1. Mannschaft – Landesliga Vorbericht 7. Spieltag: TSV Pfedelbach – TSV Ilshofen II

Am Bierdorf-Samstag, den 10. September 2022 um 15.30 Uhr spielt unsere Landesliga-Elf zu Hause im Hohenlohe-Derby gegen den Aufsteiger TSV Ilshofen II.
Ein Vorbericht, Infos zum Gegner, das Sportplatzblättle und die Spielpaarungen zum 7. Spieltag sind bereits online.

Vorbericht des Abteilungsleiters:

Liebe Fans des TSV,
sehr verehrte Gäste,

ich freue mich Sie an diesem Samstag zur Landesligapartie gegen den TSV Ilshofen 2 sowie die Spiele unserer 2. Mannschaft und Reserve gegen den TSV Zweiflingen in Pfedelbach begrüßen zu dürfen. Ein kompletter Fußballtag also und danach begrüßen wir Sie gerne an unserem „Wulle“-Bierstand auf dem Pfedelbacher Bierdorf.

Ein besonderer Gruß gilt wie immer unseren Sponsoren.

Unser Team startete besser als in den vergangenen Jahren in die Saison, zeigte jedoch Höhen und Tiefen. Leider musste man einige Punkte buchstäblich in letzter Sekunde durch Gegentore in den Wind schreiben. Gegen Löchgau kassierte man letzte Woche eine deutliche Niederlage, die jedoch kein Beinbruch ist. Es gilt jetzt dieses Spiel schnell abzuhaken, die richtigen Konsequenzen daraus zu ziehen und heute gegen Ilshofen wieder hellwach auf dem Platz zu sein. Die Devise heute muss Sieg lauten. Dafür muss jeder Spieler sein komplettes Potential auf dem Platz abrufen.

Unsere 2. Mannschaft siegte nach langem Kampf am Ende doch verdient gegen den TSV Ingelfingen und hat sich damit eine gute Ausgangsposition geschaffen. Jetzt gilt es gegen Zweiflingen nachzulegen und sich weiter im Mittelfeld festzusetzen.

Ich wünsche unseren Teams viel Glück und hoffe fest auf Pfedelbacher Siege!

Die Schiedsrichter der Begegnungen, David Schmid vom TSV Neuenstadt sowie an den Linien Sascha Seliger (Spfr Untergriesheim) und Max Augustin (Spvgg Oedheim), für die 2. Mannschaft  Sebastian Härtig (Adelsheim) sowie für die Reserve Martin Schick (TSV Langenbeutingen) darf ich in Pfedelbach herzlich begrüßen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen fairen Spielverlauf.

Alexander Frank
Abteilungsleiter

Schiedsrichter: David Schmid (TSV Neuenstadt)
Schiedsrichterassistent 1: Sascha Seliger (Spfr Untergriesheim)
Schiedsrichterassistent 2: Max Augustin (Spvgg Oedheim)
  Spielbeginn: 15.30 Uhr

Hier gehts zum Liveticker vom Spiel (Samstag, 10.09.2022 ab 15.30 Uhr)

 

Coaching-Zone, das Wort des Trainers:

Liebe Pfedelbacher, liebe TSV-Fans,

zum Heimspiel gegen den TSV Ilshofen II möchte ich euch herzlich begrüßen.

Ebenfalls willkommen heißen, möchte ich unsere Gäste, sowie das Schiedsrichtergespann der heutigen Begegnung.

4:0 Niederlage in Löchgau.
Sieht sehr deutlich aus, war es bis zur Halbzeit allerdings keineswegs. Wir hatten die besseren Torchancen. Löchgau nur eine. Dazu haben wir ein wunderschönes Tor erzielt, dass nach Sekunden erst zurückgenommen wurde. Jeder auf dem Feld hatte es anders gesehen, nur der Linienrichter eben nicht.

Hier wurden wir klar benachteiligt, was aber immer mal vorkommen kann. Keiner ist perfekt. Meine Spieler machen Fehler, ich mache Fehler und so darf auch ein junger Linienrichter einen Fehler machen.

Gott sei Dank haben wir keinen VAR der da eingreift, so behalten wir die Emotionen und können uns mal freuen oder mal ärgern.

Wir waren in der 2. Halbzeit insgesamt zu passiv. Konnten den Gegner nicht mehr weg vom Tor halten. Löchgau hat es per Traumtor und gnadenloser Effizienz super gemacht und so auch verdient gewonnen. Das muss man auch akzeptieren, anschließend gratulieren und dann den Blick wieder nach vorne richten.

So ist der Fußball, weiter geht’s….

TSV Pfedelbach gegen TSV Ilshofen.

Im Verein Ilshofen passt es. Hier wird seit Jahren hervorragende Arbeit geleistet.

Ein guter Verein, der sehr familiär auf mich wirkt.

Unser Gegner ist Ilshofen 2. Aus meiner Sicht ein tolles Team, dass letztes Jahr völlig verdient aufgestiegen ist.  Da sind viele junge und talentierte Jungs im Kader, die sich immer mehr an die Liga gewöhnen. Das Startprogramm war ähnlich schwer wie unseres.

Für Mannschaft und Trainerteam geht es darum, auf den vorherigen Spielen und der 1. Halbzeit in Löchgau aufzubauen.

Wir wollen als Team eine Reaktion zeigen und unseren Zuschauern wieder eine gute Leistung über die komplette Spielzeit zeigen.

Unterstützt unsere Jungs lautstark und seid wieder unser 12. Mann.

Gemeinsam zum 2. Heimsieg!

Euer Michael Blondowski
Trainer TSV Pfedelbach

 

Sportplatzblättle zum Spiel:

Hier gibts das Sportplatzblättle zum durchblättern:

 

Nachgefragt beim TSV Ilshofen II:

Leider konnte niemand beim TSV Ilshofen unsere Fragen beantworten.
Somit bleibt diese Rubrik für diesen Spieltag leer.

Wie zufrieden bist du mit euren bisherigen Spielen in der Vorrunde der Landesliga?

Wie lautet eure weitere Zielsetzung für die Saison?

Gab es Veränderungen bei euch im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Wie ist deine Meinung? Glaubst du, dass die kommende Runde normal zu Ende gespielt werden kann?

Welche Chancen rechnet ihr euch für das Spiel in Pfedelbach aus und wie ist dein Tipp?

Wen siehst du in der Landesliga als Favorit um den Aufstieg, wer muss um den Klassenerhalt bangen?

Infos zum Gegner TSV Ilshofen II:

Der TSV Ilshofen II ist als Meister der Bezirksliga Hohenlohe in die Landesliga aufgestiegen und legte einen klassischen Fehlstart hin. Nach sechs Spielen hat das von Michael Hannemann trainierte Team immer noch 0 Punkte auf dem Konto und belegt somit den letzten Tabellenplatz.

In den bisherigen Spielen konnte man erst drei Tore (C. Schneider, F. Baumann, B. Hoffmann) erzielen, hat aber schon 21 Tore kassiert.

Jedoch war man in den letzten zwei Partien nur knapp unterlegen. Am vergangenen Samstag verlor man zu Hause mit 0:1 gegen Kaisersbach, die Woche davor beim Titelfavorit Neckarsulm mit 1:3 und gegen den VfR Heilbronn auch mit 1:3.

Hier gehts zur Homepage des TSV Ilshofen

Hier gehts zur Facebook-Seite des TSV Ilshofen

Hier gehts zur Instagram-Seite des TSV Ilshofen

 

Vorbericht aus der Hohenloher Zeitung vom 10.09.2022:

Vorbericht aus dem Haller Tagblatt vom 09.09.2022:

„Das macht es nicht leichter”

Der Landesliga-Letzte TSV ilshofen II fährt zum TSV Pfedelbach. Dieser gilt als sehr heimstark.
Ilshofen. Auch nach sechs Saisonspielen wartet der TSV Ilshofen II weiter auf den ersten Punktgewinn. Angesichts des extrem schwierigen Auftaktprogramms hatten die Verantwortlichen damit gerechnet, dass nicht allzu viel auf der Habenseite stehen würde, aber so ganz ohne Zähler hätte es dann doch nicht sein müssen. Nun kommen die Partien gegen Gegner, die nicht zum Favoritenkreis der Liga zählen. „Wir hatten erst die favorisierten Teams, jetzt kommen die unangenehmen. Das macht es nicht leichter für den Kopf“, formuliert es Trainer Michael Hannemann.
Kein Abschluss – Statistisch betrachtet zeigte sich Ilshofen II zuletzt verbessert, doch das alleine reicht nicht. Beim 0:1 gegen Kaisersbach „haben wir nach der Pause keinen Abschluss gehabt.“ moniert der Trainer. Deshalb gelte es nun, in Pfedelbach nicht nur physisch dagegenzuhalten, „sondern auch wieder Fußball zu spielen.“ Dass das nicht einfach werden wird für seine Mannschaft, ist Michael Hannemann klar. Pfedelbach spielt zu Hause, gilt als äußerst heimstark. Im Grunde trifft Ilshofen II also wieder auf einen „Großen“ auch wenn der TSV Pfedelbach bislang nur sechs Zähler auf seinem Konto hat und somit gar auf einem Abstiegsplatz steht. Immerhin: Für die Partie in Pfedelbach ist der Kader des Tabellen-Letzten TSV Ilshofen II recht groß. Alle Urlauber sind zurückgekehrt.

Die Spielpaarungen des 7. Spieltags der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Fr., 09.09.2022

Heimerdingen

19:00

FV Löchgau

Sa., 10.09.2022

Obersontheim

15:30live

Crailsheim

Pfedelbach

15:30live

Ilshofen II

So., 11.09.2022

Türk N´ulm

15:00

Kaisersbach

Aramäer HN

15:00

SV Germania

NK Bi’heim

15:00

Breuningsw.

Oeffingen

15:00

VfR Heilbr.

Oppenweiler

15:00

Allmersbach

Grön./Satte.

15:30live

Neckarrems

Die Tabelle vor dem 7. Spieltag der Landesliga Württemberg Staffel 1:

Platz Mannschaft Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte
1.
Türkspor Neckarsulm
6 5 1 0 17 : 3 14 16
2.
TSV Crailsheim
6 4 1 1 16 : 13 3 13
3.
VfR Heilbronn
6 3 2 1 11 : 9 2 11
4.
FV Löchgau
6 3 1 2 17 : 6 11 10
5.
TSV Heimerdingen
6 2 4 0 21 : 12 9 10
6.
SV Kaisersbach
6 3 1 2 12 : 13 -1 10
7.
SV Germania Bietigheim
6 3 0 3 10 : 11 -1 9
8.
SV Breuningsweiler
6 2 2 2 15 : 11 4 8
9.
VfB Neckarrems-Fußball
6 2 2 2 9 : 11 -2 8
10.
SG Oppenweiler-Strümpfelbach
5 2 1 2 11 : 12 -1 7
11.
Aramäer Heilbronn
6 2 1 3 9 : 11 -2 7
12.
TSV Obersontheim
6 2 1 3 10 : 14 -4 7
13.
SpVgg Satteldorf
5 1 3 1 10 : 8 2 6
14.
SV Allmersbach
6 1 3 2 9 : 13 -4 6
15.
TSV Pfedelbach
6 1 3 2 6 : 11 -5 6
16.
NK Croatia Bietigheim
6 1 2 3 9 : 11 -2 5
17.
TV Oeffingen
6 1 2 3 11 : 16 -5 5
18.
TSV Ilshofen II
6 0 0 6 3 : 21 -18 0