Rope Skipping: Gau- meisterschaften in Pfedelbach

imagesRope Skipping: Gaumeisterschaften in Pfedelbach

Eigentlich hätte in der Sporthalle an der Schanz am 30.06.12 ständig ein Lüftchen wehen müssen, denn ca. 100 Rope Skipper aus 8 Vereinen schwangen zu Musik oder gegen die Stoppuhr ihr Springseil.

Schwül heiß war der Tag und geschwitzt wurde sowohl außerhalb wie innerhalb der Sporthalle. Vormittags wurden die Speed-Disziplinen gezeigt und gewertet. Hierbei musste in 30 sec, 60 sec und 120 sec. das Springseil so schnell  wie möglich den Körper umkreisen. Bei der Disziplin Double under musste das Seil 2 x den Körper umkreisen, bevor die Füße den  Boden wieder berührten. Die meisten DU (68  Sprünge) erreichte eine Springerin aus dem Turnkreis Ansbach.  Vom TSV Pfedelbach folgte ihr knapp dahinter Michelle Balthes mit 66 Doppeldurchschlägen in 30 Sekunden. Gleich im Anschluss an die Speed-Disziplinen folgte der Compulsory-Wettkampf. Es ist eine vorgegebene Sprungabfolge die die Wettkampfneulinge fehlerfrei absolvieren müssen.  Es gilt eine Höchstwertnote von 20 Punkten für die Ausführung zu erreichen. Knapp darunter lag die Pfedelbacherin Judith Certa mit 19,9 Punkten. Der Wettkampftag lief optimal für Judith, denn nicht nur die Pflichtkür sondern auch die Speed-Disziplinen gelangen ihr perfekt. Sie konnte sich in einem Teilnehmerfeld von 19 Springerinnen den verdienten 1. Platz sichern.
Ebenso hervorragende Leistungen zeigten aus unseren Reihen Madeleine Hack in der Altersklasse 15-17 Jahre mit dem 1. Platz, Marielle Müller mit Platz 2 und Julia Geck folgte ihr auf Platz 3. Bei unseren jüngsten Skippern erreichte Amelie Fritz in der AK 6-8 Jahre und Svenja Wahl AK 12-14 Jahre jeweils einen tollen 3. Platz.
Die Siegerliste des Gauwettkampfes und weitere Bilder sind auf der TSV Pfedelbach-Homepage zu sehen.

Gegen 13:00 Uhr traten die fortgeschrittenen Springer/innen nun zum Freestyle an. Der Freestyle ist eine Kür, in welcher möglichst  viele Sprünge in unterschiedlichem Tempo und Schwierigkeitsgrad innerhalb von 45 bis 75 Sek. zu fetziger Musik gezeigt werden muss. Dabei darf die Wettkampffläche von 9 x 9 m nicht verlassen werden und sollte mit turnerischen Elementen voll ausgenutzt werden. Hier zeigte Denise Wenczel vom TSV Pfedelbach, dass mit einem Handstandüberschlag die räumliche Distanz gut zu überwinden ist. Denise erhielt für ihren Freestyle die beste Level- und Kreativitätsnote (5/4) des Tages.
Am Nachmittag fanden zum ersten Mal bei Gaumeisterschaften, ein Jump and Fun – Wettbewerb statt, bei welchem im Mannschaftswettkampf (4 Springer) 5 verschiedene Stationen mit dem Springseil absolviert werden mussten.
Während die Auswertung für die Siegerehrung auf Hochtouren lief, zeigten die Vereine Bad Friedrichshall, Niedernhall, Bad Mergentheim und Pfedelbach je eine sehr unterhaltsame Show, bei der versucht wurde, alle Seilarten vom Single Rope, Beaded Rope (Gliederseile) bis Double Dutch Seil, einzusetzen. 14 Rope Skipperinnen vom TSV Pfedelbach beeindruckten das Publikum mit einer Show auf die Musik aus  „Tanz der Vampire“, der Einzelspringer Johannes Funk zeigte den Zuschauern, dass die Sportart nicht nur von Mädels beherrscht wird und Sarah Wolf vom TSV Künzelsau sprang ihre Kür, mit welcher sie am 01.08.2012 in Tampa/Florida bei der Juniorenweltmeisterschaft an den Start geht.
Insgesamt war die Rope Skipping Meisterschaft ein sehr gelungenes Sportereignis an dem knapp 40 Rope Skipper vom TSV Pfedelbach teilgenommen haben.

Viele fleißige Helfer waren im Einsatz, um in der Halle die Wettkämpfe zu ermöglichen und den hungrigen und durstigen Gästen den Tag zu versüßen. Bei allen Helfern und Kuchenspendern möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Rope Skipping Abteilung des TSV Pfedelbach.

 


Michelle Balthes bei der Speed-Disziplin


Denise Wenczel beim Freestyle


Die Vampire laden zum Tanz

 

Bilder:

Hier gibts noch mehr Bilder.

 

Wertungslisten:

Wertungsliste E3 2012

Wertungsliste E4 Hohenlohe Cup 2012

Wertungsliste E4 TG Hohenlohe 2012

Wertungsliste Jump4fun 2012

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein