E2-Jugend: Turniersieg in Willsbach

imagesE2-Jugend:

Turniersieg in Willsbach

Im ersten Spiel gegen den TSV Weinsberg erkannte man schnell, dass der TSV Pfedelbach die dominierende Mannschaft war. Durch perfektes Zusammenspiel der Mannschaft gewann man das Spiel mit 2:0 durch Tore von Dominik und René.

Wie im Spiel zuvor gewann man auch das zweite Spiel gegen den SGM Willsbach I mit 2:0 durch Tore von Lars und Rico.
Im dritten Spiel gegen den TSV Untergruppenbach konnte man ein tolles Spiel beider Mannschaften bestaunen. Obwohl der TSV Pfedelbach klar die dominierende Mannschaft war vergab man hier einige Torchancen und somit ging das Spiel mit 0:0 zu Ende.
Gegen den TSV Biberach kam kein richtiges Fußballspiel der Pfedelbacher zustande. Zudem bekam der TSV Biberach einen Neunmeter zugesprochen, der aber jedoch das Tor von Sascha verfehlte. Man trennte sich mit einem 0:0.
Der letzte Gegner vor dem Finale war der FC Obersulm II. In diesem Spiel konnte der TSV Pfedelbach sich wieder spielerisch präsentieren. Man bezwang den Gegner mit 5:0 durch Tore von Luca, Simon (2), René und Rico.
Somit stand man im Finale, wo der Gegner der TSV Altenberg war. In einem spannenden Finale lag man mit 0:1 zurück. In der achten Minute konnte man durch Luca den Ausgleich erzielen. Kurz vor Spielende bekam der TSV Pfedelbach einen Neunmeter zugesprochen, den Dominik zu einem 2:1 Endstand und somit einen verdienten Sieg für den TSV Pfedelbach verwandelte.

Ergebnisse:
Vorrunde:
TSV Pfedelbach 2 – TSV Weinsberg 2:0
TSV Pfedelbach 2 – SGM Willsbach 2:0
TSV Pfedelbach 2 – TSV Untergruppenbach 0:0
TSV Pfedelbach 2 – TSV Biberach 0:0
TSV Pfedelbach 2 – FC Obersulm II 5:0
Finale: TSV Pfedelbach 2 – TSV Altenberg 2:1

Spieler, Trainer und Fans konnten abermals mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden sein. Trainer Steffen Ott empfängt die Turniersieger und Fans im Pfedelbacher Mannschaftsheim mit Thüringer und Grillwürsten. Hierfür vielen Dank dem Trainer. Vielen Dank auch an Co. Trainer Tom, der die Mannschaft an diesem Tag betreute, und zum Sieg führte.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Simon Mödinger, Dominik Ungerer, Lars Krenkler, René Ungerer, Rico Wilde, Luca Schanz, Sascha Arnold (TS), Jakob Gronbach.