Landesliga Württemberg Staffel 1 2018/19
Spielbericht - 23. Spieltag

Samstag, 13. April 2019 - 15:30 Uhr
TSV Pfedelbach TSV Crailsheim

TSV Pfedelbach

TSV Crailsheim


3


5


Zuschauer: 135


Zusammenfassung
Der TSV Pfedelbach verliert zu Hause mit 3:5 im Hohenlohe-Derby gegen den TSV Crailsheim.
Der Spielbericht, die Ergebnisse, die Tabelle, die Bilder und die Videos vom Spiel sind online.
-

Spielbericht:

TSV Pfedelbach - TSV Crailsheim 3:5 (1:3)

Pfedelbach verliert nach schwacher Leistung auch zu Hause gegen Crailsheim

Die Gäste gingen von Anfang an früh drauf und so hatte es Pfedelbach schwer ins Spiel zu finden. Für die Gäste zahlte sich das frühe Anrennen bereits in der 6. Minute aus. Herbaly spielt sich durchs Mittelfeld und passt von rechts nach innen. Den ersten Schuss konnte Keeper Dennis Petrowski noch festhalten. Gegen den Nachschuss von Tim Meßner war er machtlos und so stand es bereits früh im Spiel 0:1 für die Gäste.
In der 14. Minute blockte ein Crailsheimer Spieler den Ball im Strafraum mit der Hand ab. Die Pfedelbacher Spieler forderten einen Elfmeter aber der Schiedsrichter entschied sich für Weiterspielen.
Eine Minute später gab es einen Freistoß in der Mitte, nachdem Michael Blondowski gefoult wurde. Andreas Cebulla flankte den Ball hinter die Crailsheimer Abwehr und auf der linken Seite hatte sich Marco Rehklau poitioniert und erzieltemit einem Schuss ins rechte Toreck den 1:1 Ausgleich.
Zehn Minuten später gingen erneut die Gäste in Führung. Crailsheim spielte einen Angriff wieder über die rechte Seite. In der Mitte stand Hüttle frei und schoss den Ball ins linke Eck zum 1:2.
Zwei Minuten später führte Crailsheim einen Freistoß von rechts aus. Wiederum kam der Ball in die Mitte zu Hüttl und der köpfte zur 1:3 Führung ein.
In der 35. Minute hatte Nico Hütter Pech nach einem Eckball. Er brachte nicht mehr genügend Druck hinter den Ball und so gab es keine Gefahr für das Crailsheimer Tor.
Sobald Pfedelbach den Ball verlor war Crailsheim zur Stelle und schaltete schnell um.
Pfedelbach konnte vor der Pause nicht mehr verkürzen und so ging man mit einem 1:3 in die Pause.
In der Kabine wurde es danach dann laut und man nahm sich nochmal einiges für die 2. Halbzeit vor.
Doch was dann nach dem Anstoß zur 2. Halbzeit passierte ist unerklärlich. Crailsheim spielte zunächst den Ball nach hinten. Von dort wurde ein schneller Angriff über die linke Seite eingeleitet. Pfedelbach mit dem Kopf wohl noch in der Kabine und das nutzt Hüttl aus und macht mit seinem dritten Treffer das 1:4.
Fünf Minuten später konnte Jens Schmidgall den 2-Tore-Rückstand wieder herstellen. Marco Rehklau verlängerte einen Ball und Schmidgall musste nur noch einschieben.
Drei Minuten später versuchte es Tim Lück mit einem Freistoß, aber der Ball ging rechts am Tor vorbei.
Das Spiel plätscherte nun wie der Regen so vor sich hin und in der 72. Minute fiel dann fast das 2:5. Tim Lück verlor den Ball und Herbaly war zur Stelle und schoss dann aber nur ans linke Aussennetz.
In der 77. Minute kam Blondowski nach einer Flanke im Strafraum zu Fall. Der Pfiff des Unparteiischen blieb erneut aus.
In der 82. Minute dann viel Pech auf Pfedelbacher Seite. Lück zirkelte einen Freistoß auf den Kopf von Blondowski. Von dort geht der Ball an den linken Innenpfosten und springt zurück ins Feld.
Drei Minuten später spazierte ein Gästespieler durch die Pfedelbacher Abwehr und passte nach innen. Dort brachte der Stürmer den Ball aber nicht im Tor unter.
Hoffnung im Pfedelbacher Lager kam dann nochmal in der 86. Minute auf als ein Schuss von Marco Gebert von Marc Wagemann abgefälscht wird und im linken Toreck zum 3:4 Anschlusstreffer landete. Dies versprach nun eine heiss Schlussphase.
Eine Minute später spielten die Gäste einen Rückpass auf den torhüter und um ein Haar wäre Rehlkau dazwischen gegangen.
Der Schiedsrichter zeigte nun noch drei Minuten Nachspielzeit an. In der 92. Minute brachte Pfedelbachs Torhüter Petrowski einen Freistoß in den gegnerischen Strafraum. Dort ging Blondowski hoch und köpfte den Ball über den Torhüter. Doch auf der Linie konnte ein Crailsheimer gerade noch so zur Ecke klären. Das war die Riesenchance zum Ausgleich.
Eine Minute später gab es dann nochmal einen Freistoß für die Gäste. Der Ball kam in den Strafraum und kein Pfedelbacher wollte Herbaly daran hindern ein Tor zu schiessen. Er hat freie Bahn und konnte so die 3:5 Entscheidung mit dem Kopf erzielen.
Danach beendete der Schiedsrichter die Partie und Pfedelbach blieb nun schon im fünften Spiel hintereinander ohne Sieg. Es wurde dem Gegner heute wieder leichtgemacht. Die einfachen Fehler müssen in den kommenden Wochenschnell abgestellt werden, wenn man wieder dreifach punkten will.

Tore:
07. 0:1 Tim Meßner
16. 1:1 Marco Rehklau
26. 1:2 Daniele Hüttl  
28. 1:3 Daniele Hüttl
46. 1:4 Daniele Hüttl
51. 2:4 Jens Schmidgall
86. 3:4 Marc Wagemann (Eigentor)
93. 3:5 Tamas Herbaly

Schiedsrichter: Tobias Lauber (TSV Kleinglattbach)
Schiedsrichterassistent 1: Stefan Schweizer (SV Gebersheim)
Schiedsrichterassistent 2: Tobias Lochmüller (TSV Phönix Lomersheim)

Zuschauer: 135

Hier gehts zu den Bildern vom Spiel.

Videos vom Spiel:

Tor zum 1:1 Ausgleich durch Marco Rehklau:


Tor zum 2:4 durch Jens Schmidgall:



Die Zusammenfassung mit allen Highlights und Toren vom Spiel:

 

Bericht aus der Hohenloher Zeitung vom 15.04.2019:

Bericht aus dem Hohenloher Tagblatt vom 15.04.2019:

Herbály erlöst den TSV im Hohenloher Derby

Lange Zeit sahen die Horaffen dabei als sicherer Sieger aus. Gegen Ende der Partie machten es die Gelb-Schwarzen jedoch noch einmal spannend. „Mit einer sehr guten ersten und einer ordentlichen zweiten Halbzeit haben wir uns die drei Punkte verdient“, resümierte Crailsheims Trainer Michael Gebhardt.
Tatsächlich setzten die Horaffen die Platzherren von Beginn an unter Druck. Bereits nach wenigen Minuten ergab sich die erste Schusschance für Dennis Schwenker. Kurz darauf zappelte der Ball im Netz. Pfedelbachs Keeper Dennis Petrowski hielt den Abschluss von Rudolph Krebs nicht fest, den Nachschuss nutzte Tim Messner. Wenig später versuchte Jörg Munz aus der Distanz nachzulegen. Direkt im Gegenzug erspielte sich Pfedelbach seine erste Möglichkeit, Jens Schmidgall schoss allerdings am Tor vorbei. Dennoch gelang den Hausherren der Ausgleich. Im Anschluss an einen Freistoß von Marco Gebert drückte Marco Rehklau den Ball über die Torlinie (16.). Die Freude der Einheimischen hielt nicht lange an. Zehn Minuten später verwandelte Daniele Hüttl die Hereingabe von Rudolph Krebs – und die Gelb-Schwarzen legten sofort nach. Einen Freistoß von Tamás Herbály köpfte erneut Hüttl zum 3:1-Halbzeitstand.
Blitzstart direkt nach der Pause
Die zweite Spielhälfte begann mit einem Blitzstart. Gleich nach dem Anspiel erzielte Hüttl seinen dritten Treffer an diesem Tag. Das Spiel schien gelaufen. Die Heimelf verkürzte aber durch Jens Schmidgall schnell auf 2:4. Bei einer Schusschance für Tamás Herbály und einer Kopfballgelegenheit für Daniele Hüttl blieb die endgültige Entscheidung zugunsten der Crailsheimer aus.
In der Schlussphase witterte der TSV Pfedelbach seine Chance. In der 80. Spielminute traf Michael Blondowski mit einem Kopfball nur den Innenpfosten. Nachdem Tamás Herbály auf der anderen Seite eine Großchance vergab, traf Marco Gebert doch noch für die Einheimischen und brachte die Gelb-Schwarzen damit zum Zittern. Dennis Schwenker musste in der Nachspielzeit einen Kopfball von Michael Blondowski auf der Linie klären. Kurz vor dem Abpfiff erlöste Herbály den TSV mit seinem Treffer zum 3:5-Endstand. 
TSV Crailsheim: Weiß, Herbály, Krause (89. Düll), Hüttl, Messner (64. Saidy), Maneth (85. Schneider), Munz (90. + 1 Farkas), Wagemann, Hertfelder, Krebs, Schwenker

Die Torschützen:

,

Hier gehts zu der Aufstellung und zum Spielverlauf

Hier gehts zum Liveticker

Hier gehts zur Spielerstatistik

Hier gehts zur Homepage des TSV Crailsheim

Hier gehts zur Facebook-Seite des TSV Crailsheim

Sportplatzblättle:


Hier
können Sie das Sportplatzblättle zum Spiel nachlesen.


Die Ergebnisse des 23. Spieltags der Landesliga Staffel 1:

Donnerstag, 11. April 2019
19:30 Uhr   BIESV Germania Bietigheim-TVPTV Pflugfelden0:0
Samstag, 13. April 2019
14:00 Uhr   SPFSportfreunde Schwäbisch Hall-TVOTV Oeffingen1:1
15:30 Uhr   SVFSV Fellbach-ÖHRTSG Öhringen1:0
15:30 Uhr   PFETSV Pfedelbach-CRATSV Crailsheim3:5
15:30 Uhr   SCOTSV Schornbach-HEITSV Heimerdingen1:1
16:00 Uhr   SATSpvgg Gröningen-Satteldorf-SVSSV Schluchtern5:1
Sonntag, 14. April 2019
15:00 Uhr   ARAAramäer Heilbronn-SSVSSV Gaisbach2:2
16:00 Uhr   SWATSV Schwaikheim-SVASV Allmersbach5
:4

Die Tabelle nach dem 23. Spieltag der Landesliga Staffel 1:

Platz   Mannschaft Spiele G U V Tore Diff. Punkte
1 (1) SVF SV Fellbach 23  13  46:26  20  46 
2 (2) HEI TSV Heimerdingen 23  13  60:37  23  42 
3 (4) SWA TSV Schwaikheim 23  12  55:52  41 
4 (3) SPF Sportfreunde Schwäbisch Hall 23  10  10  47:34  13  40 
5 (5) CRA TSV Crailsheim 23  11  60:40  20  38 
6 (6) TVP TV Pflugfelden 23  10  49:43  35 
7 (7) BIE SV Germania Bietigheim 23  31:28  34 
8 (8) TVO TV Oeffingen 23  10  35:34  34 
9 (9) SAT Spvgg Gröningen-Satteldorf 23  10  11  50:39  11  32 
10 (10) ÖHR TSG Öhringen 23  26:31  -5  27 
11 (11) PFE TSV Pfedelbach 23  12  39:48  -9  27 
12 (12) SSV SSV Gaisbach 23  10  30:43  -13  27 
13 (13) SVS SV Schluchtern 23  13  28:47  -19  24 
14 (14) SCO TSV Schornbach 23  12  29:39  -10  23 
15 (15) ARA Aramäer Heilbronn 23  12  28:47  -19  23 
16 (16) SVA SV Allmersbach 23  14  36:61  -25  17 

Vorschau:

Am kommenden Osterwochenende finden in der Landesliga keine Spiele statt.
Weiter geht es dann am Samstag, den 27.04.2019. Wir spielen dann auswärts bei der TSG Öhringen.
Spielbeginn: 14.00 Uhr.
Ein Vorbericht folgt.

 

Suche



Sie benötigen eine Webseite für Ihre Firma,
Ihren Verein oder Ihre Organisation?
Dann sind Sie hier genau richtig.

ID Z: