DB Regio-wfv-Pokalviertelfinale Vorbericht: TSV Pfedelbach – FV Löchgau

Am Samstag, den 1. August 2020 um 17.00 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte ein Viertelfinale im DB Regio-wfv-Pokal in Öhringen gegen den FV Löchgau.
Diverse Vorberichte,
Infos zum Gegner und die Sportplatzblättle-Sonderausgabe sind bereits online.

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich freue mich, Sie an diesem Wochenende zum DB Regio-wfv-Pokalviertelfinale gegen den FV Löchgau begrüßen zu dürfen, für uns ungewohnt im Otto-Meister-Stadion in Öhringen.

Lange haben wir auf diesen Termin hingefiebert und lange stand überhaupt nicht fest, ob das Spiel überhaupt gespielt werden kann. Ich freue mich, dass in diesen schwierigen Zeiten wieder ein kleines Stück Normalität zurückkehrt, wenn auch die „Normalität“ viele Restriktionen beinhaltet. Ich möchte mich an dieser Stelle ganz besonders bei den Verantwortlichen der TSG Öhringen, insbesondere Michael Carle, bedanken, die uns ohne zu zögern Ihr Stadion zur Verfügung gestellt haben. In Pfedelbach wäre unter den aktuellen Bedingungen ein Spiel mit 400 Zuschauern leider nicht möglich gewesen.
Wer geht nun als Favorit in die Partie. Auf dem Papier eigentlich die Gäste aus Löchgau. Ich denke jedoch der Situation geschuldet liegen die Chancen 50:50. Unser Team wurde mit einigen Neuzugängen verstärkt, die sich bereits nach kurzer Zeit her-vorragend ins Team integriert haben. Das Team wird heute alles geben und mit Spielfreude und unbändiger Leidenschaft versuchen ein weiteres Kapitel im Pokalmärchen aufzuschlagen.
Ich wünsche unserem Team viel Glück und hoffe fest auf einen Pfedelbacher Sieg!

Den Schiedsrichter der heutigen Partie, Herrn Marcel Lalka vom TSV Schönaich sowie an den Linien Herrn Steve Henriß vom SC Geislingen/Steige und Herrn Julian Kiefer ebenfalls vom SC Geislingen/Steige darf ich herzlich in Öhringen begrüßen.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: Marcel Lalka (TSV Schönaich)
Schiedsrichterassistent 1: Steve Henriß (SC Geislingen/Steige)
Schiedsrichterassistent 2: Julian Kiefer (SC Geislingen/Steige)
  Spielbeginn: 17.00 Uhr

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel (Samstag, 01.08.2020 ab 16.00 Uhr)

 

Vorbericht des Bürgermeisters von Pfedelbach:

Liebe Besucher des Pokalkrimis im DB Regio-wfv-Pokalviertelfinale,

endlich wieder Fußball live im Stadion. Wenn auch unser TSV wegen der Pandemiebestimmungen nach Öhringen ausweichen musste, wird es dennoch ein absolutes Highlight in der Geschichte des Pfedelbacher Fußballs werden.

Die guten nachbarschaftlichen Beziehungen zu Öhringen haben dieses Pokalspiel mit Zuschauern ermöglicht. Dafür von meiner Seite ein „dickes Dankeschön“ an die Verantwortlichen.

Hoffen wir auf ein spektakuläres und faires Spiel mit möglichst vielen Toren. Und die Löchgauer Gäste mögen es mir verzeihen, dass ich hoffe, dass unser TSV ein Tor mehr schießt als unsere Gäste.
Also freuen wir uns auf dieses Event und genießen es. Bitte beachten Sie aber stets die Abstandsregeln und bleiben Sie gesund.

Mit sportlichen Grüßen
Ihr Torsten Kunkel
Bürgermeister

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe TSV-Fans,
liebe Zuschauer,

zum heutigen Viertelfinale des DB-Regio-wfv-Pokals gegen den FV Löchgau möchte ich euch herzlich begrüßen.

Ebenfalls willkommen heißen, möchte ich unsere Gäste, sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Begegnung.

In dieser verrückten Zeit es nicht selbstverständlich, wieder ein Spiel mit Zuschauern auszutragen.
Dafür sollten wir dankbar sein und die Entscheidungen durch weitere Achtsamkeit unterstützen.

Seit 3 Wochen begleite ich nun die Mannschaft als Cheftrainer.
Die Einstellung zum Fussball und der Invest der Gesamtabteilung Fußball sind bisher sehr gut.
In diesen beiden Punkten müssen wir weiter zulegen und Konstanz reinbringen, damit wir alles raushauen können, was in uns steckt.

Was wir dafür bekommen?
Kann ich noch nicht sagen, allerdings haben wir keine andere Option.

Heute erwarte ich ein enges und spannendes Viertelfinale, in dem Kleinigkeiten entscheidend sind.

Unser heutiger Gegner FV Löchgau ist für mich einer der Favoriten um die Spitzenplätze in der Runde. Die Duelle bisher waren immer spannend und heiß umkämpft. Die Bilanz ausgeglichen.

Um heute bestehen zu können, benötigen wir Mut, Entschlossenheit und eure Unterstützung. Nur so können wir gemeinsam erfolgreich sein.
Glaubt an uns und feuert unser junges Team so laut es nur geht an!!!

Euer Michael Blondowski
Trainer TSV Pfedelbach

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie die Sonderausgabe unseres 76-seitigen Sportplatzblättles zum Spiel lesen.

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 01.08.2020:

Vorbericht des FV Löchgau:

wfv-Pokal: Herren hoffen auf Einzug in die nächste Runde

Der württembergische Verbandspokal der Herren wird ab dem Wochenende unter den gegebenen Corona-Hygienebedingungen zu Ende gespielt. Der FVL ist noch in vertreten.

Die Herren I gastieren am Samstag um 17 Uhr beim Landesligakonkurrenten TSV Pfedelbach. Das Spiel findet im Otto-Meister-Stadion in Öhringen statt.  In dieser Partie geht es um den Einzug ins Halbfinale eine Woche später gegen den Sieger der Begegnung SV Göppingen (Oberliga) gegen TSG Balingen (Regionalliga). Dabei hätte man auf jeden Fall Heimrecht. Verzichten muß der FVL in diesem wichtigen Spiel am Samstag in Pfedelbach auf Routinier Peter Wiens, der sich im ersten Vorbereitungsspiel gegen Bezirksligist TSV Schwieberdingen (3:0) ein Zehenverletzung zugezogen hat. Zurückreifen kann Trainer Thomas Herbst wieder auf Janis Feufel, der nach seiner schweren Kreuzbandverletzung im Herbst letzten Jahres wieder die voll Vorbereitung mitmachen konnte. Es wird mit einem echten Pokalfight gerechnet, denn der Einzug ins Halbfinale wäre für beide Mannschaften nicht nur lukrativ, sondern auch der bislang größte Erfolg in der Pokalgeschichte.

Nachgefragt beim FV Löchgau (Daniel Brodbeck, sportlicher Leiter):
 

Seid ihr froh, dass es nun nach ca. einem halben Jahr endlich wieder los geht?
Natürlich freuen wir uns wieder Fussball spielen zu dürfen. Dass es letzlich nun doch so schnell ging war für uns aber ein wenig überraschend.
Ich hätte mir dort einen geordneteren Neustart gewünscht. Die Belastung für die Vereine ist doch recht hoch.

Wie lief bei euch die Vorbereitung auf dieses Spiel, bzw. die anstehende Landesligasaison?
Die Trainingseinheiten und Testspiele waren bis jetzt durchweg positiv. Bedingt durch die anstehenden Pokalspiele (alt + neu) läuft die Vorbereitung natürlich ein wenig anders wie in den vergangenen Jahren. Auch im Hinblick auf die Mammutsaison mit 36 Spieltagen versuchen wir die Belastung nicht zu hoch werden zu lassen.

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel gegen Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Wie bereits bei der Auslosung gesagt, gab es im Lostopf natürlich attraktive Gegener und wir hätten natürlich gerne ein Heimspiel gehabt. Sind aber unter den aktuellen Vorraussetzungen nicht unglücklich, dass es zu einem direkten Landesliga-Duell kommt. Somit ist auf jeden Fall ein unterklassiger Verein im Halbfinale. Und ich bin mich sicher, dass dies für beide Vereine ein schönes Ereignis darstellen wird.

Wie lautet die Zielsetzung für die kommen Saison in der Landesliga?
Ziel ist es besser in die Runde zu starten als vergangene Saison. Dort haben wir zu viele Punkte liegen lassen. Wenn uns dies gelingt kommt der Rest von ganz alleine.

Wen siehst du in der kommenden Landesligasaison als Favorit um den Aufstieg, wer muss um den Klassenerhalt bangen?
Ich denke, dass die beiden Hohenloher Vereine, Spfr. Schwäbisch Hall und Satteldorf wieder um den Aufstieg spielen werden. Natürlich wird es Mannschaften geben die um den Klassenerhalt bangen müssen, aber dort Mannschaften zu bennen finde ich nicht angebracht.

Vielen Dank an dieser Stelle an Daniel Brodbeck vom FV Löchgau, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

 

Infos zum Gegner FV Löchgau:

Das Team um Trainer Thomas Herbst beendete die letzte Saison mit einem 5:1 Sieg am 08. März gegen Germania Bietigheim. Man startete verhalten in die letzte Saison, konnte sich aber kontinuierlich nach oben arbeiten, so dass man am Ende die verkürzte Saison auf Rang 6 beendete.

Für die neue Saison zählt Löchgau sicher zum Kreis der Titelaspiranten. Ein Erfolgsgarant in Löchgau ist die seit vielen Jahren hervorragende Jugendarbeit. Mit allen Teams der A-C Jugend ist man überbezirklich vertreten! Bester Torschütze im Team war in der letzten Saison Tim Schwara mit 15 Treffern.
Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 22,78 Jahre (vgl. TSV: 23,85).

Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams am 29.09.2019 siegte der FV Löchgau mit 4:2 Toren.

Hier gehts zur Homepage des FV Löchgau

Hier gehts zur Facebook-Seite des FV Löchgau

Die Spielpaarungen des Viertelfinales im DB-Regio-wfv-Pokal:

01.08. 15:30
1. Göppinger SV
1. Göppinger SV
TSG Balingen
TSG Balingen
live
01.08. 15:30
FV Ravensburg
FV Ravensburg
SSV Ulm 1846 Fußball
SSV Ulm 1846 Fußball
live 
01.08. 17:00
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach
FV Löchgau
FV Löchgau
live 
05.08. 18:00
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart II
SG Sonnenhof Großaspach
SG Sonnenhof Großaspach
-:-

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein