1. Mannschaft – Landesliga Vorbericht 9. Spieltag: TSV Pfedelbach – SG Sindringen/Ernsbach

Am Samstag, den 3. Oktober 2020 um 15.30 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zu Hause im Hohenlohe-Derby gegen die SG Sindringen/Ernsbach.
Diverse Vorberichte,
Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen zum 9. Spieltag sind bereits online.

Allgemeine Information für die Zuschauer der Partie:

Hier könnt ihr euch unsere Hygieneregeln herunterladen.
Die Regeln sind auf jeden Fall einzuhalten! Bitte denkt daran eure Maske mitzubringen.

Es werden KEINE Eintrittskarten am Spieltag verkauft!
Karten gibt es nur im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des TSV Pfedelbach.
Mehr Infos dazu hier.

Hier könnt ihr euch den Registrierzettel herunterladen.
Um unnötige Wartezeiten beim Einlass zu vermeiden, empfehlen wir, das notwendige Datenblatt zur Erhebung der Zuschauer-Daten schon ausgefüllt zum Heimspiel am Samstag mitzubringen.

 

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich freue mich Sie an diesem Wochenende zu den Spielen gegen die SG Sindringen / Ernsbach sowie die SGM Bretzfeld / Öhringen II in Pfedelbach begrüßen zu dürfen.
Ein besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren. 

Mit den beiden Siegen zunächst im Derby gegen Öhringen dann zuhause gegen den FV Löchgau konnte der Abwärtstrend gestoppt werden. Es ist noch ein langer Weg bis zum Klassenerhalt, wir sind jedoch in der richtigen Richtung. Und dies trotz der immer noch belastenden Verletztenmisere. Mit der SG Sindringen / Ernsbach reist heute ein Team nach Pfedelbach, das sehr gut in die neue Saison startete. Natürlich wollen wir das Spiel gewinnen. Hierzu gilt es, die starke Offensive der Gäste in Schach zu halten und mit Leidenschaft und vollem Einsatz zu Werke zu gehen.

Unsere zweite Mannschaft konnte sich durch die Siege gegen Eutendorf und Hessental weiter festigen und Abstand zu den Abstiegsplätzen aufbauen, am vergangenen Wochenende folgte eine herbe 0:5 Schlappe in Gailenkirchen. Es gilt jetzt die Nieder-lage abzuhaken und schnell wieder zu alter Stärke zurückzufinden. 

Ich wünsche unseren Teams viel Glück und hoffe fest auf Pfedelbacher Siege! 

Das Schiedsrichtergespann um Janik Baumann (VfR Sersheim) sowie an den Linien Florian Wessely (TSV Kleinsachsenheim) und Roger Willem (TSV Wiernsheim) darf ich herzlich in Pfedelbach begrüßen. Zu Redaktionsschluss stand leider der Schiedsrichter aus dem Kreis Buchen für das Spiel unserer 2. Mannschaft noch nicht fest.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: Janik Baumann (VfR Sersheim)
Schiedsrichterassistent 1: Florian Wessely (TSV Kleinsachsenheim)
Schiedsrichterassistent 2: Roger Willem (TSV Wiernsheim)
  Spielbeginn: 15.30 Uhr

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel (Samstag, 03.10.2020 ab 15.30 Uhr)

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe Pfedelbacher, liebe TSV-Fans,

ich möchte euch zum Derby gegen die SG Sindringen/Ernsbach herzlich begrüßen.

Ebenso willkommen heiße ich unsere Gäste sowie das heutige Schiedsrichtergespann.

Das Spiel in Kaisersbach war denke ich ein leistungsgerechtes Unentschieden. Das Spiel hätte auch 3:3 ausgehen können. Aufgrund des frühen Platzverweises, war für uns nicht mehr drin. Umso erfreulicher ist es, dass wir gegen einen TOP-Gegner einen Punkt mitgenommen haben.

Weiter gehts! Derby!

Die SGSE hatte in den letzten Wochen oft das Momentum auf ihrer Seite und konnte mit ihren Last-Minute-Treffern ihre Spiele gewinnen.
Die haben eine gute Truppe und mit Christian Baier den besten Spieler der Liga in ihren Reihen.
Wir sind gewarnt und gleichzeitig auch motiviert genug das Spiel zu gewinnen.
Die Ausrede, dass seit Wochen 6-7 Spieler verletzt oder gesperrt fehlen, lasse ich nicht zählen.
Sobald wir 11 Mann aufs Feld schicken und der Schiedsrichter anpfeift, sind wir heiß und wollen gewinnen.

Seid heute wieder unser 12. Mann und unterstützt uns genauso klasse wie in den letzten Wochen.

Wir brauchen euch!

Gemeinsam zum Derbysieg!!!

Euer Michael Blondowski
Trainer TSV Pfedelbach

 

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle zum Spiel lesen.

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 02.10.2020:

folgt…

 

Nachgefragt bei der SG Sindringen/Ernsbach (Tobias Strothmann, Trainer):

Bist du mit den bisherigen Spielen in der Landesliga zufrieden?
Ja, an sich schon. Bis auf das Spiel in Leonberg wo wir nicht das auf den Platz gebracht haben was wir können und dementsprechend zurecht verloren haben, bin ich zufrieden. Bis auf dieses Spiel haut sich meine Mannschaft in jedem Spiel voll rein und gibt alles. Das brauchen wir auch wenn wir in dieser Staffel punkten wollen.

In der Landesliga Staffel 1 gab es schon zwei coronabedingte Spielabsage. Glaubst du, dass die Saison normal zu Ende gespielt werden kann?
Ich kann das ehrlich gesagt nur schwer einschätzen. Ich hoffe natürlich das die Saison normal zu Ende gespielt werden kann. Ich denke das die Hygienekonzepte einen guten Beitrag leisten und mittlerweile haben wir hier auch einen guten Ablauf bei einer Infektion um die Infektionsketten entsprechend schnell einzudämmen. Von daher bin ich noch positiv gestimmt das wir zu Ende spielen können.

Wie würdest du dich selber als Trainer beschreiben? Worauf legst du besonders wert?
Ich bin eigentlich eher der Kumpeltyp der mit jedem gut auskommt. Ich halte auch nicht viel davon wenn man seine Spieler „von oben herab“ dirigiert oder coacht. Ich sehe mich als Teil von Ihnen und finde es auch gut wenn man sich regelmäßig austauscht um gemeinsam etwas zu erarbeiten. Die Spieler sollen auch Ihre Ideen einbringen und nicht nur blind folgen bzw. gehorchen. Worauf ich Wert lege, in erster Linie sollen die Jungs Spaß haben. Schließlich ist das Ihr Hobby dem Sie nachgehen. Daher versuche ich den Jungs ein Training zu bieten bei dem Sie was lernen können und Spaß haben. Wir verbringen so viel Zeit miteinander daher ist es wichtig das wir uns gut verstehen und mit einander auskommen. Damit eine mannschaftliche Geschlossenheit entsteht, denn nur so ist man bereit auch für sein Team alles zu geben.

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, wir stehen ja auch Punkte mäßig nah beieinander was daraus schließen lässt das heute zwei ebenbürtige Gegner aufeinander treffen. Die Mannschaft die heute mehr Wille und Einsatz an den Tag legt wird gewinnen. Da die letzten Spiele in der Vergangenheit immer an den TSV gingen… wäre es heute an der Zeit das meine Mannschaft mehr will und wir die Punkte aus Pfedelbach mitnehmen. Was auch, wenn man auf die Tabelle blickt, sehr wichtig wäre. 

Wen siehst du in der Landesliga als Favorit um den Aufstieg, wer muss um den Klassenerhalt bangen?
Die Favoriten haben sich nach den ersten Spielen ja schon heraus kristallisiert. Das sind die Spfr. Schwäbisch Hall, der SV Breuningsweiler und Türkspor Neckarsulm. Vielleicht haftet sich noch ein viertes Team an die Fersen der Drei. Aber noch sehe ich noch nicht wer das sein könnte. So eng wie es in der Tabelle zu geht, muss beinahe der Rest hinter den drei oberen Teams bangen. Bei so vielen Direktabsteigern dieses Jahr. Das wird spannend bis zum Schluss. Wer nicht einigermaßen Konstant bleibt. Hats auf jeden Fall schwer mit dem Klassenerhalt.

Was macht den Verein SG Sindringen/Ernsbach deiner Meinung nach aus?
Auf jeden Fall das familiäre. Auch das Verhältnis der Funktionäre zu den Spielern und umgekehrt. Jeder gibt alles für einander. Nur so können wir auch bestehen. Mit den Mitteln die wir als Verein zur Verfügung haben, auf diesem Niveau Fussball spielen zu können ist echt überragend. Das geht nur wenn jeder mit Herzblut bei der Sache ist.

Vielen Dank an dieser Stelle an Tobias Strothmann von der SG Sindringen/Ernsbach, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

Infos zum Gegner SG Sindringen/Ernsbach:

Das Team um Trainer Tobias Strothmann hat sich zum Saisonziel den Klassenerhalt gesetzt. Mit vier Siegen (Pflugfelden, Kornwestheim, Leingarten, Bietigheim), drei Niederlagen (Breuningsweiler, Leonberg, Neckarsulm) und einem Unentschieden (Schwaikheim) startete man sehr gut in die Saison. Fünfzehn Treffer zeugen von einer treffsicheren Offensive, dem stehen aber bereits vierzehn Gegentreffer gegenüber.

Bester Torschütze im Team ist Fabio Roth mit 6 Treffern. Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 25,46 Jahre (vgl. TSV: 23,85).

Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams am 16.11.2019 siegte unser TSV in Sindringen mit 1:0 Toren.

Hier gehts zur Homepage der SG Sindringen/Ernsbach

Hier gehts zur Facebook-Seite der SG Sindringen/Ernsbach

Fieberkurve:

Videos vom 1:0 Sieg in Sindringen in der vergangenen Saison:

Das 1:0 durch Marco Rehklau:

Der Kreis und Jubel nach dem Spiel:

Die Zusammenfassung im Video mit allen Highlights und Toren vom Spiel:

Die Spielpaarungen des 9. Spieltags der Landesliga Staffel 1:

Sa.
Spf. S.-Hall
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Sa. 14:00
SV Kaisersbach
Kaisersbach
 
 
Pfedelbach
TSV Pfedelbach
Sa. 15:30
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindr/Er.
 
 
Obersontheim
TSV Obersontheim
Sa. 16:00
FV Löchgau
FV Löchgau
 
So.
Breunigswei.
SV Breuningsweiler
So. 13:30
TV Pflugfelden
Pflugfelden
 
 
Oeffingen
TV Oeffingen
So. 15:00
SV Salamander Kornwestheim
SVS Kornwest
 
 
Leingarten
SV Leingarten
So. 15:00
SpVgg Gröningen-Satteldorf
Grön./Satte.
 
 
SV Leo/Elt
SV Leonberg/Eltingen
So. 15:00
TSV Schwaikheim
Schwaikheim
 
 
Türk N´ulm
Türkspor Neckarsulm
So. 15:00
SV Allmersbach
Allmersbach
 
 
Schornbach
TSV Schornbach
So. 16:00
TSG Öhringen
Öhringen

Die Tabelle vor dem 9. Spieltag:

        S S U N Tore Diff P
1.  
Türkspor Neckarsulm
Türkspor Neckarsulm (Auf) 8 7 0 1 22 : 7 15 21
2.  
SV Breuningsweiler
SV Breuningsweiler 7 6 1 0 21 : 6 15 19
3.  
Sportfreunde Schwäbisch Hall
Sportfreunde Schwäbisch Hall 8 6 0 2 14 : 5 9 18
4.  
SG Sindringen/Ernsbach
SG Sindringen/Ernsbach 8 4 1 3 15 : 14 1 13
5.  
TSV Schornbach
TSV Schornbach 7 3 3 1 14 : 13 1 12
6.  
TV Oeffingen
TV Oeffingen 7 3 2 2 20 : 13 7 11
7.  
SV Kaisersbach
SV Kaisersbach 7 3 2 2 10 : 8 2 11
8.  
TSV Obersontheim
TSV Obersontheim (Auf) 7 3 2 2 9 : 9 0 11
9.  
TSV Pfedelbach
TSV Pfedelbach 8 3 2 3 8 : 10 -2 11
10.  
SpVgg Gröningen-Satteldorf
SpVgg Gröningen-Satteldorf 7 3 1 3 18 : 16 2 10
11.  
FV Löchgau
FV Löchgau 8 3 1 4 11 : 12 -1 10
12.  
SV Allmersbach
SV Allmersbach (Auf) 7 3 0 4 14 : 18 -4 9
13.  
SV Germania Bietigheim
SV Germania Bietigheim 7 2 1 4 5 : 7 -2 7
14.  
SV Leonberg/Eltingen
SV Leonberg/Eltingen (Auf) 6 2 1 3 13 : 16 -3 7
15.  
TSV Schwaikheim
TSV Schwaikheim 7 1 4 2 14 : 18 -4 7
16.  
TV Pflugfelden
TV Pflugfelden 7 2 1 4 11 : 18 -7 7
17.  
SV Leingarten
SV Leingarten 7 1 2 4 10 : 19 -9 5
18.  
TSG Öhringen
TSG Öhringen 8 1 0 7 5 : 13 -8 3
19.  
SV Salamander Kornwestheim
SV Salamander Kornwestheim 7 1 0 6 8 : 20 -12 3

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein