TSV Pfedelbach im FuPa-Wintercheck

Marc Hofacker im Interview +++ Vorsprung halten oder ausbauen
Auch in dieser Saison beleuchtet fupa während der Winterpause die Vorrunde der Vereine im Bezirk.

Fupa hat die Clubs gefragt, was gut lief, mit was sie weniger zufrieden waren und was sie sich für die Rückrunde wünschen. Im Blickpunkt: der TSV Pfedelbach.
Der stellv. Abteilungsleiter Marc Hofacker stand uns für die Fragen zur Verfügung.

Verein: TSV Pfedelbach
Welche Liga: Bezirksliga

1) Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele erreicht?
Mit der ersten Saisonhälfte sind wir voll und ganz zufrieden. Bis zum 11. Spieltag gewannen wir sogar alle unsere Spiele. Nach der Vorrunde stehen nun 13 Siege, 1 Unentschieden und nur eine Niederlage zu Buche. Wir gehen mit einem Vorsprung von 8 Punkten in die Winterpause.

2) Gibt es Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?
Wir haben uns mit einem weiteren Torhüter verstärkt. Vom FV Wüstenrot kommt Dennis Petrowski zu uns. Im Trainer- und Betreuerstab hat sich nichts verändert. Hier wird nach wie vor hervorragende Arbeit geleistet.

3) Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?
Nach so einer Super-Vorrunde wird es schwierig sich noch zu verbessern. Aber das Trainerteam weiß genau wo sie in der Vorbereitung auf die Rückrunde ansetzen müssen.

4) Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht?
Überrascht haben uns die starken Aufsteiger Bühlerzell und Neuenstein. Auch mit Obersontheim oder Michelfeld hätten wir nicht so weit oben gerechnet. Enttäuscht hat uns dagegen Altenmünster, Hessental und vor allem Wachbach.

5) Wenn ein Spieler für seine Entwicklung hervorgehoben werde müsste, wer wäre es und warum?
Kaan Uzuner ist direkt aus der A-Jugend zu uns gestoßen und hat sich auf Anhieb mit guten Leistungen einen Stammplatz erarbeitet. Es wäre aber falsch einen einzelnen Spieler hervorzuheben, da aufgrund der Verletzung unseres Torjägers Marco Rehklau die gesamte Mannschaft hervorgehoben werden muss. Diesen Ausfall zu kompensieren und so eine tolle Vorrunde zu spielen ist aller Ehren wert.

6) Gibt es ein besonderes Highlight in der Vorbereitung?
Wir testen gegen zwei Unterländer Bezirksligisten (Massenbachhausen und Eberstadt). Das Highlight wird aber das Spiel gegen den badischen Landesliga-Tabellenführer VfR Gommerdorf am Samstag, den 18.02.2016 um 14.00 Uhr in Pfedelbach auf dem Kunstrasenplatz sein.

7) Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?
Wir wollen den 8-Punkte-Vorsprung auf die Verfolger Gaisbach und Sindringen-Ernsbach so lange wie möglich halten oder ausbauen.  Auch im Pokal wollen wir so weit wie möglich kommen.