Fußball Frauen: TSV Pfedelbach – SV Onolzheim 0:0

Spielbericht:

Die Damen warten weiterhin auf den ersten Sieg

Zum dritten Spieltag empfingen die Damen am Samstagabend das Team aus Onolzheim in Pfedelbach. Nach Anpfiff der Begegnung war das Spiel zunächst ausgeglichen. Der TSV konnte sich direkt zu Beginn einige Eckbälle herausspielen, die starken Hereingaben von Lilli Götzinger aber nicht verwerten. Die Gäste zeigten sich motiviert und kämpferisch, konnten aber kaum klare Torchancen verbuchen. Weitere gute Möglichkeiten unserer Mannschaft landeten in den Händen der aufmerksamen Torhüterin von Onolzheim. So ging es torlos in die Halb-zeitpause.
In der zweiten Halbzeit begann der TSV wacher und mit mehr Druck aufs gegnerische Tor. Dies spiegelte sich direkt in einigen vielversprechenden Chancen wider. Es fehlte jedoch weiterhin die Kompromisslosigkeit vor dem Tor. Nach einem Foul an Alisa Mävers entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für unser Team. Doch auch diesen Schuss hielt die Onolzheimer Torhüterin sicher fest. Auch im weiteren Verlauf zeigte sich ein offenes Spiel: Die Mannschaft aus Onolzheim konnte sich nicht entscheidend durchsetzen und auch unser Team scheiterte an der Chancenverwertung oder am starken Torwart. Nach 90 Minuten stand es immer noch 0:0. Somit endete die Partie mit einem Remis und die Damen müssen sich mit einem Punkt begnügen. Hier war mehr drin! Nach drei Spielen wartet unser Team nun immer noch auf den ersten Sieg.
Am kommenden Freitag spielen wir im Viertelfinale des Sparkassen-Bezirkspokals Zuhause gegen den FC Creglingen.

Nächstes Punktspiel:
Samstag, 10.10.2020 um 17:00 Uhr auswärts beim SV Tiefenbach

Viertelfinale Pokal:
Freitag, 02.10.2020 um 19:30 Uhr Zuhause gegen den FC Creglingen

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein