1. Mannschaft – Landesliga 1. Spieltag: TSV Pfedelbach – VfB Neckarrems Fussball 0:2 (0:2)

Der TSV Pfedelbach verlor sein Auftaktspiel am 1. Spieltag in der Landesliga gegen den Verbandsligaabsteiger VfB Neckarrems Fussball mit 0:2.
Ein Spielbericht, die Ergebnisse, die Bilder und die Videos vom Spiel sind online.

Spielbericht:

TSV Pfedelbach – VfB Neckarrems Fussball 0:2 (0:2)

Pfedelbach ging mit großen Personalsorgen in das Auftaktspiel zur Landesligasaison. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Neckarrems hatte Anstoß und ein Abwehrspieler der Gäste spielte von der Mitte aus einen hohen Ball auf links hinter die Pfedelbacher Abwehr. Dort flankte der Außenspieler scharf in die Mitte vors Tor und am zweiten Pfosten kam Max Stumm von hinten angerauscht und schoss den Ball zur 0:1 Führung in die Maschen.
In der 6. Minute lief Marcel Hofmann alleine aufs Tor zu und wurde im letzten Moment von Palmieri von den Füßen geholt. Folgerichtig sah der Gästespieler wegen Notbremse die rote Karte. Pfedelbach damit 84 Minuten mit einem Mann mehr auf dem Feld.
Den anschließenden Freistoß schoss Marco Gebert in die Mauer und denNachschuss über das Tor.
Gleich im ersten Spiel der neuen Saison war in den Anfangsminuten wieder ein ordentliches Spektakel geboten.
In der 9. Minute bekam Philipp Ehrle im Strafraum der Gäste an den Ball und legte auf den besser postierten Marcel Hofmann ab. Dieser scheiterte mit seinem Schuss am Torhüter. Das hätte der Ausgleich sein können. Pfedelbach war nun im Spiel angekommen und machte Druck auf die Gäste.
Fünf Minuten später ein langer Ball des TSV aus dem Mittelfeld. Marcel Hofmann ging alleine aufs Tor zu und dann hob der Linienrichter aber die Fahne wegen Abseits.
Wiederum nur fünf Minuten später die Gäste mit einer Flanke in den Strafraum aber Torhüter Dennis Petrowski kam aus seinem Tor heraus und holte sich den Ball ab. Sein Abschlag landete bei Marcel Hofmann. Der ließ den Ball einmal hüpfen und dann patzte der Torhüter der Gäste aber auch Hofmann kam nicht mehr entscheidend hinter den Ball.
In der 24. Minute gab es einen Freistoß von rechts, den Marco Gebert ausführte. Der Ball kam an den Elfmeterpunkt und dort traf ihn Adrian Reck nicht richtig mit dem Kopf. Auch hier war deutlich mehr drin.
Vier Minuten später wieder ein Freistoß von Gebert in den Strafraum. Der Ball wurde von Andreas Cebulla auf Marcel Hofmann abgelegt und der brachte ihn wie auch immer nicht im Tor unter. Das muss der Ausgleich sein.
In der 31. Minute wurde dann die nächste Chance liegen gelassen. Philipp Ehrle bekam den Ball im Mittelfeld und schoss aus ca. 20 Metern ganz knapp am linken Pfosten vorbei. Der Ausgleich wäre mittlerweile mehr als verdient gewesen.
Vier Minuten später hatten Jens Schmidgall und Marco Gebert weitere Chancen im Strafraum aber auch diese wurden versiebt, bzw. durch die Gäste verteidigt.
In der 41. Minute dann die kalte Dusche für den TSV. Mattia Frank verstolperte den Ball an der Mittellinie. Max Stumm hatte ihn energisch angelaufen und klaute ihm den Ball von den Füßen. Stumm ging darauf alleine aufs Tor zu und spitzelte den Ball links an Torhüter Dennis Petrowski vorbei zur dato schmeichelhaften 2:0 Führung für die Gäste.
Zur Halbzeit wechselte sich Spielertrainer Michael Blondowski dann selbst ein um für noch mehr Gefahr vor dem Remser Tor zu sorgen.
Zwei Minuten waren in Durchgang zwei gespielt da bot sich auch schon die erste Chance für Blondowski. Markus Schilling spielte einen Freistoß kurz nach der Mittellinie auf Blondowski. Dieser nahm den Ball mit der Brust an und schoss dann mit einem Fallrückzieher einem Gästespieler an die Brust.
Zwei Minuten später wieder ein beinahe fataler Ballverlust des TSV. Erneut war es Max Stumm, der alleine aufs Tor zuging aber dieses Mal traf er den Ball nicht richtig.
Direkt im Gegenzug spielte Marcel Hofmann einen Pass auf Michael Blondowski, der stand frei vor dem Torhüter und brachte den Ball nicht an diesem vorbei.
Bis zur 66. Minute versuchte es Pfedelbach weiter aber es war nichts Zwingendes dabei. Dann aber wieder eine Riesenchance für den TSV. Mansour Ceesay tankte sich durchs Mittelfeld, spitzelte den Ball zu Marcel Hofmann und der schoss knapp rechts vorbei.
Pfedelbach machte nun Druck ohne Ende. Die Gäste verteidigten mit Mann und Maus und lauerten nur noch auf Konter. Die Zeit wurde aber langsam knapp für den TSV.
In der 82. Minute landete ein langer Ball vom eingewechselten Kaan Uzuner bei Michael Blondowski im Strafraum. Der drehte sich um seinen Gegenspieler und dann hob erneut Linienrichter die Fahne. Auch hier war das Pech auf Pfedelbacher Seite.
In der 89. Minute hatte Dennis Bantel noch die Chance zum Anschlusstreffer. Nach Vorlage von Michael Blondowski brachte auch er den Ball nicht am Torhüter vorbei.
Anschließend pfiff Schiedsrichterin Joos aus Echterdingen die Partie ab und die Gäste freuten sich zusammen mit ihrem Fanclub über die ersten drei Punkte.
Pfedelbach hätte heute wahrscheinlich noch länger spielen können und es wäre kein Treffer gelungen.

Tore:
01. 0:1 Max Stumm
41. 0:2 Max Stumm

Schiedsrichterin: Melissa Joos (TV Echterdingen)
Schiedsrichterassistent 1: Stipe Brnic (VfB Stuttgart)
Schiedsrichterassistent 2: Adam Ismail (SV Bonlanden)

Zuschauer: 150

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Hier gibts die Video-Zusammenfassung der Highlights:

https://sport.video/tsv-pfedelbach/landesliga-202223/tsv-pfedelbach-vs-vfb-neckarrems-fuball-904061428

Video vom kompletten Spiel:

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 08.08.2022:

Spielbericht des VfB Neckarrems Fussball:

VfB Neckarrems-Fußball gewinnt in Pfedelbach mit 2:0.­

Nach einem schönen Spielzug über die linke Seite, ging der VfB früh mit 1:0 in Führung. Yannik Riedlingers Flanke erreicht am zweiten Pfosten den freistehenden Max Stumm, der souverän abschließt. In der 6. Minute dann der Schock für den VfB. Ciro Palmieri muss nach einer Notbremse und der roten Karte den Platz verlassen. Trotz Überzahl gelingt es dem TSV Pfedelbach nicht, nennenswerte Chancen herauszuarbeiten, lediglich ein Fernschuss in der 30. Minute verfehlt das Neckarremser Tor knapp. Der VfB schafft es trotz Unterzahl über aggressives Gegenpressing immer wieder Nadelstiche zu setzen, in der 40. Spielminute mit Erfolg. Erneut war es Max Stumm, der, nach einer Balleroberung im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel, den Ball am Torwart vorbei zum viel umjubelten 2:0 einschiebt.
In der zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer ein Kampfspiel. Der VfB schaffte es in wichtigen Momente, dank seiner Mentalität, trotz schwerer Rahmenbedingungen, zu überzeugen und ließ trotz Unterzahl nur wenig Chancen zu. In der 85. Minute verpasste man durch den eingewechselten Mateo Kulis gar das 3:0. Auch wenn spielerisch noch Luft nach oben war, war der Auftaktsieg des VfB unter dem Strich, nach 84. Minuten in Unterzahl, hochverdient.

 

Die Torschützen:

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel

Hier gehts zur Homepage des VfB Neckarrems

Hier gehts zur Facebook-Seite des VfB Neckarrems

Hier gehts zur Instagram-Seite des VfB Neckarrems

 

Die Ergebnisse vom 1. Spieltag der Landesliga:

Ilshofen II

0:3

SV Germania

Pfedelbach

0:2

Neckarrems

Türk N´ulm

3:0

VfR Heilbr.

NK Bi’heim

1:0

Grön./Satte.

Oeffingen

2:2

Oppenweiler

Heimerdingen

1:1

Allmersbach

FV Löchgau

2:0

Breunigswei.

Aramäer HN

1:0

Obersontheim

Kaisersbach

1:4

Crailsheim

Die Tabelle nach dem 1. Spieltag der Landesliga:

Platz Mannschaft Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte
1.
TSV Crailsheim
1 1 0 0 4 : 1 3 3
2.
SV Germania Bietigheim
1 1 0 0 3 : 0 3 3
2.
Türkspor Neckarsulm
1 1 0 0 3 : 0 3 3
4.
FV Löchgau
1 1 0 0 2 : 0 2 3
4.
VfB Neckarrems-Fußball
1 1 0 0 2 : 0 2 3
6.
Aramäer Heilbronn
1 1 0 0 1 : 0 1 3
6.
NK Croatia Bietigheim
1 1 0 0 1 : 0 1 3
8.
SG Oppenweiler-Strümpfelbach
1 0 1 0 2 : 2 0 1
8.
TV Oeffingen
1 0 1 0 2 : 2 0 1
10.
SV Allmersbach
1 0 1 0 1 : 1 0 1
10.
TSV Heimerdingen
1 0 1 0 1 : 1 0 1
12.
SpVgg Satteldorf
1 0 0 1 0 : 1 -1 0
12.
TSV Obersontheim
1 0 0 1 0 : 1 -1 0
14.
SV Breuningsweiler
1 0 0 1 0 : 2 -2 0
14.
TSV Pfedelbach
1 0 0 1 0 : 2 -2 0
16.
SV Kaisersbach
1 0 0 1 1 : 4 -3 0
17.
TSV Ilshofen II
1 0 0 1 0 : 3 -3 0
17.
VfR Heilbronn
1 0 0 1 0 : 3 -3 0

Vorschau:

Am kommenden Samstag, den 13.08.2022 um 15.30 Uhr spielen wir auswärts im Hohenlohe-Derby beim nächsten Verbandsligaabsteiger TSV Crailsheim.
Ein Vorbericht folgt.