Bericht aus dem Hohenloher Tagblatt vom 13.05.2020 zum Auftritt von Robin Volkert im aktuellen Sportstudio

Was war da los?

von Joachim Mayershofer


Einmal im Aktuellen Sportstudio im ZDF auf die Torwand schießen dürfen – davon träumt wohl
jeder Hobbyfußballer. Für Robin Volkert vom TSV Pfedelbach ging dieser Traum am Samstag in Erfüllung.
Der 20-Jährige hatte am 7. März bei der 2:5-Niederlage im Landesligaspiel gegen die Sportfreunde Schwäbisch Hall den Ball volley aus der Distanz genau im Winkel versenkt. Das Video des tollen Treffers wurde bei fussball.de für das Sportstudio hochgeladen, und Volkert wurde schließlich als Torwandkandidat ausgewählt.
Eigentlich sollte der Pfedelbacher schon am 21. März ins Sportstudio kommen, doch wegen der Corona-Pandemie war das nicht möglich.
Am Samstag trat Robin Volkert nun an der Torwand gegen Christian Seifert, den Vorsitzenden der Geschäftsführung der Deutschen Fußball-Liga (DFL) an. Volkert traf bei sechs Versuchen zweimal (beide unten), Seifert allerdings dreimal. Damit verlor der 20-Jährige das Duell. Hätte er mehr Treffer als der Prominente erzielt, hätte er einen 1000-Euro-Gutschein für sich und einen Trikotsatz inklusive Beflockung für seine Mannschaft gewonnen.
„Ich würde Sie gerne normal begrüßen, aber jetzt macht man das so, mit der Hand auf dem Herzen“, sagte ZDF-Moderator Jochen Breyer bei der Vorstellung des Kandidaten. Wegen Corona hielten die Protagonisten gebührenden Abstand, es waren keine Zuschauer im Sportstudio zugelassen, nur Robin Volkerts Vater Andreas und die Tochter von Christian Seifert saßen auf der Tribüne.
„Mit Zuschauern und mit meinen Mannschaftskollegen vor Ort wäre es sicher noch einmal ein
anderes Gefühl gewesen, aber auch so war es eine coole Erfahrung.
So was werde ich nur einmal im Leben mitmachen, davon kann ich noch mal meinen Kindern
erzählen“, freut sich der 20-jährige Sporttherapeut, der sich nicht speziell auf das Torwandschießen vorbereitet hat.
Vor der Sendung durfte er sich noch etwas warmschießen – mit Handschuhen, und auch die Bälle wurden desinfiziert.
Robin Volkert schickt noch einen großen Dank an Marc Hofacker, den stellvertretenden Fußballabteilungsleiter beim TSV Pfedelbach, hinterher. „Ich wusste gar nicht, dass er das Video hochgeladen hat.“ Und dann kamen der Anruf vom ZDF und die Einladung ins Sportstudio …

Hier gibts das Video:

Das Video vom ZDF:

Bilder:

beim Training:

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein