Kegeln: Vorschau 11. Spieltag

Kegeln: Vorschau 11. Spieltag

Die Kegler des KC TSV Pfedelbach müssen zum Abschluss der Vorrunde erneut auswärts antreten. An diesem Samstag, 3. Dezember ab 15.00 Uhr sind sie am elften Spieltag zu Gast bei Fidelio 49 Karlsruhe.

Mit 8 : 12 Punkten liegen die Hohenloher auf Platz acht der Landesliga 3 Baden.
Die beiden Abstiegsplätze elf und zwölf nehmen derzeit die TSG Heilbronn 2 und das Team aus Karlsruhe mit jeweils 4 : 16 Punkten ein.
Mit einem Sieg in diesem „Schlüsselspiel“ könnte Pfedelbach deshalb den Abstand auf sechs Punkte vergrößern, bei einer Niederlage jedoch würde der Gegner gefährlich nahe herankommen.
Doch die Gastgeber haben am letzten Samstag gegen Eintracht West Weinheim ein Top-Ergebnis abgeliefert. Mit 5577 : 5332 Kegeln haben sie sich den zweiten Saisonsieg gesichert. Alle sechs Spieler haben die 900er-Marke übertroffen, was auf sehr gute Bahnen hindeutet. Michael Niedenführ mit 956 Kegeln und Olaf Berger mit 944 Kegeln waren die Stärksten. Mit Patrick Lösch und Frank Niedenführ haben zwei weitere Spieler mit jeweils 931 Kegeln sehr stark aufgespielt.
Die auswärts noch sieglosen Pfedelbacher werden kaum in der Lage sein, ein solches Resultat zu erzielen. Selbst auf den ebenfalls guten Heimbahnen können sie dieses Ergebnis nicht vorweisen.
Hoffnung schöpfen sie auf die Rückkehr von Marcel Landenberger, der zuletzt sehr gut in Schuss war. Für ihn wird Ulrich Münster wieder ins zweite Glied rücken. Außerdem kehrt Rolf Heldt in das Team zurück. Da Rolf Streckfuß ohnehin unter Rückenproblemen leidet, wird er diesmal nicht mit dabei sein. Dem bei der Niederlage in Weiher schwachen Harald Wölfel traut man zu, dass er wieder zu seinem Leistungsvermögen zurückfindet und an seine gute Form dieser Saison anknüpft.
Mit 5444 Kegeln ist der Durchschnitt der Karlsruher Heimresultate außerdem deutlich geringer. Trotzdem wird es für die Hohenloher schwer werden, dies zu erreichen. Der größere Druck des „Gewinnen-müssens“ ist allerdings bei den Gastgebern. Man darf sicher auf ein enges Spiel gespannt sein .

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein