Viertelfinale im DB Regio-wfv-Pokal ausgelost. Unser Gegner: FV LÖCHGAU

Die Auslosung für das Viertelfinale im DB Regio-wfv-Pokal 2019/20 fand heute an einem ganz besonderen Ort statt. David Weltzien (Vorsitzender Regionalleitung DB Regio Baden-Württemberg) und wfv-Präsident Matthias Schöck zogen die Lose in einem historischen „Schienenbus“ auf der Gäubahntrasse zwischen dem Hauptbahnhof Stuttgart und dem Bahnhof in Böblingen. Eingeladen waren Vertreter der acht beteiligten Vereine. Harald Müller, wfv-Spielausschuss-Vorsitzender, überwachte die Ziehung der Spielpaarungen.

Das Viertelfinale im DB Regio-wfv-Pokal:

> 1. Göppinger SV (Oberliga BW) – TSG Balingen (Regionalliga Südwest)
> FV Ravensburg (Oberliga BW) – SSV Ulm 1846 Fußball (Regionalliga Südwest)
> TSV Pfedelbach (Landesliga) – FV Löchgau (Landesliga)
> VfB Stuttgart II (Oberliga BW) – SG Sonnenhof Großaspach (3. Liga)

Zitate Vereine:
> Ingolf Miede (1. Göppinger SV): „Ein Heimspiel hatten wir uns gewünscht. Und mit der TSG Balingen kommt ein attraktiver Gegner aus der Regionalliga, gegen den wir auch sportlich zumindest eine kleine Chance haben.“
> Jan Lindenmair (TSG Balingen): „Ein Glücklos ist das sicherlich nicht. Göppingen ist eine harte Nuss“.
> Steffen Wohlfahrt (FV Ravensburg): „Wir müssen sehr viel richtig machen, um diesen Gegner in einem absoluten Top-Spiel zu schlagen. Ich freue mich auf eine tolle Kulisse.“
> Markus Weibler (SSV 1846 Ulm Fußball): „Das ist fast ein Derby und Ravensburg ist ein gefährlicher Gegner. Aber wir wollen wieder ins Finale.“
> Martin Wöhrle (TSV Pfedelbach): „Wir spielen vier Tage zuvor in der Liga in Löchgau. Tausend Zuschauer waren bereits im Achtelfinale am Start. So eine Kulisse wünschen wir uns auch im Viertelfinale.“
> Daniel Brodbeck (FV Löchgau): „So oder so ist ein Landesligist in der Runde der letzten Vier und das ist toll für den Pokal. Aber wir haben Blut geleckt und wollen jetzt auch ins Halbfinale.“
> Rolf Reile (VfB Stuttgart II): „Priorität hat für uns sicherlich der Aufstieg, aber bisher hat uns der Pokalwettbewerb sehr viel Spaß gemacht. Wir haben den nominell stärksten Gegner erwischt.“
> Jannis Koukoutrigas (SG Sonnenhof Großaspach): „Wir haben in dieser Saison zwei wichtige Ziele: Den Klassenerhalt und das Pokalfinale. Wir werden alles daran setzen, diese beiden Ziele zur erreichen“.

Wie geht es weiter?
Regelspieltag für die Viertelfinal-Partien ist Mittwoch, der 8. April 2020. Die endgültige Ansetzung der Spiele erfolgt in Absprache mit den Vereinen. Termin für die beiden Halbfinalspiele ist Mittwoch, der 29. April 2020. Das Finale im DB Regio-wfv-Pokal 2019/20 wird im Rahmen des deutschlandweiten „Finaltages der Amateure“ am 23. Mai 2020 im Stuttgarter GAZi-Stadion stattfinden und live in der ARD übertragen.

Hier das Video von der Auslosung:

Hier das Video vom Instagramkanal des wfv von der Auslosung:

Weiteres Bildmaterial gibts auf unserer Facebookseite:

https://www.facebook.com/pg/tsvpfedelbach/photos/?tab=album&album_id=2837620729614354

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein