1. Mannschaft – Landesliga Vorbericht 37. Spieltag: TSV Pfedelbach – SV Leingarten

Am Samstag, den 4. Juni 2022 um 15.30 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zum letzten Mal in dieser Saison zu Hause gegen den SV Leingarten.
Diverse Vorberichte, Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen zum 37. Spieltag sind bereits online.

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich freue mich Sie an diesem Samstag zum letzten Heimspiel der Saison gegen den SV Leingarten in Pfedelbach begrüßen zu dürfen.
Ein besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren.

Mit einer großartigen Leistung hat unser Team frühzeitig den Klassenerhalt gesichert. Super Jungs!  Man kann somit entspannt in die letzten Spiele gehen. Trotzdem will man weiter Punkte sammeln und die 60-Punkte-Marke noch knacken.

Unsere 2. Mannschaft feierte am vergangenen Wochenende erneut einen Sieg und hat somit ebenfalls den Klassenerhalt in der Tasche. Glückwunsch!

Zwei wichtige Anliegen habe ich noch. Am nächsten Samstag kann dieses Jahr wieder unser traditioneller Saisonabschluss am Sportplatz stattfinden. Hierzu sind alle treuen Fans herzlich eingeladen. Lassen Sie gemeinsam mit uns die Saison in gemütlichem Rahmen ausklingen.

Ein weiterer wichtiger Termin ist der 21. Juni. Um 18.00 Uhr findet in der Nobelgusch die nächste Gemeinderatssitzung statt. Hier wird über einen Zuschuss der Gemeinde zu den Mehrkosten für unsere Außenanlage des Kabinenneubaus entschieden. Wir sind auf diesen Zuschuss angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns durch Ihre Anwesenheit!!!

Ich wünsche unserem Team heute viel Glück und hoffe fest auf einen Pfedelbacher Sieg!

Die Schiedsrichter der Begegnung, Herrn Janik Baumann vom VfR Sersheim, sowie an den Linien Mirco Rother vom VfB Ellenberg und Florian Wessely vom TSV Kleinsachsenheim darf ich herzlich in Pfedelbach begrüßen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Danke zum Saisonende:

Liebe Sponsoren, liebe Fans,

Die Landesliga-Saison geht zu Ende. Endlich wieder eine Saison, die gespielt werden konnte. Unser Team schlug sich hervorragend. Großes Lob an alle Spieler aber vor allem auch an unsere Trainer die tolle Arbeit geleistet haben.  Unsere 2. Mannschaft bekam zum Schluss mit neuem Trainer nochmals die „Kurve“ und darf auch in der neuen Saison in der A-Liga spielen. Ein großes Kompliment an unsere Teams sowie die Trainer, die in dieser Saison wieder Großartiges geleistet haben.

Ein ganz herzliches „Vergelt’s Gott“ an unsere Sponsoren. Ohne Ihre Unterstützung wäre ein Spielbetrieb nicht möglich.

Das Sportplatzblättle-Team hat in diesem Jahr wieder ganze Arbeit geleistet. Leider besteht es mittlerweile nur noch aus zwei Personen. An dieser Stelle ein „Mega“-Dankeschön an Marc Hofacker, der die „Hauptlast“ trägt. Hier würden wir uns über Unterstützung in der neuen Saison sehr freuen.

Ein besonderer Dank gilt Hr. Bauer von der Druckerei Bauer, die uns den Druck des Blättles ermöglichen.

Nicht vergessen möchte ich unsere treuen Fans sowie unseren Fanclub, die uns Wochenende für Wochenende unterstützen. Halten Sie auch weiterhin dem TSV die Treue.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne Sommerpause und hoffe Sie gesund in der neuen Saison, dann am neuen Vereinsheim, wieder am Pfedelbacher Sportplatz begrüßen zu dürfen.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: Janik Baumann (VfR Sersheim)
Schiedsrichterassistent 1: Mirco Rother (VfB Ellenberg)
Schiedsrichterassistent 2: Florian Wessely (TSV Kleinsachsenheim)
  Spielbeginn: 15.30 Uhr

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel (Samstag, 04.06.2022 ab 15.30 Uhr)

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe Pfedelbacher, liebe TSV-Fans,

zum Heimspiel gegen den SV Leingarten möchte ich euch herzlich begrüßen.

Ebenfalls willkommen heißen, möchte ich unsere Gäste, sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Begegnung.

4:4 in Leonberg. Puuuh. Wahnsinn. Ich versuch das mal in Worte zu fassen.
Ich kann meinen Spielern nur gratulieren. Wie jede andere Mannschaft, spüren wir den unglaublichen Spielplan. Dazu kommt, dass uns am Samstag in Leonberg unglaubliche 12 Spieler aus verschiedensten Gründen gefehlt haben. Somit können wir sehr stolz auf unseren Auswärtspunkt sein. Jeder auf dem Feld hatte nach dem 4:1 Rückstand irgendwie das Gefühl, dass noch was geht. Und so kam es auch, wie schon oft in dieser Runde, haben wir mit Zielstrebigkeit und Glauben, einen großen Rückstand weg gemacht. Das macht einen Trainer natürlich unglaublich stolz.

Kommen wir zu unseren letzten Heimspiel gegen Leingarten….
Leingarten ist für mich einer der unberechenbarsten Gegner der Liga. Meine Freunde Yannick Titzmann und Andre Wiedmann haben meinen größten Respekt für Ihre tolle Arbeit in Leingarten. Gefährlich im Konterspiel, gefährlich bei jedem Eckball und Einwurf. Das wird nochmal eine sehr schwere Aufgabe für meine Jungs.

Unser Ziel ist es, nochmal eine gute Leistung abzurufen und unseren Zuschauern nochmal ein gutes Heimspiel zu zeigen. Nur bei Sieg hätten wir unser vor Wochen gestecktes Ziel von 60 Punkten erreicht. Also Let´s Go.

Das wichtigste zum Schluss:
Vielen Dank an alle Spieler, vielen Dank an alle Helfer und Helferinnen, vielen Dank an alle Offiziellen, vielen Dank an alle Zuschauerinnen und Zuschauer und natürlich vielen Dank an den geilen Fanclub.
Diese sorgenfreie und sehr erfolgreiche Runde, ist das Ergebnis von Zusammenhalt und gegenseitiger Unterstützung von allen Beteiligten.
Dieses Zusammenspiel und diese Freude auf Fußball habe ich in meinen 29 Fußball-Jahren noch nie erlebt.

Danke….

Unterstützt unsere Jungs und seid weiterhin unser 12. Mann.

Gemeinsam zum 12. Heimsieg!

Euer Michael Blondowski
Trainer TSV Pfedelbach

Sportplatzblättle zum Spiel:

Hier gibts das Sportplatzblättle zum durchblättern:

Nachgefragt beim SV Leingarten (André Wiedmann, Co-Spielertrainer):

Der Abstieg ist leider besiegelt. An was hat es gelegen, dass ihr die Klasse nicht halten konntet?
Wir haben eine sehr junge Mannschaft beisammen, mit Spielern, die ihre erste Landesliga-Saison spielen. Für uns war von Beginn an klar, dass es eine sehr große Herausforderung wird, die Klasse zu halten.
Wir hatten in der Hinrunde leider eine zu niedrige Punkteausbeute, haben erst in den letzten 5 Wochen eine kleine Serie starten können. In der Rückrunde hatten wir immer wieder richtig gute Phasen, auch gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel. Da kam dann doch noch einmal die Hoffnung auf, bis zum Ende im Rennen um den Relegationsplatz zu bleiben. Es gab noch keine abschließende Bewertung unserer Saison, deswegen wollen wir jetzt keine pauschalen Gründe vorschieben. Wir sind als Mannschaft und Verein sehr klar in unsere Ausrichtung und so kann man trotz des Abstiegs überwiegend positive Schlüsse ziehen. Wir haben die beste Punkteausbeute unserer Landesligageschichte. Wir haben als Mannschaft eine sehr positive Entwicklung durchlaufen. Unser Spiel ist ein völlig anderes, wie in den anderen Landesliga-Jahren.
Zudem haben wir 6 Spieler unter 20 Jahren in unseren Kader integriert.
Das soll nicht heißen, dass wir nicht auch enttäuscht sind, es nicht geschafft zu haben. 

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?
Zunächst einmal ein großes Kompliment an den TSV Pfedelbach. Für mich als ehemaliger Spieler ist es einfach bemerkenswert, was hier all die Jahre geleistet wird. Respekt für die tolle Saison. Nun zur Frage – Chancen rechnen wir uns in jedem Spiel aus. Die Saison hat gezeigt, dass mit wenigen Ausnahmen jeder dem anderen ein Bein stellen kann. Ich kann Pfedelbach und Leingarten sehr gut vergleichen und wir wollen heute zeigen, dass der Unterschied nicht so deutlich ist, wie es die Tabelle zeigt. Den Abstand wollen wir heute dementsprechend verkürzen. Ich tippe 1:2😉 

Wie lautet die Zielsetzung für die letzten beiden Spiele in dieser Saison?
Wir wollen uns ordentlich aus der Landesliga verabschieden. Dementsprechend trainieren wir auch weiter mit hoher Intensität. Wir wollen das Maximum herausholen. 

Wie sieht es bei euch bzgl. der neuen Saison aus? Bleiben alle Spieler an Bord, gibt es Neuzugänge?
Wir haben schon Anfang der Rückrunde von allen Spielern für die kommende Runde eine Zusage erhalten und das unabhängig in welcher Liga wir spielen. Lediglich ein Spieler wird uns in Richtung eines höherklassigen Vereins verlassen. Aktuell steht ein Neuzugang fest. Die Kaderplanung ist aber noch nicht final abgeschlossen. 

Wie ist euer Saisonziel für die Saison 2022/23 in der Bezirksliga Unterland?
Unser Ziel ist ganz klar in der Saison 23/24 wieder gegen euch zu spielen. (Und das nicht in der neu formierten Unterland/Hohenlohe-Liga.)

Vielen Dank an dieser Stelle an unseren ehemaligen Spieler André Wiedmann vom SV Leingarten, der die Fragen der Sportplatzblättle-Redaktion beantwortet hat.

Infos zum Gegner SV Leingarten:

Das Team um Trainer Yannick Titzmann hat sich zum Saisonziel den Klassenerhalt gesetzt, was man leider nicht erreichen wird. 9 Siege stehen 20 Niederlagen gegenüber, fünfmal spielte man unentschieden. 52 Tore wurden bisher erzielt, 80 Gegentreffer musste man kassieren. 13 Punkte wurden zuhause gewonnen, 19 auf fremden Plätzen. In der Fairnesstabelle steht der SV auf Platz 8 (TSV 3). Das Durchschnittsalter des Teams beträgt 26,2 Jahre (TSV: 25,58). Bester Torschütze im Team ist Thomas Hagel und  Nico Leihenseder mit je 7 Treffern.
Die letzte Partie gegeneinaner fand am 20.11.2021 statt. Damals siegte unser TSV mit 2:0. Die Bilanz sieht wie folgt aus: Von 6 Begegnungen siegte unser TSV viermal, einmal spielte man unentschieden, einmal siegte der SV.

Hier gehts zur Homepage des SV Leingarten

Hier gehts zur Facebook-Seite des SV Leingarten

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 04.06.2022:

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 03.06.2022:

FAIR PLAY GEGENÜBER DEN SCHIEDSRICHTERN 

Liebe Spieler, Trainer, Betreuer, Verantwortliche der Vereine und Zuschauer,
aus aktuellem Anlass erinnern wir Sie an faires Spielen und faires Verhalten auf dem Sportgelände. Dies sind unverzichtbare Bestandteile unseres Fußballsports.

Das gilt insbesondere auch im Umgang mit den Schiedsrichtern. Wir sollten bedenken, dass alle Schiedsrichter ihre Freizeit zur Verfügung stellen, damit wir unseren Fußballsport mit Freude und Spaß ausüben können. Entscheidungen der Schiedsrichter haben wir zu akzeptieren – auch wenn sie uns manchmal ungerecht erscheinen. Schiedsrichter müssen ihre Entscheidungen unmittelbar treffen, dadurch kommt es manchmal auch zu Fehlentscheidungen.

Diese sind aber keine Rechtfertigung für verbale Beschimpfungen und Entgleisungen bis hin zu körperlicher Gewalt auf und neben dem Spielfeld.

Hier sind besonders Trainer, Spieler, Betreuer und auch die Verantwortlichen der Vereine gefordert. Zudem habt ihr auch eine Mitverantwortung für die Zuschauer eures Vereins.

Wer meint, sich nicht an diese Spielregeln halten zu müssen ist hier falsch. Wir machen zur Not von unserem Hausrecht Gebrauch, holen die Polizei und erstatten Anzeige.

Die Spielpaarungen des 37. Spieltags der Landesliga Staffel 1:   

Sa., 04.06.2022

Pflugfelden

15:30

Schwaikheim

Breunigswei.

15:30

Oeffingen

Kaisersbach

15:30

Spf. S.-Hall

Türk N´ulm

15:30

SV Germania

Pfedelbach

15:30live

Leingarten

SG Sindr/Er.

15:30

SV Leo/Elt

Obersontheim

15:30

Allmersbach

Schornbach

15:30

SVS Kornwest

Grön./Satte.

15:30live

FV Löchgau

Die Landesliga-Tabelle vor dem 37. Spieltag:

Platz Mannschaft Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte
1.
Spfr Schwäbisch Hall
34 26 7 1 89 : 27 62 85
2.
FV Löchgau
34 24 4 6 94 : 32 62 76
3.
Türkspor Neckarsulm
34 23 5 6 101 : 43 58 74
4.
TSV Obersontheim
34 19 3 12 76 : 58 18 60
5.
SV Breuningsweiler
35 17 6 12 73 : 59 14 57
6.
TSV Pfedelbach
34 16 9 9 69 : 60 9 57
7.
SpVgg Satteldorf
34 16 6 12 62 : 46 16 54
8.
SV Kaisersbach
34 15 6 13 52 : 59 -7 51
9.
TV Oeffingen
34 16 2 16 72 : 67 5 50
10.
SV Allmersbach
34 14 5 15 75 : 59 16 47
11.
SV Germania Bietigheim
34 14 4 16 53 : 44 9 46
12.
SV Leonberg/​Eltingen
34 14 4 16 51 : 80 -29 46
13.
TV Pflugfelden
34 13 5 16 60 : 60 0 44
14.
TSV Schwaikheim
34 13 3 18 52 : 70 -18 42
15.
TSV Schornbach
34 11 8 15 58 : 75 -17 41
16.
SV Salamander Kornwestheim
34 11 1 22 54 : 102 -48 34
17.
SV Leingarten
34 9 5 20 52 : 80 -28 32
18.
SG Sindringen/​Ernsbach
34 7 4 23 40 : 81 -41 25
19.
TSG Öhringen
35 0 5 30 28 : 109 -81 5