C-Jugend: SpVgg Satteldorf – TSV Pfedelbach 2:0

imagesC-Jugend: SpVgg Satteldorf – TSV Pfedelbach 2:0

Die C-Jugend verlor am letzten Samstag das Spiel bei der Spielvereinigung Satteldorf-Gröningen nach schwachem Spiel mit 0:2.

 

 

Die Satteldorfer begannen das Spiel sehr schwungvoll und konnten sich schon nach 10 Minuten eine sehr schöne Chance herausspielen, die jedoch von unserem Torwart Luca hervorragend gehalten wurde. Ebenso konnte Luca Vollp ein paar Minuten später wiederum in einer 1:1 Situation des Gegners einen Rückstand verhindern.
Leider führten diese Situationen nicht dazu, dass wir unsere sehr träge Spielweise änderten. Wir standen im Mittelfeld zu weit weg von unseren Gegnern und ließen die Satteldorfer weiterhin ihr Spiel aufziehen. Dazu kamen viele Fehler in der Ballannahme und im Passspiel. So erspielten sich die Satteldorfer eine Vielzahl von Chancen und es war nur Luca Vollp zu verdanken, dass wir das 0:0 in die Pause retten konnten.
In der zweiten Halbzeit kamen wir dann etwas besser ins Spiel, ohne jedoch spielerisch und kämpferisch überzeugen zu können. In dieser Phase mussten wir allerdings dann das erste Gegentor hinnehmen, nachdem Luca Vollp, behindert durch die tiefstehende Sonne, eine Flanke nur abklatschen konnte und der Kopfball des Gegners dann in unserem Tor landete.
Arda Kocausta hatte dann in der 62. Minute noch die Chance zum Ausgleich, als er allein auf den Tormann zulief. Der gegnerische Torwart konnte jedoch unseren Ausgleich gerade noch verhindern.
Dann verflachte das Spiel wieder. Satteldorf erzielte dann ein paar Minuten vor Schluss durch einen Schuss von der Strafraumgrenze noch das verdiente 2:0.
Unrühmlicher Höhepunkt des Spiels war, dass ein ausgewechselter Pfedelbacher Spieler von seinem Vater zum Duschen geschickt wurde und dann der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stand.

 

Es spielten:
Luca Vollp (TW), Heiko Drautz, Kaan Uzuner, Janis Zenkner, Fabian Debernitz, Patrick Geist, Tobias Sailer, Arda Kocausta, Julian Klein, Tevfik Tiryaki, David Uhl, Sacha Arnold, Luis Mugele.

 

Fazit der Vorrunde:
Mit diesem Spiel beenden wir die Vorrunde nun nach 5 gewonnenen und 3 verlorenen Spielen als Tabellendritter. Mit dieser Platzierung können wir sicher zufrieden sein.
Wir haben gegen starke Gegner wie die Spfr. Schwäbisch Hall II und den TSV Crailsheim gewonnen und dabei sehr guten Fußball gesehen.
Allerdings gab es auch teilweise unerklärbare Schwankungen von Spiel zu Spiel. Ein wesentlicher Punkt, der in der Rückrunde verbessert werden muss, ist die Trainingsbeteiligung und die Disziplin während des Trainings, aber auch am Rande des Spielfelds.
Wenn das berücksichtigt wird, können wir in der Rückrunde weiter um eine der vorderen Platzierungen mitreden.