenseitig. Einer kam aber doch zum Abschluss und schoss rechts vorbei.
In der 60. Minute gab es einen Freistoß kurz vor dem Pflugfeldener Strafraum. Blondowski lief an und schoss den Ball an die Hand eines Spielers. Der Elfmeterpfiff blieb aber aus. Dafür gab es einen Konter doch Carvalho schoss den Ball am Tor vorbei.
In der 66. Minute wieder Freistoß und Pfedelbach reklamiert erneut ein Handspiel. Der Pfiff blieb abermals aus.
In der 71. Minute versuchte es Kapitän Schilling mit einem Freistoß aus ca. 30 Metern. Der Ball ging aber mittig aufs Tor und so hatte der Torhüter keine Probleme.
In der 73. Minute war Sergen Uzuner zuerst am Ball bevor er seinen Gegenspieler erwischte. Der Schiedsrichter gab jedoch Freistoß und Uzuner bekam Gelb wegen Meckerns.
Nur drei Minuten später kam eine Flanke von links genau auf den Kopf von Blondowski, der nur knapp vorbeiköpfte.
Pfedelbach war jetzt am Drücker und wollte die Führung.
In der 85. Minute hatte dann Blondowski das 2:1 auf dem Fuß. Eine Flanke von Jens Schmidgall köpfte er aufs rechte toreck und dort tauchte der Torhüter ab und hielt den Ball.
Im Gegenzug kam wieder Carvalho an den Ball und schoss vorbei.
Das Spiel war nun wieder völlig offen. Es ging hin und her.
In der 86. Minute stand dann abermals der Schiedsrichter im Mittelpunkt. Ein klares Foulspiel an Terzic liess er weiterlaufen und Uzuner hielt seinen Gegenspieler fest. Dafür sah er Gelb/Rot. An der Linie gestikulierte Trainer Wöhrle und sagte dem Schiedsrichter, dass dies eine Fehlentscheidung war. Daraufhin musste auch er mit Rot hinter die Barriere.
Den anschliessenden Freistoß konnte die Mauer blocken.
In der dritten Minute der Nachspielzeit hatte Pflugfelden die Riesenchance das Spiel zu gewinnen. Pfedelbach bekam hinten den Ball nicht weg und mehrere Schussversuche direkt vor dem Tor wurden geblockt.
Somit blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Tore:
15. 0:1 Marco Rehklau
28. 1:1 Hannes Obert

Karten:
Gelb-Rot: 86. Sergen Uzuner (TSV Pfedelbach, Foulspiel)
Rot: 86. Martin Wöhrle (Trainer TSV Pfedelbach, Reklamieren)

Schiedsrichter: Marc Packert (TSV Dettingen/Erms)
Schiedsrichterassistent 1: Björn Vielberth (TuS Honau)
Schiedsrichterassistent 2: Samuele Cutruneo (TSV Riederich)

Zuschauer: 125

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Das 1:0 durch Marco Rehklau:

Die Zusammenfassung im Video mit allen Highlights und Toren vom Spiel:

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 04.11.2019:

Pfedelbach mit turbulentem 1:1 in Pflugfelden

„Insgesamt geht es in Ordnung“, war Martin Wöhrles Fazit zum 1:1 seiner Pfedelbacher beim Landesliga-Kellerduell in Pflugfelden. Um den Sieg betrogen fühlte sich der TSV-Trainer gestern nicht. Auch wenn er in einer starken zweiten Hälfte von Pfedelbach kein Tor und „fünf, sechs, sieben eklatante Fehlentscheidungen gegen uns – darunter ein klarer Handelfmeter, der nicht gegeben wurde und eine übertrieben Gelb-Rote Karte“, gesehen hatte.
Selbst Pflugfelden habe nach dem Schlusspfiff die „wahnsinnigen“ Fehlentscheidungen eingestanden. Wöhrle allerdings auch die Stärke des Gegners: „In der ersten Halbzeit waren sie sehr agil, sind hohes Tempo gegangen, hatten mehr Spielanteile und vorne gute Aktionen.“ Die einzige richtig gute TSV-Aktion im ersten Durchgang war direkt die Führung. Marco Gebert flankte, Marco Rehklau nickte ein – 1:0 (15. Minute). Der TVP steckte den Nackenschlag aber schnell weg und glich nach 28 Minuten durch Hannes Obert aus. Ansonsten ließen beide Teams wenig zu.
In der zweiten Hälfte kamen Pfedelbach dann zu einigen guten Chancen. Wurde aber entweder zurückgepfiffen, oder stand sich selbst im Weg. Trotzdem blieb der TSV auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen.

Bericht aus der Ludwigsburger Kreiszeitung vom 04.11.2019:

Bei Pflugfelden ist der Wurm drin

In der Fußball-Landesliga haben der FV Löchgau (2:1 in Breuningsweiler) und der SV Kornwestheim (2:1 gegen Schornbach) ihre Aufwärtstrends fortgesetzt. Weiter auf der Stelle treten dagegen der TV Pflugfelden (1:1 gegen Pfedelbach) und Germania Bietigheim (2:2 in Leingarten).
„Was haben wir eigentlich verbrochen?“, stöhnte Pflugfeldens Trainer Christian Hofberger nach dem 1:1 gegen den TSV Pfedelbach. Sinnbildlich für den Wurm, der in dieser TVP-Saison drin ist, war eine Szene in der Nachspielzeit: Zunächst traf Nico Scimenes fünf Meter vor dem leeren Tor den Ball nicht richtig, so dass er noch von der Linie gekratzt wurde, und beim Nachschuss traf Rui Carvalho seinen Mitspieler Dennis Shala. „Bitterer geht es nicht“, war Hofberger fassungslos.
In den 90 Minuten zuvor hatte seine Elf gegen stets gefährliche Pfedelbacher zwar mehr vom Spiel gehabt, doch nur Hannes Obert fand den Weg ins Tor (28.).
Pflugfelden: Hübsch – Knauer, Dülger, Parlak, Y. Härter – Sirianni (79. Popic), R. Härter, Delkos, Shala – Obert (66. Scimenes), Carvalho.
Tore: 0:1 Rehklau (15.), 1:1 Obert (28.).

Der Torschütze:

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des TV Pflugfelden

Hier gehts zur Facebook-Seite des TV Pflugfelden

Die Ergebnisse vom 12. Spieltag der Landesliga:

Fr.
Öhringen
SG Öhringen / Michelb./Wa.
1 : 6
TSV Crailsheim
Crailsheim
SG Sindr/Er.
SG Sindringen/Ernsbach
1 : 3
SpVgg Gröningen-Satteldorf II
Grön./Satte.
Sa.
Breunigswei.
SV Breuningsweiler
1 : 2
FV Löchgau III
FV Löchgau
So.
Oeffingen
TV Oeffingen II
2 : 0
TSV Schwaikheim
Schwaikheim
Leingarten
SV Leingarten
2 : 2
SV Germania Bietigheim
SV Germania
Kaisersbach
SV Kaisersbach II
3 : 1
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Spf. S.-Hall
SVS Kornwest
SV Salamander Kornwestheim II
2 : 1
TSV Schornbach
Schornbach
Pflugfelden
TV Pflugfelden II
1 : 1
TSV Pfedelbach
Pfedelbach

Die Tabelle nach dem 12. Spieltag der Landesliga:

1.
SpVgg Gröningen-Satteldorf II
SpVgg Gröningen-Satteldorf 12 10 1 1 37 : 11 26 31
2.
TSV Crailsheim
TSV Crailsheim 12 9 1 2 35 : 17 18 28
3.
SV Kaisersbach II
SV Kaisersbach (Auf) 12 8 2 2 31 : 18 13 26
4.
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Sportfreunde Schwäbisch Hall 12 8 0 4 24 : 15 9 24
5.
TV Oeffingen II
TV Oeffingen 12 7 2 3 31 : 14 17 23
6.
TSV Schornbach
TSV Schornbach 12 6 1 5 19 : 28 -9 19
7.
TSV Schwaikheim
TSV Schwaikheim 12 6 0 6 20 : 23 -3 18
8.
SV Breuningsweiler
SV Breuningsweiler (Ab) 12 5 1 6 23 : 21 2 16
9.
FV Löchgau III
FV Löchgau (Ab) 11 5 1 5 19 : 25 -6 16
10.
SV Salamander Kornwestheim II
SV Salamander Kornwestheim (Auf) 12 4 1 7 22 : 27 -5 13
11.
SV Germania Bietigheim
SV Germania Bietigheim 12 4 1 7 21 : 28 -7 13
12.
TV Pflugfelden II
TV Pflugfelden 12 2 4 6 24 : 28 -4 10
13.
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindringen/Ernsbach (Auf) 12 2 4 6 15 : 22 -7 10
14.
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach 12 2 3 7 19 : 30 -11 9
15.
SV Leingarten
SV Leingarten (Auf) 12 1 5 6 16 : 35 -19 8
16.
SG Öhringen / Michelb./Wa.
TSG Öhringen 11 1 3 7 12 : 26 -14 6

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 09.11.2019 spielen wir zu Hause gegen den SV Salamander Kornwestheim.
Spielbeginn: 14.30 Uhr.
Ein Vorbericht und das Sportplatzblättle folgt im Lauf der Woche.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein