Aktuelles von der Jugend KW 42/09

images

Berichte von der A-Jugend, B-Jugend, C-Jugend, D-Jugend, B-Juniorinnen, C-Juniorinnen und Termine anstehender Jugendspiele sind online.

A-Junioren

TSV Neuenstein II – TSV Pfedelbach 0:2 (0:1)

In einem Spiel auf schwachem Niveau konnte sich die A-Jugend in Neuenstein durchsetzen.
Bei strömendem Dauerregen erzielte Zakhar Barshentsev in der 4. Spielminute nach einem Torwartfehler die frühe Führung.
Das Spiel war daraufhin auf beiden Seiten sehr zerfahren. Pfedelbach fand nicht zu seinem Spiel, kam gegen einen harmlosen Gegner aber nicht ernsthaft in Gefahr.
Beim Stand von 0:1 wurden dann die Seiten gewechselt.
In der zweiten Hälfte konnte sich Pfedelbach etwas steigern und erzielte in der 49. Minute durch Steffen Spiesmacher das vorentscheidende 2:0.
Man hatte nun noch einige Gelegenheiten das Ergebnis höher zu gestalten, es wollte jedoch kein weiterer Treffer mehr gelingen.
Ein verdienter Sieg der A-Jugend in einem sehr schwachen Spiel.
In den nächsten Spielen ist eine klare Leistungssteigerung nötig um zu punkten.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Jens Nieder (TW), Philipp Schiemer, Denis Sefic, Moritz Eberhardt, Michael Ertel, Steffen Spies-macher (1), Pascal Gebert, Patrick Braun, Walter Altergott, Zakhar Barshentsev (1), Frank Draschkowitsch, Edwin Linger, Daniel Conradt

B-Junioren

FC Unterheimbach – TSV 0:13 (0:4)

Im Auswärtsspiel beim noch punktlosen Tabellenletzten FC Unterheimbach wollte unsere B-Jugend ihre weiße Weste behalten und den vierten Sieg im vierten Spiel einfahren.
Unsere Mannschaft begann druckvoll und hatte bereits in der Anfangsphase mehrmals gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, doch meist war ein Abwehrbein der Gastgeber im Weg.
Es dauerte bis zur 20. Minute ehe Denny Ott unsere Elf mit 0:1 in Führung brachte.
Sergen Uzuner erhöhte vier Minuten später durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 0:2.
Kurz vor der Pause brachte ein Doppelpack von Denis Sefic und Edwin Linger den 0:4-Halbzeitstand.
In Hälfte zwei ruhte man sich keinesfalls auf dem sicheren Vorsprung aus, sondern spielte weiter nach vorne und war nun sogar im Abschluss etwas konzentrierter, so dass man in regelmäßigen Abständen die Führung ausbauen konnte.
Den Anfang machten Marco Rehklau (42.) und Edwin Linger (48.). Es folgten die Tore von Andreas Cebulla (52.), Denis Sefic (62.) und Daniel Conradt (67.) zum zwischenzeitlichen 0:9.
Dann folgte der Auftritt des eingewechselten Pietro Massa, der innerhalb von sechs Minuten mit einem lupenreinen Hattrick das Ergebnis ausbauen konnte.
Für den Schlusspunkt in einem einseitigen Spiel sorgte Thomas Büchle mit seinem Tor zum 0:13 (79.).
Alles in allem zeigte unsere B-Jugend ein starkes Spiel und deutete in dieser Saison erstmals an, welch großes Potential in ihr steckt.
Eine ähnlich gute Leistung wird im Spitzenspiel am Montag, den 19.10. um 18:30 Uhr auswärts bei der ebenfalls verlustpunktfreien TSG Bretzfeld nötig sein, um etwas Zählbares mitzubringen.

Es spielten:
Kevin Arnold (TW), Marvin Müller, Moritz Eberhardt, Denis Sefic (2), Sandro Fellmeth, Marco Rehklau (1), Denny Ott (1), Andreas Cebulla (1), Sergen Uzuner (1), Edwin Linger (2), Thomas Balko, Daniel Conradt (1), Oliver Schöne, Thomas Büchle (1), Pietro Massa (3), Jens Nieder.

 

C-Junioren

C1 siegt mit starker Leistung gegen den Tabellenführer

In nahezu Bestbesetzung begrüßte der TSV am Samstag mit der Spielgemeinschaft SGM Langenburg/Dünsbach/Gerabronn den Tabellenführer der Bezirksstaffel in Pfedelbach.
Die bis dahin ungeschlagene, körperlich groß gewachsene Mannschaft hatte mit 9 Punkten aus drei Spielen und einem Torverhältnis von 16:4 einen starken Start in die Saison hingelegt.
Das Spiel begann um 14 Uhr ganz im Sinne unseres TSV.
Bereits in der ersten Minute konnte unsere C1 den Gegner mit einem schönen Spielzug über links überraschen.
Nach einem Gassenball von Jannik Dannhäußer flankte Julian Krämer maßgerecht auf den in der Mitte lauernden Matthias Cebulla, der souverän zum 1:0 verwandelte.
Pfedelbach konnte den Druck hochhalten und kam auch in der Folgezeit zu weiteren guten Chancen, die jedoch nicht genutzt werden konnten.
Ab der 15. Minute kam Langenburg besser ins Spiel und konnte ihre körperliche Überlegenheit immer deutlicher ausspielen, wodurch auch verdient in der 30. Minute der Ausgleich erzielt wurde.
Nach der Pause ein ähnliches Bild. Langenburg machte Druck und erhöhte zwei Minuten nach Wiederanpfiff auf 2:1.
Mit weiteren guten Chancen und zwei Lattentreffern hatte die SGM das 3:1 auf dem Fuß. Unser Team steckte jedoch nicht auf und bekam die berühmte „ zweite Luft“.
Bereits in der 44.min. konnte die Torgleichheit wieder hergestellt werden. Nach einer Traumflanke von Kevin Schwarz konnte der in der Mitte mitgelaufene Julian Krämer in Torjägermanier den Ball direkt aus der Luft zum zwischenzeitlichen 2:2 verwandeln.
Der TSV gab weiter Gas und erzielte nur zwei Minuten später durch Andreas Rapp den 3:2-Führungstreffer.
Nach einem unglücklichen Abwehrversuch von Philipp Seroneit und Tom Ledwon, bei dem beide mit den Köpfen zusammen stießen, nutzte Langenburg den Zwischenfall um den erneuten Gleichstand herzustellen. Zudem musste, wie schon im ersten Spiel, abermals der Krankenwagen gerufen werden. Philipp Seroneit kam mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus. Tom Ledwon konnte mit leichter Jochbeinprellung weiterspielen. Beiden Spielern auf diesem Wege gute Besserung!
Im Anschluss an diese Aktion drehte unser Team nochmals richtig auf und ließ den Gegnern kaum noch Chancen.
In der 60. Spielminute lenkte ein Langenburger Abwehrspieler einen Freistoß von Jannik Dannhäußer ins eigene Tor und fünf Minuten vor Spielende erzielte wiederrum Andreas Rapp den verdienten 5:3- Endstand.
Mit dieser guten Mannschaftsleistung, zu der auch die bisher nicht erwähnte starke Abwehr um unseren Torwart Jonas Krieg beigetragen hat, steht unser Team nun, mit einem Spiel weniger und zwei Punkten Abstand auf den Tabellenführer aus Langenburg, auf einem guten 5. Platz.

Es spielten:
Jonas Krieg (TW), Marvin Hilkert, Stefan Abel, Tom Ledwon, Florian Weiland, Max-Luca Zenkner, Philipp Seroneit, Tobias Vogg, Kevin Schwarz, Andreas Rapp (2), Jannik Dannhäußer (1), Matthias Cebulla (1), Julian Krämer (1), Kaan Uzuner.


Unnötige 2:5 – Niederlage der C2 in Unterheimbach

In den ersten 20 Minuten waren die Gastgeber das bessere Team und gingen verdient mit 3:0 in Fürhung. In der Anfangsphase hatte man Probleme mit dem Gegner, noch größere allerdings mit dem katastrophalen „Rasenplatz“. Ein geordneter Spielaufbau war auf diesem Acker unmöglich und so war auf beiden Seiten viel Zufall im Spiel.
Mitte der ersten Halbzeit hatten sich unsere Jungs auf die Verhältnisse eingestellt und fanden besser ins Spiel. In der 24. Minute erzielte Fabian Leng das 1:3, was auch der Pausenstand war.
In Halbzeit zwei war man dann das klar bessere Team und hatte nun Chancen im Minutentakt, die aber alle zum Teil kläglich vergeben wurden. Die Gastgeber erzielten mit dem ersten Angriff in Hälfte zwei das 4:1. Mark Soltys verkürzte zwar in der 53. Minute noch auf 2:4, doch ein weiterer Treffer wollte trotz guter Chancen für uns nicht fallen. Die Heimbacher erzielten in der letzten Minute durch einen Konter den 5:2- Endstand. Eine unnötige Niederlage, durch die mangelhafte Chancenverwertung konnte man leider nichts Zählbares mit auf die Heimreise nehmen.

Es spielten: Dominik Bremer (TW), Yannick Steiner , Erik Zander , Nico Wölfel , Mark Soltys (1), Stefan Belsch, Pascal Fleisch , Simon Boysen, Dennis Küstner, Fabian Leng (1), Tevfik Tiryaki.

C1 gewinnt nach erneut guter Leistung gegen den TSV Crailsheim

Im Duell der Tabellennachbarn ging es darum den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.
Wiederrum hatte es man auf heimischen Platz mit einem körperlich starken Gegner zu tun. Es entwickelte sich von Beginn an einen offenes Spiel und die Gastgeber überzeugten vor allem mit ihrer kämpferischen Einstellung und zeigten auch immer wieder schöne Spielzüge.
Nach einer Viertelstunde drang Jannik Dannhäußer in den Strafraum der Gäste ein und konnte dort nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Foulelfmeter konnte Spielführer Marvin Hilkert zum 1:0 für Pfedelbach verwandeln.
Crailsheim hielt das Spiel aber weiterhin offen und so hatte die Pfedelbacher Abwehr doch jede Menge zu tun. Die Crailsheimer versuchten immer wieder mit Ihren schnellen Stürmern zu kontern, doch die Pfedelbacher Hintermannschaft um Torwart Jonas Krieg stand gut und so kamen die Gäste zu wenigen guten Möglichkeiten.
Kurz vor der Halbzeit hatten dann die Gastgeber nochmals eine Riesenchance, doch kam nach einer Flanke Julian Krämer freistehend ein bisschen zu spät, sonst hätte es zur Pause schon 2:0 gestanden.
In der zweiten Hälfte wurde Pfedelbach immer stärker und es wurde um jeden Ball mit letztem Einsatz gekämpft. Es wurde kein Ball verloren gegeben und auch spielerisch war man jetzt klar überlegen. Nach einem Angriff der Pfedelbacher, als der Ball schon verloren schien, setzte Julian Krämer nochmals energisch nach und erzielte das viel umjubelte 2:0 für Pfedelbach.
Crailsheim gab zwar noch nicht auf, doch hatte Pfedelbach das Spiel ganz klar im Griff. So hatte man weiterhin gute Chancen um das Spiel vorzeitig zu entscheiden, doch wurden allen guten Chancen vergeben.
Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel dann härter und es gab für die Gäste noch zwei Zeitstrafen. Trotzdem brachte Pfedelbach das 2:0 sicher über die Zeit und gewann nach toller Leistung verdient mit 2:0- Toren.

Es spielten: Jonas Krieg (TW), Stefan Abel, Tom Ledwon, Max-Luca Zenkner, Marvin Hilkert (1), Florian Weiland, Kevin Schwarz, Tobias Vogg, Julian Krämer (1), Andreas Rapp, Jannik Dannhäußer, Matthias Cebulla, Alexander Weiß, Philipp Seroneit, Yannick Steiner

D-Junioren

TSV Pfedelbach – SGM Neuhütten/Wüstenrot 5:1 (2:0)

Am 4. Spieltag der Qualistaffel 8 war bei der D1 die SGM Neuhütten/Wüstenrot zu Gast.
Unsere Mannschaft begann etwas nervös und kam nur schwer ins Spiel.
Nach dem erlösenden 1:0 legte sich die Nervosität, so dass wir dem ansteigenden Druck der Spielgemeinschaft standhalten konnten und vor der Pause sogar noch auf 2:0 erhöhten.
In der 2. Hälfte bestimmten unsere Jungs das Spiel und bauten ihre Führung auf 5:0 aus. Kurz vor Schluss kassierten wir durch eine Nachlässigkeit in der Abwehr noch den Ehrentreffer der Gäste zum 5:1 Endstand.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Luca Volpp (TW), Christian Abel, Fabian Debernitz, Adriano Faggiano (1), Patrick Geist (1), Leon Seiler, Yanik Tiryaki (1), Tevfik Tiryaki (1), Kaan Uzuner, Nico Volpp (1), Jannis Zenkner.

TSV Pfedelbach 2 – TSG Öhringen 0:20

Unsere D2 spielte gegen die TSG Öhringen1 und verlor deutlich mit 20:0.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Tobias Kropf (TW), Janik Bender, Alexander Bitter, Tim Blechl, Niklas Creyaufmüller, Alexander Hengge, Rafael Junghans, Daniel Kittsteiner, Leonard Kurtishaj, Thomas Lessle, Max Schleicher, Emre Yikilmaz, Benjamin Zenth.

TSG Öhringen 2 – TSV Pfedelbach 1:14 (0:6)

Im zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen durfte unsere D1 bei der TSG Öhringen2 antreten.
Gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner bestimmte unsere Mannschaft von Beginn an diese Begegnung.
Das Spielgeschehen fand fast ausschließlich in der gegnerischen Hälfte statt, so dass wir bereits zur Halbzeit mit 6 Treffern führten. Auch nach der Pause belagerten unsere Jungs das Öhringer Tor und konnten sich unzählige Torchancen erspielen.
Am Ende siegte man hoch verdient mit 1:14. Bei der hohen Anzahl von Torchancen hätte der Sieg noch höher ausfallen müssen.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Luca Volpp (TW/1), Christian Abel, Janik Bender, Fabian Debernitz (3), Adriano Faggiano (6), Patrick Geist (1), Leonard Kurtishaj, Leon Seiler, Tevfik Tiryaki (3), Kaan Uzuner, Jannis Zenkner.

TSV Pfedelbach 2 – SC Michelbach / Wald 1:13

Unsere D2 spielte gegen den SC Michelbach und verlor 1:13.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Tobias Kropf (TW), Alexander Bitter (TW), Tim Blechl, Niklas Creyaufmüller, Heiko Drautz (1), Alexander Hengge, Rafael Junghans, Daniel Kittsteiner, Julian Klein, Marcel Steigauf, Yanik Tiryaki, Nico Volpp, Benjamin Zenth.

B-Juniorinnen

1. DFC Schwäbisch Hall – TSV Pfedelbach 19:2 (9:2)

Am Freitagabend, 09.10.09, brachen wir zu einem schweren Spiel nach Schwäbisch Hall auf.
Die SHA-Mädchen hatten bis jetzt alle Spiele in der Gruppe haushoch gewonnen.
Jede unserer Mädels hatte sich was anderes vorgenommen: zu gewinnen, zu Null zu spielen, nicht zweistellig verlieren oder unter 20 Tore verlieren, waren die Aussagen.
Die Spielerinnen des DFC begannen von Anfang an stark und drängten uns in die Abwehr. Schnelles Spiel über die Außenpositionen und hervorragendes Doppelpassspiel ließen uns keine Chance. Ruck zuck waren wir 6:0 hinten bis wir durch einen schönen Steilpass von Janina Härpfer zum Anschlusstor kamen.
Das Spiel ging in eine Richtung, nämlich auf unser Tor. Ein Zusammenspiel unserer Spielerinnen kam bei diesem Gegner nicht zustande. Es gelang uns zwar noch ein Tor durch unseren Neuzugang Martina Piscz, aber mit 9:2 gingen wir in die Halbzeit.
Schaffen wir es nicht zweistellig zu verlieren? Leider nein. Ein kopfballstarker, sowie läuferisch und technisch besserer Gegner ließ uns keine Chance.
Die Haller Mädchen ließen nicht nach und gewannen verdient 19:2.
Hallo Pfedelbacher Mädels, nichts desto trotz, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Ihr habt gut gekämpft und an unsere Keeperin; es hätten auch 40 Tore sein können wenn Du nicht noch einige rausgeholt hättest.

Es spielten:
Jessica Preitauer (Tor), Ute Drautz, Imke Schuhmacher, Angelina Golla, Venetia Drossa, Eileen Hammel, Milena Krebs, Sabrina Krebs, Denise Wenczel, Janina Härpfer (1), Martina Piscz (1)

 

C-Juniorinnen

TSV Pfedelbach – TSG Öhringen 6:7 (3:3)

Bei starkem Regen trafen sich am Samstag, 10.10.09, die Spielerinnen des TSV und der TSG Öhringen zu ihrem vorletzten Qualifikationsspiel.
Gleich zu Beginn des Spiels gingen die TSV-Mädchen durch einen schönen Schuss von Janina Härpfer über die gegnerische Abwehr und Torfrau mit 1:0 in Führung.
Die Öhringer Spielerinnen ließen sich hierdurch nicht beeindrucken, glichen aus und gingen 1:2 in Führung. Das Spiel verlagerte sich in die gegnerische Hälfte.
Unsere Mädchen hatten viele Chancen konnten diese jedoch nicht verwerten.
Erst ein direkter Eckball durch Ute Drautz führte zum 2:2-Ausgleich und durch ein weiteres Tor von Denise Wenczel konnten die Spielerinnen wieder in Führung gehen.
Leider gelang den Gegnerinnen vor der Halbzeit noch der 3:3 Ausgleich.
Auch in der zweiten Hälfte des Spiels hatten unsere Mädchen viele Möglichkeiten Tore zu erzielen, aber es gelang ihnen nicht.
Daher konnten sie den Rückstand auf die Öhringer Mannschaft auch durch die Tore von Milena Krebs und Janina Härpfer nicht mehr ausgleichen.

Zum Einsatz kamen:
Michelle Balthes (Tor), Ute Drautz (1), Janina Härpfer (3), Danina Heider, Milena Krebs (1), Sabrina Krebs, Laura Uhl, Denise Wenczel (1).

 

Folgende Jugendspiele finden in der kommenden Woche statt:

Freitag, 16.10.09, 18.30 Uhr
TSV Pfedelbach – SV Morsbach (B-Juniorinnen)

Samstag, 17.10.09 14 Uhr
FC Creglingen – TSV Pfedelbach I (C-Junioren)

Samstag, 17.10.09 14 Uhr SC Steinbach-Comburg – TSV Pfedelbach II (C-Junioren)

Samstag, 17.10.09 15.30 Uhr TSV Pfedelbach – TSG Bretzfeld (A-Junioren)

Montag, 19.10.09 18 Uhr TSV Langenbeutingen – TSV Pfedelbach (C-Juniorinnen)

Montag, 19.10.09 18.30 Uhr TSG Bretzfeld – TSV Pfedelbach (B-Junioren)

Mittwoch, 21.10.09, 18 Uhr TSV Pfedelbach II – TSV Kupferzell (D-Junioren)

Mittwoch, 21.10.09, 18 Uhr FC Unterheimbach – TSV Pfedelbach (D-Junioren)