Statement zu 2G-Regelung für Zuschauer der Spiele unserer Herren

Die Verantwortlichen der Fußballabteilung des TSV Pfedelbach haben einstimmig entschieden, bei den Heimspielen der Herrenmannschaften für die Zuschauer die 2G Regelung anzuwenden. Dies wurde zudem mit der Gemeindeverwaltung abgestimmt.
Für den einen oder anderen sicherlich verwunderlich, da doch das offizielle Reglement im Moment noch die 3G Regelung zulässt.
Wir haben uns jedoch bewusst für die 2G Regelung ausfolgenden Gründen entschieden:

Als Verein sind wir Veranstalter und Ausrichter von Heimspielen unserer Teams und haben damit auch die Verantwortung, höchstmögliche Sicherheit für Zuschauer und Akteure zu gewährleisten. Egal ob 2G- oder 3G-Regelung für Zuschauer, das Risiko einer Ansteckung können wir trotz Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen nicht ausschließen. Die aktuelle Situation legt jedoch deutlich dar, dass das Risiko einer Ansteckung bei nicht geimpften höher als bei geimpften Personen ist. Hinzu kommt ein erhöhtes Risiko eines schweren Krankheitsverlaufs bei nicht geimpften im Vergleich zu geimpften Personen.

Im Hohenlohekreis sind aktuell beinahe alle Intensivbettenplätze belegt. Dies macht uns große Sorge, denn die Intensiv-Betten werden nicht nur für Corona-Patienten benötigt, sondern auch Personen andere Krankheitsverläufe, wie z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall… bei denen jede Minute Verzögerung in der Behandlung schlimme Folgeschäden oder sogar Tod bedeuten kann. Die Komplettbelegung der Intensivbetten im Hohenlohekreis bedeutet also auch einen längeren sowie zeitaufwändigeren Anfahrtsweg der Rettungswägen zu freien Krankenhäusern mit freien Intensivbetten.

Aus diesem Grund sehen wir uns als Veranstalter in der Verantwortung unseren Beitrag dazu zu leisten, dass durch unsere Heimspiele die Situation nicht noch verschlimmert wird. Mit 2G wollen wir ausschließen, dass sich ungeimpfte Zuschauer bei unseren Spielen mit Corona infizieren.