Fußball – 14. Spieltag

images

Am Sonntag, den 15. November 2009 gewannen wir auswärts beim Tabellennachbarn TSV Niedernhall mit 3:0. Torschützen: Michael Hoppe, Armir Ramic, Sebastian Frank
Die Reserve gewann ihr Spiel mit 1:0.
Die Spielberichte, die Bilder vom Spiel und die Videos von den 3 Toren sind online.

Spielbericht: 

Pfedelbach begann verhalten. Kampfgeist und Einsatzwille, wie man sie noch im Ohrnberg-Spiel bewundern konnte, waren wie weggeblasen. Glücklicherweise war der Gegner an diesem Sonntag ebenfalls völlig harmlos, so dass sich in Halbzeit eins nicht mehr als ein „müder Kick“ entwickelte.
In Halbzeit zwei ging es zunächst genauso weiter, bis zur 56. Spielminute. Robin Eberhardt hatte sich im Strafraum schön durchgesetzt, passte nach innen und hier war Michael Hoppe zur Stelle, der den Ball über die Linie bugsierte und das 1:0 für unser Team markierte.
Von nun an wurde Pfedelbach immer stärker und hatte die Partie fest im Griff. Plötzlich wurde wieder gekämpft, Kombinationen klappten und jeder zeigte den nötigen Einsatz.
In der 61. Spielminute entschied der Schiedsrichter nach Foulspiel auf Elfmeter für unser Team. Amir Ramic verwandelte mit einem halbhohen Ball links neben den Pfosten sicher zur 2:0 Führung.
Niedernhall hatte das Spiel nun innerlich abgehakt und brachte kaum noch Gegenwehr. Pfedelbach nutzte dies und erarbeitete sich eine Fülle an Torchancen. Leider wurden diese allzu oft kläglich vergeben.
In der 71. Spielminute dann das schönste Tor des Tages. Der Ball wurde rechts über die Flügel gespielt. Von der Torauslinie kam eine stramme, flache Flanke in den Strafraum. Hier stand Sebastian Frank goldrichtig und schoss den Ball unhaltbar zwischen die Maschen.
Das Spiel war nun entschieden.
In der Folgezeit hätte Pfedelbach gut und gerne noch 2-3 Tore erzielen können, man kann beinahe sagen müssen.
Herrlich wurde bis zum Strafraum kombiniert, im Abschluss versagte man dann jedoch kläglich.
Am Ende blieb es beim verdienten 3:0 für unser Team. Ein enorm wichtiger Sieg gegen einen direkten Mitabstiegskandidaten.

Spielbericht des TSV Niedernhall:

Die Gedenkminute zu Beginn der Partie in Gedanken an Robert Enke war lange Zeit das Erwähnenswerteste dieser Begegnung. Beide Mannschaften passten sich dem tristen November-Wetter an und nur selten wurde die Auseinandersetzung der beiden Sparringspartner einem Kreisliga A-Niveau gerecht. Niedernhall zeigte zwar eine gute kämpferische Einstellung, das spielerische Element fehlte aber über die gesamte Spielzeit. Zahlreiche Abspielfehler prägten die ersten 45 Minuten, in denen auf beiden Seiten kein richtiger Spielfluss zu Stande kam. Nur einmal konnte sich Michael Neidhöfer nach acht Minuten auf der rechten Seite mit einem schnellen Drehschuss durchsetzen. Pfedelbach´s Keeper Daniel Dietle konnte den scharfen Ball nur abklatschen, im Rückraum fand sich aber kein Vollstrecker.
Nach dem Wechsel zeigte der Gast den „Distelfinken“ eindrucksvoll auf, wie man solche „Gurkenspiele“ zu seinem Gunsten entscheiden kann. Innerhalb von 13 Minuten entschieden sie die Partie für sich. Zunächst traf Michael Hoppe aus dem Gewühl heraus zum 0:1, Amir Ramic lies sechs Minuten später per verwandeltem Foulelfmeter das 0:2 folgen. Als Sebastian Frank nach 68 Minuten zum 0:3 traf, war die Heimblockade der Gastgeber perfekt.
Niedernhall konnte sich gegen Ende bei seinem Keeper Stefan Sartor bedanken, das das Ergebnis nicht noch höher ausfiel. Die Gastgeber enttäuschten auf ganzer Linie, hatten sie doch erneut die große Möglichkeit, mit einem Sieg dem Tabellenende entfliehen zu können.
Pfedelbach hingegen schaffte mit dem geringsten Aufwand den größtmöglichsten Erfolg.

Tore: 0:1 Michael Hoppe (55.), 0:2 Amir Ramic (61.) Foulelfmeter, 0:3 Sebastian Frank (68.)
Schiedsrichter: Ahmed Öztürk (Gaildorf)
Zuschauer: 160

Reserve: TSV Niedernhall – TSV Pfedelbach 0:1. Tor: Ruwen Frasch

Spielbericht Reserve:

Pflichtsieg in Niedernhall – Reserve hält Anschluss
Am 14. Spieltag gastierte die Pfedelbacher Reserve beim TSV Niedernhall.
Nach der herben 0:5-Klatsche aus der Vorwoche musste unbedingt ein Sieg her, um den Anschluss ans obere Tabellendrittel nicht zu verlieren.
Aus einer sicheren Abwehr heraus erarbeitete sich unsere „Zweite“ in der ersten Hälfte eine optische Überlegenheit. Ein Kopfball von Matthias Goller nach 30 Minuten fand aber ebenso wenig den Weg ins gegnerische Gehäuse wie ein Schuss des schön in Szene gesetzten Tobias Püschel kurze Zeit später.
Folglich ging man beim Stande von 0:0 in die Kabine.
Nach dem Seitenwechsel schnürten die Mannen um Kapitän Mario Huber den Gastgeber zusehends in der eigenen Hälfte ein.
Nach einer schönen Kombination gelang dann Ruwen Frasch in der 55. Spielminute der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Führungstreffer.
Danach ging die Linie im Pfedelbacher Spiel allerdings etwas verloren. Zur Überwindung der sicher stehenden Pfedelbacher Defensive waren die Niedernhaller Angriffsbemühungen an diesem Tag jedoch insgesamt zu harmlos.
Kurz vor Ende der Partie dann die Möglichkeit zur Entscheidung: Der durchgebrochene Michael Ertel wird im gegnerischen Strafraum unsanft zu Fall gebracht. Den von Tobias Püschel ausgeführten Strafstoß kann der Niedernhaller Keeper aber mit einem guten Reflex vereiteln.
Letztendlich ließ unsere „Zweite“ nichts mehr anbrennen und schaukelte den knappen Vorsprung über die Zeit. Zum letzten Spiel der Vorrunde wird nun der Spitzenreiter TSV Neuenstein erwartet.

Videos vom Spiel der ersten Mannschaft:


Tor zum 1:0 durch Michael Hoppe


Elfmetertor zum 2:0 durch Amir Ramic


Tor zum 3:0 durch Sebastian Frank